Langguth GmbH

Emissionsfrei auf der Schiene, Toyota liefert Brennstoffzellenmodule für Zugverkehr

Bimodaler Antrieb kombiniert elektrische Oberleitung mit Brennstoffzellensystem.

Lesedauer 2 Minuten, 6 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/34850/3252628.html
Emissionsfrei auf der Schiene, Toyota liefert Brennstoffzellenmodule für Zugverkehr
Foto: Toyota

Emissionsfrei auf der Schiene, Toyota liefert Brennstoffzellenmodule für Zugverkehr

  • Bimodaler Antrieb kombiniert elektrische Oberleitung mit Brennstoffzellensystem
  • Deutliche Senkung des #CO2 Ausstoßes möglich
  • Internationales Pilotprojekt geht in entscheidende Test- und Erprobungsphase

Köln. #Toyota ebnet den Weg für einen nachhaltigeren Schienenverkehr: Der Mobilitätskonzern hat jetzt die ersten von sechs Brennstoffzellenmodulen für einen emissionsfreien Zug ausgeliefert. Ein entsprechender Prototyp mit bimodalem Hybridantrieb wird derzeit im Rahmen des europäischen »FCH2RAIL« Projekts entwickelt, an dem sich neben Toyota verschiedene internationale Partner aus Deutschland, Belgien, Spanien und Portugal beteiligen.

Der von der spanischen Staatsbahn Renfe zur Verfügung gestellte Nahverkehrszug erhält ein sogenanntes »Fuel Cell Hybrid Power Pack«. Das bimodale Antriebssystem kombiniert die elektrische Energieversorgung aus der Oberleitung mit einem wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen- und Batteriesystem. Toyota steuert die Brennstoffzellenmodule bei, die bereits aus der zweiten Modellgeneration der Limousine Mirai (Kraftstoffverbrauch Wasserstoff nach WLTP kombiniert 0,89 bis 0,79 Kilogramm pro 100 Kilometer, Stromverbrauch kombiniert 0 Kilowattstunden pro 100 Kilometer, #CO2 #Emissionen kombiniert 0 Gramm pro Kilometer) bekannt sind. Sie weisen mehr Leistung und eine höhere Dichte in einem kompakteren Paket auf; in der flachen Konfiguration lassen sie sich zudem problemlos in das Dach des Zuges integrieren.

Die jetzt an das spanische Wasserstoff-Forschungszentrum Centro National de Hidrogeno (CNH2) gelieferten Brennstoffzellenmodule werden genauso wie die Batterien zunächst auf dem Prüfstand getestet. Anschließend baut der spanische Zughersteller CAF die Module als Teil des Hybridantriebs in den Zug ein. Sobald die Integration abgeschlossen ist, wird das Konsortium mit den ersten Funktionstests und Probefahrten für das Zulassungsverfahren auf spanischen und portugiesischen Strecken beginnen.

Gefördert wird das Projekt von der #Technologie Initiative »#Fuel #Cells and Hydrogen 2 Joint Undertaking« (FCH 2 JU). Das Ziel: eine zuverlässige und sichere emissionsfreie Alternative für den Schienenverkehr zu finden. Auf rund jeder zweiten Bahnstrecke in #Europa sind noch dieselbetriebene Züge unterwegs. Die Umstellung auf einen nachhaltigeren Antrieb hat großes Potenzial, die CO2 Emissionen deutlich zu senken und so zur Klimaneutralität beizutragen.

Sustainable Development Goals (#SDG), Ziele für nachhaltige Entwicklung

Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, Hoffest in Avenwedde, 21. Mai 2022, 10 bis 18 Uhr

Hoffest Avenwedde mit Handwerk zum Anfassen und Ausprobieren mehr …
Polizei Gütersloh, Einbrecher flüchtet vor Bewohnern, Rietberg

Am frühen Dienstagmorgen, 17. Mai 2022, um 2.55 Uhr, wurden Bewohner eines Hauses am Bicksweg auf ungewöhnliche Geräusche in ihrem Haus aufmerksam mehr …
Die Gefahr springt mit, Kinder im Kreis Gütersloh sind beim Trampolinspringen besonders gefährdet

Raus in den Garten, rauf aufs Trampolin: Hüpfen macht gute Laune und die Kinder powern sich aus – manchmal leider mit schmerzhaften Folgen. Deutsche Kinder und Jugendmediziner warnen, dass Trampolinspringen für Kinder gefährlich sein kann. Serviceregionsleiter Matthias Wehmhöner macht auf eine Zunahme der Unfälle aufgrund der wachsenden Beliebtheit dieser Freizeitaktivität aufmerksam mehr …

Automobiles in Gütersloh aktuell


Foto: Mazda Motors (Deutschland) GmbH

50 Mukainada Momente, Mazda feiert 50 Jahre in Deutschland

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD