FHD, DSGVO Homepage Check

»FairCup«, das Pfandsystem für to-go oder Takeway

Die »FairCup«-Produkte revolutionieren den to-go oder Takeaway-Markt, da sie auch in die Mirkrowelle können. »FairCup« ist das einzige System, bei dem der Mehrwegdeckel im Pfandsystem ist. Durch die Mehrwegdeckel kann man alles gut »FAIRpacken«.

Lesedauer 3 Minuten, 22 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 6. November 2021
Beim Klick auf das Video wird eine Anfrage mit der IP-Adresse des Users an Youtube und Google gesendet und es werden Cookies gesetzt, personenbezogene Daten übertragen und verarbeitet, siehe auch die Datenschutzerklärung
Symbolbild

»FairCup«, das Pfandsystem für to-go oder Takeway

Die »FairCup«-Produkte revolutionieren den to-go oder Takeaway-Markt, da sie auch in die Mirkrowelle können. »FairCup« ist das einzige System, bei dem der Mehrwegdeckel im Pfandsystem ist. Durch die Mehrwegdeckel kann man alles gut »FAIRpacken«.

Neu: die »FairBox2go« – nun geht es nicht mehr in die Höhe sondern in die Breite …

»FairCup« ist bundesweit das erste Pfandsystem, das mit dem »Blauen Engel« ausgezeichnet wurde und deren Mehrwegdeckel aus dem gleichen Material bestehen: »Holt Euch den ›FairCup‹ mit Mehrwegdeckel für 1,50 Euro Pfand beim Bäcker, in der Tankstelle, Mensa, Kantine, Schulkiosk, im Supermarkt oder Eurem Lieblingscafé, Bioladen, Fitnesscenter. Genießt Euer Getränk, Müsli, Smoothie, Shake, Salat, Eis oder ›Mahlzeit‹ im Pfandbecher. Gebt Euren Becher und Deckel zurück und erhaltet das Pfand oder fördert soziale Projekte, indem Ihr auf Euren Pfand verzichten und ihn spendet!«

Benutzte »FairCups« werden professionell gereinigt und können bis zu tausend mal wiederverwendet werden. Defekte Becher werden zu Granulat verarbeitet und zu 100 Prozent recycelt und wiederverwendet.

Das Kreuz mit den Symbolen und auf den Etiketten … »FairCup« bringt Licht ins Dunkel

Viele Menschen glauben, alle Pfandflaschen seien automatisch Mehrwegflaschen. Das stimmt nicht: Auch Einwegflaschen werden mit Pfand belegt, in diesem Fall mit 25 Cent. Einwegflaschen werden vor ihrer einmaligen Befüllung direkt in der Maschine geblasen. Nach ihrer Rückgabe gehen sie gleich in den Recyclingkreislauf.

Früher war das Pfand ein eindeutiges Merkmal für Mehrweg-Verpackungen, ebenso konnten nur Mehrweg-Fla­schen zum Beispiel in Kästen gekauft werden. Heute ist beides auch für Einweg-Verpackun­gen möglich.

So erkennt man Mehrweg

Wenn auf ein Produkt oder eine Flasche Pfand erhoben wird, bedeutet das nicht automatisch, dass diese mehrfach verwendet wird. Fast jeder zweite Deutsche kann Einweg- und Mehrwegprodukte nicht voneinander unterscheiden. Das geht aus einer Umfrage des Marktforschungsinstituts »Kantar Emnid« im Auftrag des »Arbeitskreises Mehrweg« von 2017 hervor. Viele denken, dass es sich bei diesen Produkten, auf die Pfand erhoben wird, immer um Mehrwegprodukte handelt. Das stimmt so aber nicht.

Mehrwegprodukte

  • Mehrwegprodukte gibt es aus Glas, aber auch aus Plastik.
     
  • Auf manche Mehrwegprodukte sind Begriffe, wie »Mehrweg«, »Pfandbecher«, »Mehrweg-Pfandbecher« oder »Leihflasche« auf das Produkt oder das Etikett gedruckt. Die Begriffe »Pfandprodukt« oder »Pfand zurück« hingegen werden sowohl auf Mehrweg als auch auf Einwegflaschen verwendet.
     
  • Manche Mehrwegprodukte (aber längst nicht alle) sind mit bestimmten Labels gekennzeichnet: mit »Mehrweg – für die Umwelt« oder dem »Blauen Engel«-Umweltzeichen.
     
  • Auf Mehrwegflaschen wird immer ein Pfand erhoben. In der Regel liegt es bei acht bis 15 cent oder einem Euro. Eine Ausnahme bilden einige Saft- und Weinflaschen, auf die ein Pfand von 25 Cent erhoben wird. Diese Flaschen sind aber durch ein entsprechendes Label als Mehrwegflasche erkennbar.

Einwegprodukte

  • Einwegflaschen gibt es sowohl aus Glas als auch aus Plastik.
     
  • Seit 2003 wird auch auf Einwegflaschen Pfand erhoben. Dieser liegt bei 25 Cent. Auf die Flaschen ist das Zeichen der Deutschen Pfandsystem GmbH (»DPG«) aufgedruckt, auf dem eine Dose und eine Flasche mit einem Pfeil dargestellt sind. Zusätzlich findet sich ein EAN-Code (Strichcode). Die Flaschen werden nicht wiederbefüllt.
     
  • Meist werden auch Hinweise wie »Einwegpfand 0,25 Euro« oder »PET-Cycle« verwendet

Ökologie

Ökologisch betrachtet gewinnt PP-Mehrweg vor PET-Mehrweg und Glas-Mehrweg. Geschmacklich bevorzugen die meisten Menschen jedoch Glas, da es ein besseres Image hat, jedoch hat Glas eine schlechtere Ökobilanz als Kunststoffe.

Jeder Liter Mineralwasser in Glas-Mehrwegflaschen sorgt für 55 Gramm weniger Kohlendioxyd als die gleiche Menge Mineralwasser in Plastikflaschen. Diese Menge entspricht so viel Kohlendioxyd, wie durch den Stromverbrauch für das Brühen von sechs Kaffeetassen verursacht wird, rechnet die »Deutsche Umwelthilfe« vor: »Würde man alle alkoholfreien Getränke ausschließlich in Mehrweg statt in Einweg abfüllen, dann ließen sich jedes Jahr 1,25 Millionen Tonnen Kohlendioxyd einsparen«. Das entspräche dem #Kohlendioxyd-Ausstoß von 575.000 Mittelklassewagen, die im Durchschnitt 15.000 Kilometer pro Jahr fahren.

Der »FairCup«-Manager – daires und schnelles Pfandclearing

  • Keine Engpässe
     
    • Einfach die Anzahl der verkauften, angenommenen, defekten oder gespendeten Becher und Deckel an die »FairCup«-Zentrale melden
       
  • Beschleunigt Kommunikation
     
    • Jederzeit Mitteilungen an die »FairCup«-Zentrale senden und von dort empfangen
       
  • Faires und schnelles Pfandclearing
     
    • Transparente und einfache Abwicklung des Pfandverkehrs, sodass alle Partner profitieren.


Lieferando, Zeit für Burger

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, Susanne Willems, »Auschwitz«

Unter den mehr als 2000 im Katalog der Deutschen Nationalbibliografie angezeigten Büchern zum Thema Auschwitz gibt es nicht eines, das sich mit der Geschichte des Lagers beschäftigt mehr …
CDU Gütersloh, Ischo Can übernimmt Ratsmandat

In der Gütersloher CDU Ratsfraktion gibt es personelle Veränderungen mehr …
CDU Gütersloh, »Geschäftsbereich 2 soll unverändert bestehen bleiben«

Die CDU Fraktion im Gütersloher Stadtrat möchte, dass der bisherige Geschäftsbereich 2 der Verwaltung in seiner jetzigen Form ohne Veränderung des Zuschnitts bestehen bleibt mehr …

Essen und Trinken in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Essen und Trinken, Wein

Champagne, Winzereinkauf optimiert Prozesse mit Compex

Gütersloh, Essen und Trinken, Kochen

Selber vegan kochen, ein immer beliebterer Trend

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                           

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD