Tube Amp Doctor

Doku über den Einsatzgruppen-Prozess von Nürnberg, »Ganz normale Männer. Der ›vergessene Holocaust‹«

75 Jahre nach dem Ende des Nürnberger Prozesses gegen die Hauptkriegsverbrecher wirft die ZDFzeit Dokumentation einen Blick auf einen bedeutenden Nachfolgeprozess.

Lesedauer 1 Minute, 13 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 21. Januar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/35157/7495318.html
Doku über den Einsatzgruppen-Prozess von Nürnberg, »Ganz normale Männer. Der ›vergessene Holocaust‹«
Männer des Reservepolizei-Bataillon 101 beim Appell (nachgestellte Szene). Foto: Harald Habets, ZDF

Doku über den Einsatzgruppen-Prozess von Nürnberg, »Ganz normale Männer. Der ›vergessene Holocaust‹«

Mainz (ots)

75 Jahre nach dem Ende des Nürnberger Prozesses gegen die Hauptkriegsverbrecher wirft die #ZDFzeit Dokumentation einen Blick auf einen bedeutenden Nachfolgeprozess. »Ganz normale Männer. Der ›vergessene Holocaust‹«, am Dienstag, 25. Januar 2022, 20.15 Uhr, widmet sich dem Einsatzgruppen #Prozess von Nürnberg gegen Angehörige von vier Todes-Kommandos aus Sicherheitspolizei und #SD, dem Sicherheitsdienst der SS. Er gilt als größter Mordprozess der Geschichte. In der #ZDFmediathek ist der Film von Manfred Oldenburg ab sofort fünf Jahre lang verfügbar.

Während des #Zweiten #Weltkrieges wurden sechs Millionen #Juden ermordet. Drei Millionen starben in den Vernichtungslagern, doch wurden zwei Millionen Menschen bei systematischen Massenerschießungen getötet. Ein Umstand, der heute kaum bekannt ist. Die Täter standen ihren Opfern von Angesicht zu Angesicht gegenüber. Sie schossen auf Männer, Frauen, Kinder – Tag für Tag, gehorsam und beflissen, als sei es normale Arbeit. Zehntausende Deutsche gehörten den mobilen Kommandos der sogenannten »Einsatzgruppen« und Polizeibataillonen an. Wer waren diese Männer, wie konnten sie solche Verbrechen verüben? Was berichteten die wenigen Überlebenden, wie konnten sie dem Massenmord entkommen?

Autor Manfred Oldenburg zeichnet anhand von schriftlichen Überlieferungen, Originaldokumenten, Filmaufnahmen und Fotos sowie szenischen Rekonstruktionen den Weg eines der Mordbataillone nach. Historiker und Sozialpsychologen nehmen dazu Stellung.

Eine zentrale Rolle in dem Film spielt Benjamin Ferencz. Der amerikanische Top Jurist schrieb Weltgeschichte, war in Nürnberg Chefankläger gegen führende Mitglieder der »Einsatzgruppen«. Ein aktuelles ausführliches Interview mit dem inzwischen 101 Jahre alten Ferencz bildet einen Leitfaden für den #Film.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh, Radfahrerin bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Am Samstagnachmittag, 2. Juli 2022, gegen 15 Uhr, ereignete sich auf der Neuenkirchener Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 67 jährige Radfahrerin aus Gütersloh lebensgefährlich verletzt wurde mehr …
Polizei Gütersloh, Messingelemente an der Liebigstraße gestohlen, Polizei sucht Zeugen, Steinhagen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 29. bis 30. Juni 2022, bei einer Firma an der Liebigstraße diverse Messingwellen gestohlen mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Kultur Räume Gütersloh

Kultur Räume Gütersloh, Programm

Foto: Agentur Tex Tour, Aspasia Event GmbH

Fan Talk und Wohnzimmerkonzert mit Marie Wegener

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD