C & A

Ein Blütenmeer oder ein Kräuterparadies auf Balkon oder Terrasse?

Der Winter neigt sich dem Ende zu, die Tage werden wärmer und der Duft von Frühling liegt in der Luft.

Lesedauer 3 Minuten, 18 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 22. Januar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/35199/2900052.html
Ein Blütenmeer oder ein Kräuterparadies auf Balkon oder Terrasse?
Ein bepflanzter Greenling.

Ein Blütenmeer oder ein Kräuterparadies auf Balkon oder Terrasse?

Der Winter neigt sich dem Ende zu, die Tage werden wärmer und der Duft von Frühling liegt in der Luft. Höchste Zeit also, Balkon und Terrasse für die kommende Jahreszeit vorzubereiten.

Eine unwiderstehlich einfache und zuverlässige Lösung bietet dabei das Münchner Start-up Greenling von Nachwuchsgründerin Johanna Leisch, das auch geschäftigen Städter:innen einen naturverbundenen Lifestyle ermöglicht. Die smarten Minigärten des aufstrebenden Start-ups überzeugen durch maximale Funktionalität auf minimalem Raum: Sie lassen sich binnen weniger Sekunden und ohne zusätzliches Equipment zu einem standfesten Tisch umfunktionieren und sorgen für Naturfeeling und Wohlfühlmomente auch auf den kleinsten Balkonen und Terrassen.

Das Besondere an #Greenling: Die kleinen Gärten werden bereits vor der Auslieferung von Pflanzenexperten professionell bepflanzt, gedüngt und der Umgebung des zukünftigen Standortes angepasst. Bevor ein Minigarten also zum Kunden nach Hause geliefert wird, wurden die Pflanzen monatelang in verschiedenen Umgebungen unter anderem von Joachim Rotenhöfer, dem Leiter der Versuchsgewächshäuser des Botanischen Garten Würzburg, getestet, um maximale Pflanzenfreude zu gewährleisten. So kann nichts schiefgehen – und auch diejenigen, die der Meinung sind, keinen grünen Daumen zu besitzen, können sich mit einem Minigarten von Greenling auf eine bunte Farb- und Artenvielfalt im Frühling freuen.

Die Möglichkeit zum Abschluss eines Pflanzen-Abos und eine eigens für Greenling in Entwicklung befindliche App machen das Minigärtnern noch einfacher: Durch das Abo werden neue Pflanzen zur optimalen Jahreszeit automatisch geliefert, so dass der Garten immer in voller Pracht steht. Die App soll die Minigärtenbesitzer:innen zusätzlich im Vorfeld bei der Planung der Bepflanzung unterstützen und erinnert zudem an das regelmäßige Gießen – was im stressigen Alltag durchaus mal in Vergessenheit geraten kann. Der Überlauf hilft dabei, überschüssiges Wasser abzusondern, sodass die Pflanzen nicht durch zu viel Wasser ertrinken. Des Weiteren macht das Plug And Replace System das Neubepflanzen des Greenlings zu einem Kinderspiel: Die mit größter Sorgfalt ausgewählten #Pflanzen werden in ihren Pflanztöpfen einfach in die dafür vorgesehenen Aussparungen des Greenling-Korpuses gesteckt – ohne zusätzliche Erde oder Umtopfarbeiten. Die Pflanztöpfe, in denen die einzelnen Pflanzen geliefert werden, sind von ihrer Form länger konzipiert, um den Pflanzen eine möglichst lange Wurzelausbildung zu ermöglichen und Schwankungen bei Nässe oder Trockenheit abzupuffern. Alle Pflanzen-Arrangements, sind von der Wurzel in der Erde bis hin zur Blüte und Frucht von höchster Qualität.

Das Minigarten Sortiment

Bereits drei Greenling Sets, durchdacht und liebevoll zusammengestellt von Inhaberin Johanna und dem Pflanzenexperten Joachim zusammengestellt, füllen das Sortiment des Minigarten-Start ups. Während »Spice And The City«, bepflanzt unter anderem mit Snack Pepper, Ananasminze, Rosmarin und Thymian, ein Traum für jeden Hobbykoch und Familien ist, sorgen »Sweet Bride« mit einer wunderschön lila blühenden Scaevola und »Urban Fireworks« mit dem erfrischend gelben Blütenmeer des Husarenknöpfchens für einen farbenfrohen Blickfang auf den Balkonen der Großstädte.

Die Minigärten bieten jedoch nicht nur eine schöne Wohlfühloase für Städter:innen, sondern sind auch wichtige Anlaufstellen für #Wildbienen, #Schmetterlinge und viele weitere heimische #Insekten. Das junge Unternehmen Greenling möchte durch die spezielle Auswahl insektenfreundlicher Pflanzen einen Teil zum Erhalt unserer #Biodiversität beitragen, denn der Rückgang von 46 Prozent des Bienenbestandes und 53 Prozent des Schmetterlingsbestandes weltweit im Jahr 2020 ist alarmierend. Dazu engagiert sich das Münchner Unternehmen außerdem in Blühpartnerschaften mit ökologischen Landwirt:innen und gemeinnützigen Vereinen zur Stadtbegrünung.

Die Doppelfunktion – von der Blütenpracht zum praktischen Tisch

Auf einem kleinen #Balkon oder einer überschaubaren Terrasse ist oftmals nicht ausreichend Platz, um tiefer in die bunte #Pflanzenwelt einzutauchen und dennoch Platz für einen gemütlichen Grillabend mit Freunden zu haben. Mit dem Minigarten von Greenling erhält man ein intelligentes Raum-System. Denn sobald sich Besuch zum Grillen oder Kaffee angekündigt, lässt sich der kleine Garten im Handumdrehen in einen praktischen Tisch umwandeln – ganz ohne zusätzliches Werkzeug. Für dieses ausgetüftelte System und das schlichte, hochwertige Design von Greenling wurde bereits ein Patent angemeldet. 

Mit dem Start ins neue Jahr hat Johanna Leisch am 6. Januar 2022 das Finanzierungsziel ihrer Kickstarter Crowdfunding Kampagne für den ersten, fertig bepflanzten Minigarten erfolgreich erreicht. Die fertig-bepflanzten Minigärten von Greenling können ab sofort ab 289 Euro inklusive Lieferung nach Hause bestellt werden.

www.greenling.de

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Anzeige: Best Practice: individuelle Beratung zum Thema Elektromobilität in Gütersloh

Aktuell bestimmen Politik, Medien und Automobilwirtschaft das Thema E-Mobilität. Massive Förderprogramme und Initiativen der Politik helfen, Elektrofahrzeuge für Firmen und Privatleute in Gütersloh attraktiv zu machen mehr …
Best Practice: Stadtwerke Gütersloh: »Shuttle – holt dich ab.«

»Shuttle – holt dich ab« ist der Abholservice der Stadtwerke Gütersloh, der per App gerufen wird. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Es funktioniert spontan und einfach: Shuttle-App downloaden, als Benutzer anmelden, Start- und Zielort in Gütersloh eingeben und abholen lassen mehr …
Best Practice: Feine Dinge in Gütersloh

Cira Bödecker und Sabine Flöttmann betreiben gegenüber der Stadtbibliothek Gütersloh ihren Laden »feine Dinge«. Mit feinen, liebevoll verpackten Dingen schenken sie Freude und Genuss! Bei »feine Dinge« findet man kleine Aufmerksamkeiten und größere Geschenke für Kunden, Mitarbeiter, Geschäftspartner und natürlich auch für Freunde und die Familie mehr …

Tiere, Pflanzen, Natur in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Landwirtschaft

Frühernte 2022, geht wie Honig

Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Umweltschutz

6,7 Millionen Euro für »Allgäuer Moorallianz« bis 2030

Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Umweltschutz

DBU, Moore zwischen Naturschutz und Denkmalschutz

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD