Jenseits der 1,5 Grad – »WWFthink Wahl spezial«: Jetzt reden wir!

Eine junge Perspektive auf die Bundestagswahl – Carla Reemtsma: »Keine Partei hat ein 1,5-Grad-konformes Wahlprogramm«

Artikel vom 19. September 2021
Jenseits der 1,5 Grad – »WWFthink Wahl spezial«: Jetzt reden wir!

Berlin (ots) »Die #Politik schafft es nicht, sich an das internationale #Klimaschutzabkommen von #Paris zu halten«, so #Carla #Reemtsma, #Klimaschutzaktivistin und #Mitorganisatorin bei »Fridays for Future«. »Im Wahlkampf erleben wir, wie alle Parteien Klimaschutz plakatieren, während sie mit ihrer aktuellen Politik die Klimakrise weiter vorantreiben. Dass keine Partei ein 1,5-Grad-konformes Programm hat macht deutlich, wie notwendig der Protest auch weiterhin ist.« Das sagte Reemtsma beim »#WWF think Wahl spezial – jetzt reden wir! Eine junge Perspektive auf die Bundestagswahl«. Das komplette Gespräch mit Lilli Fischer (#CDU), Carla Reemtsma (Fridays For Future), Liv Julia Mengel (die »#Zukunftsmutigen« beim WWF) und Jan Schiffer (Sprecher der »#Linksjugend«) wird am 20. September 2021, 11 Uhr, unter https://www.wwf.de/think sowie dem #Youtube- und #Facebook-Kanal des WWF Deutschland veröffentlicht.

In dem »WWFthink Wahl spezial« warnte Reemtsma zudem davor, die soziale Frage gegen die Klimapolitik auszuspielen: »Die Klimakrise verschärft bestehende soziale Ungerechtigkeiten.« Die Erzählung, die Bekämpfung der Klimakrise sei sozial ungerecht, die im Wahlkampf immer wieder bemüht werde, sie »totaler #Quatsch«, so Reemtsma. »Nur wenn wir die Klimakrise eindämmen, können wir ernsthafte Schritte zur sozialen Gerechtigkeit machen. Konsequenter Klimaschutz ist immer ein Beitrag zur sozialen Gerechtigkeit.« Einen #Kohlendioxydpreis ohne Ausgleich etwa über ein Energiegeld, das an die Bürger zurückverteilt wird, lehnte sie ab: »Das wäre vor allem eine finanzielle Belastung für #Menschen mit geringem Einkommen. Das wollen wir nicht, denn das sind die Menschen, die meistens auch am wenigsten zur #Klimakrise beitragen. Es ist eine Frage des politischen Willens wie wir die Maßnahmen ausgestalten, damit sie sozial gerecht sind.« Vorbild seien Modelle wie in der Schweiz oder Schweden: Der dortige Kohlendioxydpreis habe eine effektive Rückverteilungskomponente.

Jan Schiffer, Sprecher der »#Linksjugend«, erklärte zudem, angesprochen auf die Frage nach der Zukunft der #Mobilität: »Ich glaube nicht, dass E-Mobilität die Zukunft der Mobilität ist. Ich glaube, die Zukunft der Mobilität liegt auf der Schiene. Wenn man sich die Ökobilanz von E-Autos anguckt, die sind zwar im Betrieb tausendmal besser als Verbrenner. Gleichzeitig sind aber E-Autos in der Produktion so umweltzerstörerisch, dass meiner Meinung nach die Antwort sein muss, den Individualverkehr runterzufahren.« Schiffer fordert einerseits einen Ausbau des öffentlichen Personennahverkehr mit besserer Taktung und gerade im ländlichen Raum mit mehr direkten Verbindungen. »Wo noch das individuelle #Autofahren benötigt wird, weil es nicht anders geht, ist so was wie #Carsharing super spannend.«

#FridaysforFuture #FFF #Klima #Klimaschutz #Politik #CO2 #Kohlendioxyd #Elektroauto #Elektroautos #EMobil #EMobilität #Verkehrswende #Mobilitätswende


Zurück
Top Thema Gütersloh
Anzeige: Fotografie, Kamera und Fotozubehör Gütersloh – eine Digitalkamera in Gütersloh kaufen und online bestellen, ständig aktuelle Bestseller

In der Stadt Gütersloh beziehungsweise in der Region und im Kreis Gütersloh gibt es Foto-Fachgeschäfte und Foto-Abteilungen der großen Elektronik-Ketten, die in der Regel sehr gut beim Kauf einer Digitalkamera beraten können. mehr …
Polizei Gütersloh: Fahrradfahrer rempelt Fußgängerin an und lässt sie verletzt zurück

Am Sonntagnachmittag, 24. Oktober 2021, 16.20 Uhr, kam es auf dem Grünen Weg und »Hengeberg« zu einem Verkehrsunfall. mehr …
Kreis Gütersloh: Impfbus in Harsewinkel – Bilanz: 345 Impfungen

Der Impfbus des Kreises Gütersloh hat am gestrigen Sonntag, 24. Oktober 2021, einen neuen internen Rekord aufgestellt: 345 Pikse wurden gesetzt, davon 108 Erstimpfungen mit dem Impfstoff von »BioNTech/Pfizer«. mehr …

Tiere, Pflanzen, Natur in Gütersloh aktuell


Foto: M. Schuppich, BdB, AdobeStock

Klein, aber kräftig

Foto: Silke Steinraths, Klüh Service Management GmbH

Preis der Klüh-Stiftung für weitere Erforschung des Klimawandels

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD