Intersport, Onlineshop

Geschenke-Analyse: Zu diesen Anlässen sind die Deutschen am großzügigsten

Der Gutschein-Anbieter »Wunschgutschein« analysiert, zu welchen Anlässen die teuersten Präsente überreicht werden – Hochzeits- und Verlobungspaare werden am üppigsten beschenkt, Weihnachtsgeschenke sind teurer als Geburtstagspräsente

Lesedauer 2 Minuten, 23 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 12. Oktober 2021

Geschenke-Analyse: Zu diesen Anlässen sind die Deutschen am großzügigstenAbbildung: »Wunschgutschein«

Düsseldorf, 12. Oktober 2021. Ob zum #Geburtstag, zu #Weihnachten oder einfach so: Die #Deutschen beschenken sich gerne. Zu welchen Anlässen dabei die teuersten Geschenke überreicht werden, hat nun der Marktführer für Universalgutscheine in Deutschland, »Wunschgutschein«, ermittelt. Dafür analysierte das Unternehmen den jeweiligen Wert für alle verkauften #Gutscheine je nach Motiv innerhalb der letzten fünf Jahre und berechnete die prozentuale Abweichung vom Mittelwert. 

Geschenke zur Hochzeit und zur Verlobung am teuersten

Einiges kosten lassen sich die Deutschen ihre #Geschenke für #Hochzeiten und #Verlobungen: Der Gutscheinwert, der zum Eheversprechen verschenkt wird, liegt satte 100 Prozent über dem Gesamtdurchschnitt. Zu weniger schönen Anlässen sprechen die Deutschen nicht nur ihr Mitgefühl aus und spenden Trost, sondern beschenken sich mit Gutscheinen, deren Wert 75 Prozent über dem Durchschnitt liegt. Auf Platz drei der teuersten Anlässe landet mit 61 Prozent über dem Mittelwert der Valentinstag. Auch die Geschenke zur Geburt der Kinder fallen mit einem Plus von 58 Prozent gegenüber dem Durchschnittswert üppig aus. Mit 40 Prozent über dem Mittelwert bekommen die Mütter des Landes etwas weniger zum Muttertag.

Das #Osterfest gehört zu den günstigsten Anlässen

Fast viermal weniger als die jungen Ehepaare bekommen Erstklässler bei ihrer Einschulung. So auch an #Silvester: Damit geben Deutschen anlässlich des Starts ins neue Jahr beziehungsweise ins Schuljahr am wenigsten aus, insgesamt 46 Prozent weniger als im Durchschnitt. An Ostern begeben sich die Deutschen auf Eiersuche und verstecken auch die Geschenke vor ihren Liebsten. Dafür zahlen sie in der Regel knapp zehn Prozent mehr als für das Durchschnittsgeschenk.

Auf Platz Vier der günstigsten Anlässe landet das #Zuckerfest, welches anlässlich des Endes des Fastenmonats #Ramadan zelebriert wird. Dafür werden rund zwei Prozent mehr ausgegeben als im Durchschnitt. Sieben Prozent mehr geben die Deutschen aus, um einfach mal Danke zu sagen (neun Prozent).

Zu #Weihnachten gibt es mehr als zum #Geburtstag

In drei Monaten ist es wieder soweit: Am Abend des 24. Dezembers beginnt das Weihnachtsfest. Für die Bescherung geben die Deutschen dabei 24 Prozent mehr als üblich aus. Etwas weniger erhalten #Konfirmanden und #Kommunionkinder, deren Präsente 16 Prozent über dem Gesamtschnitt liegen. Überraschungen zum Ehrentag fallen ebenfalls durchschnittlich aus: Der Wert der Geburtstagsgutscheine liegt neun Prozent über dem Durchschnittswert. Somit fallen die Geschenke zum Geburtstag im Schnitt um zwölf Prozent geringer aus als die zu Weihnachten.

Über die Untersuchung

Für die Analyse wurden alle verkauften Gutscheine der letzten fünf Jahre von August 2016 bis August 2021 auf ihren Gesamtwert hin untersucht und der Durchschnittswert berechnet. Anschließend wurde der prozentuale Unterschied zum Mittelwert berechnet. Zur Kategorisierung der Gutscheine dient das Motiv, welches verkauft wurde. Insgesamt wurden über zehn Millionen verkaufte Gutscheine in die Analyse einbezogen.

Über »Wunschgutschein«

»Wunschgutschein« ist mit Platzierungen bei mehr als 70.000 Händlern der größte Anbieter von Geschenkgutscheinen in Deutschland. Nutzer:innen des Universalgutscheins können den Geschenkgutschein mit integrierter Grußkarte erwerben, und in mehr als 500 #Online-#Shops und in 5.000 Filialen wie #Amazon, #Zalando, H & M und #IKEA einlösen. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und hat seinen Sitz in Düsseldorf.


goneo, Webserver

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, Susanne Willems, »Auschwitz«

Unter den mehr als 2000 im Katalog der Deutschen Nationalbibliografie angezeigten Büchern zum Thema Auschwitz gibt es nicht eines, das sich mit der Geschichte des Lagers beschäftigt mehr …
CDU Gütersloh, Ischo Can übernimmt Ratsmandat

In der Gütersloher CDU Ratsfraktion gibt es personelle Veränderungen mehr …
CDU Gütersloh, »Geschäftsbereich 2 soll unverändert bestehen bleiben«

Die CDU Fraktion im Gütersloher Stadtrat möchte, dass der bisherige Geschäftsbereich 2 der Verwaltung in seiner jetzigen Form ohne Veränderung des Zuschnitts bestehen bleibt mehr …

Lifestyle in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Lifestyle, Wohnen

www.immobilienmakler-nbg.de

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                           

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD