Rotationsatherektomie bewährt sich am Klinikum Gütersloh

Seit rund zwei Jahren bietet das Klinikum Gütersloh für Patienten mit kurz- oder langstreckigen Verschlüssen der Ober- und Kniegelenksarterien eine neue Operationstechnik an

Artikel vom 16. September 2021

Rotationsatherektomie bewährt sich am Klinikum GüterslohFahed Kazkaz, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie am Klinikum Gütersloh. Foto: Klinikum Gütersloh gemeinnützige GmbH

Seit rund zwei Jahren bietet das #Klinikum #Gütersloh für Patienten mit kurz- oder langstreckigen Verschlüssen der Ober- und Kniegelenksarterien eine neue #Operationstechnik an. Die sogenannte »#Rotationsatherektomie« ergänzt seitdem das bereits bestehende OP-Spektrum der Klinik für Gefäßchirurgie. Nach den ersten rund 200 Patienten, die mit dieser OP-Technik erfolgreich behandelt werden konnten, zieht das Klinikum jetzt eine positive Bilanz. »Der Einsatz der Rotationsatherektomie ermöglicht es uns, unsere Behandlungsergebnisse deutlich zu verbessern. Es bleiben viel mehr Gefäße über lange Zeit geöffnet als bei einer herkömmlichen Gefäßaufdehnung«, resümiert Fahed Kazkaz, Chefarzt der Klinik für #Gefäßchirurgie.

Denn anstatt wie bei einer #Gefäßaufdehnung mittels eines Ballons (Ballon-Angioplastie) die Ablagerungen und Verkalkungen lediglich wegzudrücken, werden sie bei der Rotationsatherektomie abgetragen. Dazu wird ein Katheter von der Leiste aus über die Blutbahnen bis zur verstopften Stelle der Arterie geschoben. Hier fräsen millimeterkleine Messer die Ablagerungen von den Gefäßwänden ab. Dann werden die abgetragenen Ablagerungen abgesaugt, sodass sie nicht in die Gefäße des Unterschenkels verrutschen können. Zum Abschluss wird ein medikamentenbeschichteter Ballon eingesetzt. Dieser verhindert, dass es in diesem Bereich erneut zu Ablagerungen kommt.

Das Verfahren der Rotationsatherektomie bietet den Patienten darüber hinaus jedoch noch weitere Vorteile. So lasse sich durch ihren Einsatz in der Regel das Einsetzen eines #Stents vermeiden. Auch würden die Patienten in der Regel neben #ASS (#Acetylsalicylsäure) keine zusätzlichen Blutverdünner benötigen. Als minimalinvasive Methode kommt die Rotationsatherektomie zudem ohne größere offene Wunde aus. »Dies verkürzt die notwendige Aufenthaltsdauer im #Krankenhaus, insbesondere für ältere Menschen, erheblich«, erklärt Fahed Kazkaz.


Zurück
Top Thema Gütersloh
Gütersloh: Digitales Live-Studium für Berufstätige, Online-Infoveranstaltung am 25. Oktober 2021

Rund 600 Berufstätige haben sich bereits für das neue Digitale Live-Studium an der FOM Hochschule entschieden, das im Wintersemester 2021 mit vier berufsbegleitenden Bachelor-Studiengängen erstmalig gestartet ist. mehr …
Mehr Geld für 720 Maler und Lackierer im Kreis Gütersloh

Lohn-Plus für Handwerker, IG BAU: Abrechnung prüfen mehr …

Gesund und Fit in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Gesund und Fit, Krankenkassen

KKH: Notfall Sepsis – die verkannte Gefahr

Gütersloh, Gesund und Fit, Sankt-Elisabeth-Hospital

Online-Info-Abend für werdende Eltern im Sankt-Elisabeth-Hospital Gütersloh

Foto: Jessica Byrum, Stocksy, »Wort & Bild Verlag«

So sehr prägen uns unsere Geschwister

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD