Lieferando, Zeit für Mexikanisch

Gütersloh, Ausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte«

Vom 11. Mai bis zum 10. Juni 2022 wird in der Anne Frank Gesamtschule Gütersloh die Wanderausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte« gezeigt.

Lesedauer 4 Minuten, 2 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 20. April 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/41490/4180163.html
Gütersloh, Ausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte«

#Gütersloh, #Ausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte«

Vom 11. Mai bis zum 10. Juni 2022 wird in der Anne Frank Gesamtschule Gütersloh die Wanderausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte« gezeigt.

Das Tagebuch von Anne Frank gilt als Symbol für Völkermord und ist ein intimes Dokument ihrer Lebenswelt und Gedankenwelt. In der Ausstellung werden Bildwände gezeigt – von den ersten Jahren in Frankfurt am Main und der Flucht über die Zeit in Amsterdam bis zu den letzten, noch schrecklicheren 7 Monaten in Westerbork, Auschwitz und Bergen-Belsen.

Viele private Fotos erlauben einen intimen Einblick in das Leben der Familie Frank und ihrer Freunde. Die persönliche Geschichte Anne Franks wird verbunden mit der Geschichte der Weimarer Republik, des Nationalsozialismus, der Judenverfolgung, des Holocaust und des Zweiten Weltkriegs. Neben der Perspektive der Verfolgten und ihrer Helfer wird die Perspektive von Mitläufern und Tätern dargestellt.

In einem großen aktuellen Teil wendet sich die neue Anne Frank Ausstellung direkt an Jugendliche mit Fragen zu Identität, Gruppenzugehörigkeit und Diskriminierung. Wer bin ich? Wer sind wir? Wen schließe ich aus? Kurze Filme mit Jugendlichen regen zur Diskussion über diese Themen an. Ausgehend von der Frage »Was kann ich bewirken?« ermutigt die Ausstellung zu eigenem Engagement.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 11. Mai 2022 im Forum der Anne Frank Gesamtschule, Saligmannsweg 40, 33330 Gütersloh, statt. Ab dem 12. Mai 2022 kann die Ausstellung außer an Feiertagen montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 13 Uhr besucht werden. Gruppen können sich auch außerhalb dieser Zeiten für Besuche anmelden.

Kern des Ausstellungsprojekts ist das bewährte Konzept »Jugendliche begleiten Jugendliche«. Dabei engagieren sich junge Menschen ab 16 Jahren als Ausstellungsbegleiter. In einem Trainingsseminar lernen sie die Inhalte und Hintergründe der Ausstellung und Methoden der Vermittlung kennen. Als »Peer Guides« vermitteln sie die Thematik anderen Jugendlichen und regen Gespräche darüber an.

Die Ausstellungsbegleitung richtet sich vor allem an Schüler ab 13 Jahren. Eine Führung durch die Peer Guides dauert einschließlich Vorbereitung und Nachbereitung rund 90 Minuten. Gruppen werden gebeten, sich unter Angabe des gewünschten Termins entweder per E Mail oder aber telefonisch anzumelden.

»Rahmenprogramm«

  • Montag, 4. April 2022, 9 und 11 Uhr (bereits durchgeführt), Anne Frank, dokumentarisch biografisches Theater mit Objekten und Puppen, Theater

  • Donnerstag, 28. April 2022, 17.30 bis  19.45 Uhr, zur Praxis der Erinnerungskultur am Beispiel der niedersächsischen Stadt Hameln – Bernhard Gelderblom im Gespräch mit Sabine Plaumann-Wulfert, Volkshochschule

  • Mittwoch, 4. Mai 2022, 19 bis 20.30 Uhr, der Holocaust fand nicht nur in Auschwitz statt – Vortrag mit Roland Vossebrecker, Anne Frank Gesamtschule

  • Freitag, 6. Mai 2022, 18 bis 20.15 Uhr, Gütersloh im Nationalsozialismus, historischer Stadtrundgang mit Norbert Ellermann, Stadtmuseum

  • Mittwoch, 11. Mai 2022, 18.30 bis 20 Uhr, »Deine Anne – ein Mädchen schreibt Geschichte«, Ausstellungseröffnung, Anne Frank Gesamtschule

  • Freitag, 13. Mai 2022, 11 bis 13 Uhr, 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland, Podiumsdiskussion mit Benjamin Fischer und Schülerinnen der Anne Frank Gesamtschule, Die Weberei

  • Samstag, 14. Mai bis 10. Juni 2022, Wall of Shame, Graffiti zum Thema Nationalsozialismus (Kunstaktion), Die Weberei

  • Samstag, 14. Mai bis 10. Juni 2022, 1.000 Stolpersteine, Kunstaktion für Gütersloher, Weberei

  • Samstag, 14. Mai bis 10. Juni 2022, 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland, Ausstellung der Zeitbild Stiftung, Weberei

  • Samstag, 14. Mai 2022, 15 bis 17 Uhr, Jüdisches Leben in Gütersloh, Historische Stadtführung mit Norbert Ellermann, Stadtmuseum

  • Dienstag, 17. Mai 2022, 19 bis 19.45 Uhr, Viktor Frankl und der Sinn des Lebens, Vortrag mit Pfarrer Hans Jörg Rosenstock, Weberei

  • Donnerstag, 19. Mai 2022, 19 bis 21 Uhr, Was uns bleibt … Schüler der Anne Frank Gesamtschule auf den Spuren jüdischer Zwangsarbeiter (AFS Kino), Anne Frank Gesamtschule

  • Dienstag, 24. Mai 2022, 19 bis 19.45 Uhr, Mut und Verzweiflung in finsteren Zeiten, Vortrag mit Pastor Stefan Salzmann, Weberei

  • Dienstag, 31. Mai 2022, 19 bis 20.30 Uhr, Verbrechen für die »Volksgesundheit«. Die »Euthanasie« Morde in Deutschland und die Provinzialheilanstalt Gütersloh, Vortrag mit Dr. Franz Jungbluth, Volkshochschule

  • Dienstag, 31. Mai 2022, 20 bis 21.30 Uhr, »Aus unserer Mitte, Deportationen jüdischer Menschen aus OWL«, Stadtbücherei

  • Mittwoch, 1. Juni, 19 bis 19.45 Uhr, Gütersloh während des Nationalsozialismus, Vortrag mit Norbert Ellermann, Weberei

  • Mittwoch, 8. Juni, 8 bis 9.30 Uhr, »Doch meine Seele hat Narben«, Autorenlesung mit Reiner Engelmann, Städtisches Gymnasium

  • Mittwoch, 8. Juni, 10.30 bis 12 Uhr, »Hass und Versöhnung«, Autorenlesung mit Reiner Engelmann, Evangelisch Stiftisches Gymnasium

  • Mittwoch, 8. Juni, 13.30 bis 15 Uhr, »Doch meine Seele hat Narben«, Autorenlesung mit Reiner Engelmann, Janusz Korczak Schule

  • Mittwoch, 8. Juni, 18.30 bis 20 Uhr, Konzert für das Klima und gegen den Hunger, Musikalischer Abend mit Werken von J. S. Bach, J. Ockeghem und R. Vossebrecker, Anne Frank Gesamtschule

  • Donnerstag, 9. Juni, 8.30 bis 10.30 Uhr, »Doch meine Seele hat Narben«, Autorenlesung mit Reiner Engelmann, Anne Frank Gesamtschule

  • Donnerstag, 9. Juni, 13.40 bis 15.10 Uhr, »Hass und Versöhnung«, Autorenlesung mit Reiner Engelmann, Geschwister Scholl Realschule

Anne Frank

Millionen von Menschen in aller Welt kennen das Tagebuch der Anne Frank. Anne Frank wurde 1929 als Kind jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren. Ihre Familie flüchtete 1933 nach Amsterdam. Nach dem Einmarsch Deutschlands in die Niederlande versteckten sich Anne Frank und ihre Familie von 1942 bis 1944 in einem Amsterdamer Hinterhaus. Dort schrieb Anne Frank ihr Tagebuch.

Nach dem Verrat ihres Verstecks wurden Anne Frank und ihre Familie deportiert. Anne Frank starb 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen im Alter von 15 Jahren. Anne Frank ist durch die Veröffentlichung ihres Tagebuchs zum Symbol für Millionen von Juden geworden, die einer rassistischen Vernichtungspolitik zum Opfer fielen.

Ausstellungs Homepage

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, SV Pavenstädt, 15. Gütersloher Kuhfladen Roulette, Pavenstädt, 26. Mai 2022, »Der goldene Schiss«

»Der goldene Schiss« am Pavenstädter Weg 10, Event Wiese neben dem Schützenhaus, die kuuuhlste Show in Gütersloh. Das Ausflugsziel am Vatertag, Wetten und Gewinnen, Live Musik und Spaß, große Hüpfburg, Wettmelken an der Riesenkuh Geisha, Scatt und Bogenschießen, Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Bier, ein Tag für die ganze Familie mehr …
Gütersloh, Fußball, FSV Gütersloh, Lisa Gomulka, Ronja Leubner und Jennifr Moses verlängern ihre Verträge

Der FSV Gütersloh freut sich die Vertragsverlängerung mit drei jungen Spielerinnen bekanntgeben zu dürfen: Lisa Gomulka, Ronja Leubner und Jennifer Moses bleiben dem FSV Gütersloh auch in der kommenden Saison 2022/23 weiter erhalten. Alle drei Spielerinnen haben ihre Verträge um ein weiteres Jahr verlängert mehr …
Gütersloh, Fußball, Maren Tellenbröker verlängert ihren Vertrag beim FSV Gütersloh bis 2024

Der FSV Gütersloh 2009 und Maren Tellenbröker haben sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages geeinigt. Die ehemalige deutsche Juniorennationalspielerin hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterzeichnet mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Kultur Räume Gütersloh

Kultur Räume Gütersloh, Programm

Gütersloh, Kunst und Kultur, Presse

Schweinehalter warnen, hunderte Ferkelerzeuger geben auf

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD