Langguth Consulting

Umfrage: Agrarminister Özdemir sollte bessere Tierhaltung und verpflichtende Kennzeichnung vorrangig durchsetzen

Große Mehrheit will mit Fleischsteuer tierfreundliche Ställe fördern.

Lesedauer 1 Minute, 52 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/34539/6638144.html
Umfrage: Agrarminister Özdemir sollte bessere Tierhaltung und verpflichtende Kennzeichnung vorrangig durchsetzen

Umfrage: Agrarminister Özdemir sollte bessere Tierhaltung und verpflichtende Kennzeichnung vorrangig durchsetzen

  • Große Mehrheit will mit Fleischsteuer tierfreundliche Ställe fördern

Berlin, 13. Januar 2022

Um bessere Haltungsbedingungen mit weniger Tieren in den Ställen sollte sich der neue Bundeslandwirtschaftsministers Cem Özdemir (»Die #Grünen«) nach Auffassung einer großen Mehrheit der Bundesbürger vorrangig kümmern. 88 Prozent der Befragten sprachen sich in einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar im Auftrag von Greenpeace dafür aus, https://act.gp/3qotQlr. Eine verpflichtende staatliche Kennzeichnung der Haltungsbedingungen bei allen Fleischprodukten und Milchprodukten in Handel und Gastronomie ist 78 Prozent besonders wichtig.

»Dieses klare Ergebnis ist eine dringende Aufforderung an Cem Özdemir, jetzt anzupacken, was viel zu lange liegen geblieben ist«, sagt Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von #Greenpeace. »Das #Tierschutzgesetz muss endlich konsequent durchgesetzt werden, damit das massenhafte Tierleid in der industriellen Landwirtschaft ein Ende hat. Und Verbraucherinnen und Verbraucher wollen verlässlich wissen, wie die Tiere gehalten werden.« Mit  großer Mehrheit sind die Bundesbürger:innen bereit, ihren Beitrag zu diesem Wandel zu leisten: 85 Prozent der Befragten unterstützen staatliche Hilfen für Landwirt:innen, um die Tierhaltung zu verbessern. Sie wären auch einverstanden, dafür zusätzliche Steuern oder Abgaben auf Fleisch und Wurst zu zahlen.

Anreize für weniger Fleischkonsum um Klimaneutralität zu erreichen

Eine Steuer oder Abgabe würde auch Anreize setzen, weniger #Fleisch zu konsumieren. Die #Emissionen aus der Tierhaltung machen rund drei Viertel der gesamten Klimagase aus der Landwirtschaft aus. Damit Deutschland die im Klimaschutzgesetz vorgegebene Klimaneutralität bis 2045 schafft, muss die Landwirtschaft den Ausstoß von Treibhausgasen deutlich reduzieren. Dazu müssen der Fleischkonsum und die Zahl der Tiere in den kommenden Jahren in etwa halbiert werden.

Angesichts der Tatenlosigkeit der Vorgängerregierung hat der Lebensmittelhandel ein eigenes Haltungskennzeichnungssystem für Fleisch und jetzt auch für Milchprodukte aufgebaut. Die großen Supermarktketten haben sich Ziele gesetzt, um zumindest Produkte aus den schlechtesten Haltungsbedingungen nach und nach aus ihren Sortimenten zu verbannen. »Wir begrüßen diese Initiativen, sie reichen aber bei weitem nicht aus. Es ist die Aufgabe von Minister Özdemir, die Bedingungen für den überfälligen Umbau der Landwirtschaft zu schaffen«, sagt Hofstetter. »Bäuerinnen und Bauern brauchen klare Perspektiven, verlässliche Vorgaben und eine gezielte Förderung. Den notwendigen Wandel kann und wird der Markt allein nicht stemmen.«

Für die repräsentative Umfrage »Themen, um die sich der neue Bundeslandwirtschaftsminister vorrangig kümmern sollte« befragte Kantar 1.008 Menschen im Zeitraum vom 15. bis zum 16. Dezember 2021.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Anzeige: Best Practice: individuelle Beratung zum Thema Elektromobilität in Gütersloh

Aktuell bestimmen Politik, Medien und Automobilwirtschaft das Thema E-Mobilität. Massive Förderprogramme und Initiativen der Politik helfen, Elektrofahrzeuge für Firmen und Privatleute in Gütersloh attraktiv zu machen mehr …
Best Practice: Stadtwerke Gütersloh: »Shuttle – holt dich ab.«

»Shuttle – holt dich ab« ist der Abholservice der Stadtwerke Gütersloh, der per App gerufen wird. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Es funktioniert spontan und einfach: Shuttle-App downloaden, als Benutzer anmelden, Start- und Zielort in Gütersloh eingeben und abholen lassen mehr …
Best Practice: Feine Dinge in Gütersloh

Cira Bödecker und Sabine Flöttmann betreiben gegenüber der Stadtbibliothek Gütersloh ihren Laden »feine Dinge«. Mit feinen, liebevoll verpackten Dingen schenken sie Freude und Genuss! Bei »feine Dinge« findet man kleine Aufmerksamkeiten und größere Geschenke für Kunden, Mitarbeiter, Geschäftspartner und natürlich auch für Freunde und die Familie mehr …

Vereine und Clubs in Gütersloh aktuell


Foto: Italian Red Cross, IFRC, DRK, CSR Jobs, Stanhope Verlag

DRK Medienpreis 2022, Preisträger stehen fest

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD