Be my bet

Fragile. Alles aus Glas. Grenzfälle des Skulpturalen, 19. Juni bis 16. Oktober 2022, Kunstmuseum Ahlen

Glas fasziniert seit seiner Entdeckung – transparent, lichtdurchlässig und scheinbar immateriell, in gleichem Maß fragil, viskos, kristallin und hart, ein Stoff, der ebenso schwer wiegt wie schwerelos erscheint.

Lesedauer 1 Minute, 49 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 7. April 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/40920/8064342.html
Fragile. Alles aus Glas. Grenzfälle des Skulpturalen, 19. Juni bis 16. Oktober 2022, Kunstmuseum Ahlen
Erich Buchholz, Ohne Titel, 1922/23, Glasprismen, Stiftung für Konkrete Kunst und Design, Ingolstadt, Foto: Wilfried Petzi

Fragile. Alles aus Glas. Grenzfälle des Skulpturalen, 19. Juni bis 16. Oktober 2022, Kunstmuseum Ahlen

Glas fasziniert seit seiner Entdeckung – transparent, lichtdurchlässig und scheinbar immateriell, in gleichem Maß fragil, viskos, kristallin und hart, ein Stoff, der ebenso schwer wiegt wie schwerelos erscheint.

Obwohl seit der Antike produziert, konnte sich Glas aufgrund seines komplizierten Herstellungsverfahrens und seiner Empfindlichkeit zunächst nur als geschätztes und anfangs sehr kostbares Gebrauchsmaterial durchsetzen. Erst im 20. und vor allem im 21. Jahrhundert haben sich Künstler intensiver mit dem Werkstoff auseinandergesetzt und dabei seine besonderen erzählerischen Qualitäten entdeckt.

Gläserne Architektur-Fantasien aus der Zeit vor und nach dem Ersten Weltkrieg, die sich mit dem Aufbruch in eine demokratische, transparente Gesellschaft verbinden, als auch die sachliche Ästhetik formschöner Gebrauchsgläser bilden den Auftakt der Ausstellung. Nach skulpturalen Beiträgen aus der Zeit des Konstruktivismus beschäftigten sich Künstler der ZERO-Gruppe mit Glas als lichtleitendem Material. Im Zusammenhang der Protestkultur der späten 1960er Jahre wurde Glas zu einem Medium, an dem Akte der Zerstörung, des Zerschlagens ausagiert werden konnten, mit der »Studioglasbewegung« rückte seine besondere Ästhetik in den Vordergrund. Bis heute lassen sich Künstlerinnen und Künstler von dem verführerischen Material inspirieren. Es vereint gegensätzliche Qualitäten und ambivalente Wirkungen, die auf diffizile Weise philosophische, politische und psychologische Aspekte unserer menschlichen Existenz thematisieren.

Mit rund 100 Exponaten, unter ihnen große skulpturale Werke, raumfüllende Installationen und Videoarbeiten, spürt die Ausstellung der Faszination und Aussagekraft des Glases nach.

Die Ausstellung im Kunstmuseum Ahlen entstand in Kooperation mit den Städtischen Museen, Kunsthalle Vogelmann, in Heilbronn. Aus der eigenen Sammlung zeigt das Kunstmuseum Ahlen Werke von Adolf Luther, Timm Ulrichs und Andreas Horlitz.

Auswahl der Künstler

Hans Arp, Peter Behrens, Larry Bell, Christoph Brech, Erich Buchholz, Dale Chihuly,Louisa Clement, Le Corbusier, Tony Cragg, Felix Droese, Marcel Duchamp, Ayse Erkman, Max Ernst, Felicitas Fäßler, Jan Fisar, Lucio Fontana, Gabriella Gerosa, Asta Gröting, Wenzel Hablik, Richard Hamilton,Mona Hatoum, Andreas Horlitz, Bethan Huws, Martha Klonowska, Vera Lisková, Harvey K. Littleton, Adolf Luther, Christian Megert, Isa Melzheimer, Koloman Moser, Verena Pfisterer, Arnulf Rainer, Richard Riemerschmid, Sebastian Richter, Karin Sander, Hans Scharoun, Kai Schiemenz, Gerda Schlembach, Thomas Schütte, Robert Smithson, Studio Seguso Arte Vetro, Lino Tagliapietra, Bruno Taut, Timm Ulrichs, Barry Le Va, Wilhelm Wagenfeld, Jörg F. Zimmermann, Toots Zynsky.

Kunstmuseum Ahlen Online

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh, Radfahrerin bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Am Samstagnachmittag, 2. Juli 2022, gegen 15 Uhr, ereignete sich auf der Neuenkirchener Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 67 jährige Radfahrerin aus Gütersloh lebensgefährlich verletzt wurde mehr …
Polizei Gütersloh, Messingelemente an der Liebigstraße gestohlen, Polizei sucht Zeugen, Steinhagen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 29. bis 30. Juni 2022, bei einer Firma an der Liebigstraße diverse Messingwellen gestohlen mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Kultur Räume Gütersloh

Kultur Räume Gütersloh, Programm

Gütersloh, Kunst und Kultur, Glosse

Krawatten, Knete und Konsorten, Luftkrawatten

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD