»4 mal #Kafka anders«: Veranstaltungsreihe der #Stadtbibliothek #Bielefeld ab 7. Februar 2024

Bielelfeld, 25. Januar 2024

Anlässlich des 100. Todestages von Franz Kafka präsentiert die Stadtbibliothek Bielefeld in diesem Jahr vier Veranstaltungen, die einen ungewöhnlichen Zugang zum Werk Kafkas ermöglichen.

Den Anfang macht am Mittwoch, 7. Februar 2024, um 20 Uhr der preisgekrönte, österreichische Comic-Zeichner Nicolas Mahler, der seine Kafka-Biografie »Komplett Kafka« auf der Lesebühne der Stadtbibliothek am Neumarkt vorstellt. Franz Kafka hat nicht nur Prosa geschrieben, er zeichnete auch leidenschaftlich gern. Sein Zeichnen hätte ihn einst »mehr befriedigt als irgendetwas«. Was liegt also näher, als ihn zu seinem Jubiläum mit einer Comic-Biografie zu ehren? Auf witzig-pointierte Weise setzt Mahler Kafkas Leben und Werk in Szene und schreckt dabei auch nicht vor den ganz großen Fragen zurück: Warum scheiterte Kafkas Plan, eine Reihe von Billigreiseführern zu schreiben? Wer verfasste die Fortsetzung eines seiner wichtigsten Werke, »Die Rückverwandlung des Gregor #Samsa«? Die Antworten und noch vieles mehr findet sich in Komplett Kafka.

Die eher wenig beachteten Kinder in Kafkas Werk nimmt am Dienstag, 16. April 2024, um 20 Uhr die Veranstaltung »Franz Kafka: Kindheitsmotive der Literarischen Gesellschaft« in den Blick. Vater-Sohn-Konflikte spielen in Franz Kafkas Werk wie in seiner Biografie eine herausgehobene Rolle. Allerdings handelt es sich bei den auftretenden Söhnen meist um erwachsene Personen, die über die Kindheit hinaus in Konflikt mit ihren Vätern stehen. Wie aber konzipiert Kafka in seinen Texten die vorausgehende Phase der Kindheit? Darüber referiert Claudia Hillebrandt, Professorin für Neuere Deutsche #Literatur an der #Universität #Bielefeld, #Schauspieler Thomas Wolff liest die Texte.

Die Autorin Marion Döbert wird am Dienstag, 4. Juni 2024, um 20 Uhr in einfacher Sprache aus Kafkas »Die Verwandlung« lesen. Fantastisch, bizarr, grotesk – oder nur ein Alptraum? »Die Verwandlung« ist für viele ein Rätsel geblieben, die das #Buch in der Schule lesen mussten. Die Autorin Marion Döbert ebnet einen neuen Zugang zu Kafkas Werk. Seit 2013 schreibt sie Literaturklassiker um, in eine kraftvolle, klare Sprache mit starker Wirkung. Ob Heinrich Böll, Siegfried Lenz, Arno Geiger oder eben auch Kafka, Döberts Bücher eröffnen neue Wege zur Literatur. Auch in ihren eigenen Romanen besticht die Klarheit ihrer Sprache. Musikalisch begleitet wird die Lesung durch den Saxofonisten Thomas Schweitzer.

Den Abschluss dieser Veranstaltungsreihe bildet die Ausstellung von Christiane Neumann, die unter dem Titel »… erträumt« in der #Südlounge der Zentralbibliothek am Neumarkt von Montag, 2. September 2024, bis Samstag, 2. November 2024, zu sehen ist. Unter den gleichnishaften Texten Kafkas, die immer wieder Anlass zu Reflexionen bieten, hebt sich die Parabel von der Kaiserlichen Botschaft besonders hervor. Ein Bote soll einem Untertan eine lebenswichtige Botschaft überbringen, doch dieser kann den Weg nicht finden, da Zeit und Raum sich ihm immer wieder entziehen. Am Freitag, 6. September 2024, lädt die Stadtbibliothek ab 18 Uhr zur #Vernissage mit #Musik in die Südlounge der #Zentralbibliothek ein. Eine Gelegenheit, der Künstlerin persönlich zu begegnen. Den Text der Kaiserlichen Botschaft liest der Schauspieler Christian Knäpper.

Gütsel Webcard, mehr …

Stadtbibliothek Bielefeld
Neumarkt 1
33602 Bielefeld
Telefon +49521515000
Telefax +49521513387
E-Mail stadtbibliothek.information@bielefeld.de
www.stadtbibliothek-bielefeld.de