Kultur Räume Gütersloh, Theater Gütersloh, Spielzeit 2021 und 2022

»Hocus, locus, jocus«, Kloster Dalheim mit neuem Latein-Podcast

Bereits vor der Eröffnung der nächsten großen Sonderausstellung »Latein. Tot oder lebendig!?« veröffentlicht das LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, Stiftung Kloster Dalheim eine zehnteilige Podcast-Reihe rund um die totgeglaubte Sprache. Die erste Folge ist ab sofort zu hören.

Lesedauer 1 Minute, 15 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 12. November 2021
»Hocus, locus, jocus«, Kloster Dalheim mit neuem Latein-Podcast
Cicero macht's vor: Kopfhörer auf, Podcast an. Mit dem Podcast »Hocus, locus, jocus« bietet das Kloster Dalheim einen Vorgeschmack auf die kommende Sonderausstellung »Latein. Tot oder lebendig!?«, Foto: Klein und Neumann, Shutterstock, LWL

»Hocus, locus, jocus«, Kloster Dalheim mit neuem Latein-Podcast

Lichtenau-Dalheim (lwl) Bereits vor der Eröffnung der nächsten großen Sonderausstellung »Latein. Tot oder lebendig!?« veröffentlicht das LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, Stiftung Kloster Dalheim eine zehnteilige Podcast-Reihe rund um die totgeglaubte Sprache. Die erste Folge ist ab sofort zu hören.

Ist Cicero ein Mörder? Kann Lateinunterricht doch einen Funken Leidenschaft entfachen? Und begegnet einem Latein im Alltag vielleicht öfter, als man meinen? Alle sechs Wochen geht »Hocus, locus, jocus« diesen und anderen Fragen in einer 15-minütigen Folge nach. 

»Der Podcast liefert einen Vorgeschmack auf die kommende Sonderausstellung und geht dabei über das übliche ›ora et labora‹, also ›Bete und arbeite‹, im Kloster hinaus«, berichtet Museumsdirektor Dr. Ingo Grabowsky. Die Beiträge sind eine Zusammenarbeit mit dem Journalisten Lars Faulenbach, der unter anderem für das WDR- Wissenschaftsmagazin Quarks arbeitet. 

In zehn Folgen nimmt er die Hörerinnen und Hörer mit auf eine Reise in die Geschichte des Lateinischen. Von waschechten »Latin Lovers« über progressive Prophetinnen bis hin zu zaubertrankgestärkten Galliern zeigt der Podcast, wie Latein noch heute Digitalisierung, Schule, Pop-Kultur und die westfälische Landschaft prägt – reichlich Aha-Erlebnisse inklusive. 

Vom 19. Februar 2022 bis zum 8. Januar 2023 zeigt die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, welchen Stellenwert Latein in der europäischen Geschichte einnimmt und fragt nach seiner heutigen Relevanz. Anhand von zwölf Biografien und rund 200 Exponaten führt die Sonderausstellung »Latein. Tot oder lebendig!?« durch 2.100 Jahre bewegte Sprachgeschichte.

Der Podcast »Hocus, locus, jocus« ist ab sofort auf allen gängigen Streaming-Plattformen sowie auf der Homepage des Museums abrufbar.

dialogisch GmbH, Agentur für Unternehmenskommunikation, Angebot
Zurück
Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh: Großbrand in einem Lagerhallenkomplex

Am 3. Dezember 2021 wurde der Feuerwehr gegen 14.15 Uhr ein Feuer mit erheblicher Rauchentwicklung in einem Lagerkomplex einer Firma an der Bokeler Straße gemeldet mehr …
»Furnace«, Kobold Verlag, Spielerezension für Gütersloh von Hartmut Brand

Auf den ersten Blick kommt Furnace vom Kobold Verlag wie ein ganz normaler Engine Builder vor. Ein Industriespiel, bei dem es darum geht, Produktionsstätten zu kaufen, Produktionsketten zu bilden und damit Geld zu machen mehr …
Gütersloh: 2G im Kundenzentrum der Stadtwerke


Ab Montag, 6. Dezember 2021, gilt im Kundenzentrum der Stadtwerke Gütersloh, Berliner Straße 19, die allgemeine 2G-Regelung mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD