»Aktenzeichen KI ungelöst«, Veranstaltung im #Heinz #Nixdorf #Museumsforum

Paderborn, 9. Januar 2024

#Künstliche #Intelligenz bietet immense Möglichkeiten, stellt aber etliche Herausforderungen an #Gesellschaft und #Politik. Eine gewisse Form der Regulierung scheint notwendig zu sein. Doch wie soll sie aussehen? Wie umfassend soll sie sein? 

Antworten auf diese Fragen soll eine Veranstaltung am Donnerstag, 15. Februar 2024, um 19 Uhr im Heinz Nixdorf Museumsforum geben. 

Basisregeln zur Künstlichen Intelligenz könnten auf #Transparenz, #Rechenschaftspflicht und Datenschutz basieren. Doch wie lässt sich ein ausgewogener Ansatz finden, der die Vorteile der #KI nutzt und zugleich ethisch vertretbar ist? 

Am Beginn des Abends stehen 2 Impulsvorträge. Der Vorsitzende der Ludwig Erhard Stiftung und ehemalige hessische Ministerpräsident, Prof. Dr. Roland Koch, wird Spielregeln für einen marktwirtschaftlichen Umgang mit KI vorstellen. Prof. Dr. Katharina J. Rohlfing, Vorstandsmitglied des Software Innovation Campus Paderborn, beschreibt, welche Kompetenzen uns im Umgang mit KI helfen. In der anschließenden Podiumsdiskussion werden die Referenten und Dr. Sebastian Waic von der Düsseldorfer #Unternehmensberatung Ritzenhoefer & Company unter der Moderation von Julia Ures diskutieren. 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des HNF mit der Ludwig Erhard Stiftung. 

Der Eintritt ist frei, eine Onlineanmeldung erforderlich. Für Besucher der Veranstaltung ist die Dauerausstellung von 17 bis 19 Uhr kostenlos geöffnet.

Regionalwettbewerb »#Jugend forscht« im Heinz Nixdorf Museumsforum

Das Heinz Nixdorf Museumsforum ist erneut Gastgeber von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Am Donnerstag, 29. Februar präsentieren Schüler, Auszubildende und Studierende zwischen 10 und 21 Jahren ihre Forschungsprojekte aus den Bereichen #Mathematik, #Informatik, #Naturwissenschaften und #Technik.

Mit mutigen Ideen geben die jungen Köpfe bei »Jugend« forscht neue Inspirationen und Lösungen für alltägliche Probleme und forschungsaktuelle Fragen.

Am Vormittag präsentieren die Jungforscher der Jury ihre Ergebnisse, ab 14 Uhr stellen sie ihre Projekte den HNF Besuchern in einer Ausstellung vor, bevor sie bei der öffentlichen Siegerehrung um 16 Uhr im Mittelpunkt stehen. Die Gewinner qualifizieren sich für die Teilnahme am Landeswettbewerb NRW, für die Landessieger geht es dann zum Bundeswettbewerb im Mai nach Heilbronn.

Den Bestplatzierten erwarten neben hoher Wertschätzung und Urkunden Geld und Sachpreise, welche von regionalen und überregionalen Preisstiftern gespendet werden.

Per Daten die Effizienz komplexer Systeme steigern

  • Vortrag im Heinz Nixdorf Museumsforum

#Industrieanlagen und #Maschinen erzeugen bei der Herstellung und dem Betrieb Messdaten, die gespeichert und übertragen werden. Am Donnerstag, 8. Februar 2024, um 17 Uhr im Heinz Nixdorf Museumsforum stellt Prof. Dr. Sebastian Peitz vom Institut für Informatik der Universität Paderborn Ideen und Konzepte vor, wie diese Daten effizient genutzt werden können. 

Das ist zum einen wichtig, weil die Datenmengen ständig zunehmen und beherrschbar bleiben müssen, und zum anderen die digitalisierte Berufswelt vielfältige Anforderungen an technische Systeme stellt. #Autonome #Fahrzeuge müssen ihre Umgebung sehr genau wahrnehmen, um komplexe Entscheidungen treffen zu können. Zusätzlich werden neben den technischen Anforderungen Kriterien der #Nachhaltigkeit wichtiger.

Der Vortrag ist Teil der Reihe »Neues aus der #Informatik«, die das HNF in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Informatik anbietet. Der Eintritt ist frei, eine Onlineanmeldung erforderlich.

Auf der Suche nach Gefühlen im Computer

  • Vortrag im Heinz Nixdorf Museumsforum

Anscheinend ist es klar: Algorithmen sind rational, Menschen meist emotional. Wie passt das zusammen? Antworten gibt ein Vortrag am Donnerstag, 22. Februar 2024, um 19 Uhr im Heinz Nixdorf Museumsforum. 

Dr. Patrick Gebhard vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken startet seine Überlegungen mit dem Wunsch, das Emotionale im Menschen messen zu können. 

Ausgangspunkt ist ein kurzer Überblick über die Anfänge und den heutigen Stand der Emotionserkennung und ihre Verbindung zu psychologischen Theorien. Nach einem kleinen Ausflug ins Jahr 1791 geht es weiter zu Ansätzen, wie Technik und Algorithmen der Emotionalität näherkommen und wie diese Ansätze den Menschen bei bestimmten Aufgaben unterstützen können. Wie weit diese Unterstützung gehen kann und welche Folgen sich daraus ergeben, wird an einigen Beispielen erläutert.

Der Vortrag setzt die Reihe »Emotional – Digital. Gefühle in Zeiten der #Digitalisierung« fort. Wer die Veranstaltung besuchen möchte, muss sich online anmelden. Der Eintritt ist frei, wie auch ab 17 Uhr bis zum Vortragsbeginn der Besuch der Dauerausstellung.

Schreiben mit KI

  • Workshop im Heinz Nixdorf Museumsforum

Mit KI basierten Textgeneratoren lässt sich vielfach effizienter und hochwertiger schreiben. »#ChatGPT« oder »#Bard« automatisieren Texterstellung, Transkriptionen, Übersetzungen, sie überarbeiten Manuskripte, fassen zusammen und werten aus.

Am Samstag, 3. Februar 2024, von 10.30 bis 13.30 Uhr bietet das Heinz Nixdorf Museumsforum einen Workshop an, der Autoren und Textverfassern den Umgang mit diesen neuen Textgeneratoren vermittelt. 

Sie erfahren, wie sie definierte Anforderungen erstellen und sie in ihren Arbeitsprozessen einsetzen. Anhand konkreter Beispiele lernen die Teilnehmer, ihre Schreib und Lesefähigkeiten weiterzuentwickeln und zu verbessern. Dabei steht im Fokus, die Fähigkeiten der KI sinnvoll in die eigenen Arbeitsabläufe zu integrieren, aber auch zu schauen, wo die Technik noch ihre Grenzen hat.

Wer an dem Workshop teilnehmen möchte, muss sich online anmelden. Die Kosten betragen 35 Euro.

Zocken – schon mal ein eigenes Spiel programmiert?

  • Museumspädagogische Veranstaltung im HNF

Wer ein #Fan von Computerspielen und zwischen zehn und zwölf Jahren alt ist, den erwartet am Samstag, 3. Februar 2024, von 10.30 bis 13.30 Uhr ein spannender Aktionstag im Heinz Nixdorf Museumsforum. 

Die Veranstaltung bietet eine Fülle an #Games: von Retro #Spielen wie »#Spacewar!« und #Pac #Man bis hin zu dem erst 2023 erschienenen Action Rollenspiel Hogwarts Legacy. Die Teilnehmer dürfen sie nicht nur ausprobieren, sondern werden selbst zu Spieleentwicklern und programmieren ihr eigenes Spiel.

Eine Onlinenmeldung ist notwendig. Die Teilnahme kostet 20 Euro.

»MacMittwoch«: kleine Helfer unter »#macOS«

  • Veranstaltung im Heinz Nixdorf Museumsforum

Wer ein #Apple Gerät besitzt, nutzt täglich viele Programme, die uns bei unterschiedlichen Aufgaben unterstützen. Am Mittwoch, 7. Februar 2024, von 18 bis 20 Uhr im Heinz Nixdorf Museumsforum stellt Farid Mésbahi 3 Programme und deren Funktionsweise vor. 

Dabei handelt es sich um »#Automator«, »#PopClip« und »#Typinator«. Im Dialog werden weitere Programme vorgeschlagen, die der eine oder andere Benutzer nicht mehr missen möchte. 

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos, eine Onlineanmeldung nötig. Besucher der Veranstaltung können die Dauerausstellung ab 17 Uhr kostenlos besichtigen.

#Lego Spike

  • Museumspädagogische Veranstaltung im HNF

Wer zwischen 10 und zwölf Jahren alt ist, gerne mit Lego baut und sich für Technik interessiert, ist am Samstag, 17. Februar 2024, von 10.30 bis 13.30 Uhr im Heinz Nixdorf Museumsforum richtig. 

Dann dreht sich alles um Lego Spike. Mit diesem intuitiven Bausatz lässt sich ein Roboter ganz einfach gestalten, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Danach kommt der technische Part: Die Teilnehmer programmieren ihren Roboter. Sie entscheiden, ob er tanzen soll oder Kreise fahren.

Wer dabei sein möchte, muss sich online anmelden. Die Teilnahme kostet 20 Euro.

Biosphäre – bau dein eigenes Ökosystem

  • Museumspädagogische Veranstaltung im HNF

Im Heinz Nixdorf Museumsforum ist vom 23. Januar bis zum 21. April 2024 das 10 Minuten Museum zu sehen. In dieser kleinen Ausstellung stehen der Klimawandel und die ökologischen Veränderungen im Mittelpunkt. 

Passend dazu bietet das Heinz Nixdorf Museumsforum am Samstag, 24. Februar 2024, von 10.30 bis 13.30 Uhr eine museumspädagogische Veranstaltung für Zehn bis Zwölfjährige an.

Hier erfahren die Teilnehmer, was #Klima überhaupt ist. Im Mittelpunkt steht das Basteln einer kleinen #Biosphäre, die in einem Weck Glas aus verschiedenen Materialien entsteht und am Ende mit nach Hause genommen werden darf. 

Interessierte müssen sich online anmelden und 20 Euro Teilnahmegebühr entrichten.

Gütsel Webcard, mehr …

HNF Heinz Nixdorf MuseumsForum GmbH
Fürstenallee 7
33102 Paderborn
Telefon +495251306600
E-Mail service@hnf.de
www.hnf.de