SWR geht Cyber-Manipulationen im Wahlkampf nach

»Die Story im Ersten« über Beeinflussung der Wähler im Netz

Artikel vom 31. August 2021
Video: SWR

Baden-Baden (ots) Wie werden Wählerinnen und Wähler vor der Bundestagswahl digital manipuliert und wer steckt dahinter? Die Doku des SWR »Die geheimen Meinungsmacher. Wie wir im Wahlkampf manipuliert werden« geht der Frage nach, wer hinter der meist digital verbreiteten Desinformation steckt und wer von ihr profitiert. Das Ergebnis ergibt ein beunruhigendes Bild vom verdeckten Kampf um die Meinungshoheit in Deutschland. Zu sehen in der Reihe »Die Story im Ersten« am 6. September 2021 um 23:05 Uhr im Ersten und in der ARD-Mediathek.

Gesteuerte Angst und Desinformation im Internet

Die SWR-Doku »Die geheimen Meinungsmacher. Wie wir im Wahlkampf manipuliert werden« geht der Spur nach, wie Verschwörungstheoretiker, radikalisierte Gruppen und ausländische Akteure im Bundestagswahlkampf versuchen, die Meinung der Wähler zu manipulieren. Ihre Methode: das Verbreiten von Verschwörungsnarrativen, gezielte Falschinformationen und das Einbrechen in Computersysteme mit dem Ziel, mit gestohlenen Informationen Misstrauen zu säen und Teile der Bevölkerung zu spalten: Die Reporter der SWR-Recherche-Unit des SWR haben Insider befragt und sind auf Dokumente gestoßen, die darauf hindeuten, dass ausländische Akteure soziale Medien nutzen, um in Deutschland Angst und Desinformation zu verbreiten. Auf der Spur nach den Urheber dieser Kampagnen im Netz haben sie über ein halbes Jahr die Verbreitung von Desinformation und deren Auswirkung auf den Bundestagswahlkampf verfolgt.

»Wer Deutschland angreift, muss keine Konsequenzen fürchten«, Sandro Gaycken.

Zur Rolle Russlands bei der politischen Radikalisierung in Deutschland packt ein Insider aus. Was er beschreibt, ordnet der Experte für Manipulation im Netz, Pascal Jürgens von der Universität Mainz, so ein: Das funktioniere »wie ein Franchise-Modell für Verschwörungstheorien mit einer so hohen und dichten Vernetzung untereinander, dass die demokratische Gesellschaft dem kaum etwas entgegensetzen kann.« Auf einen weiteren gefährlichen Sachverhalt weist der Cyber-Sicherheitsberater von Nato und Bundesregierung Sandro Gaycken hin: Die Hetze im Netz werde von gezielten Hackerangriffen auf Abgeordnete und Bundestag flankiert. Dagegen müsse die Regierung mehr tun, fordert der Experte: »Der Cyberraum ist hochgefährdet und die deutsche Regierung ist sehr schlecht darin, ihn technisch abzusichern. Das Problem: Wer Deutschland angreift, muss keine Konsequenzen fürchten.«

Die Sendung

Die Story im »Ersten«: »Die geheimen Meinungsmacher. Wie wir im Wahlkampf manipuliert werden«, am 6. September 2021, um 23.05 Uhr im »Ersten« und in der ARD-Mediathek

Ein Film des SWR von Marcel Kolvenbach und Marilina Görz y Moratalla (beide SWR-Recherche-Unit) für »Das Erste«. Redaktion: Thomas Reutter (SWR)


Zurück
Top Thema Gütersloh
Gütersloh: Sonnensystem, Sterne und Planeten bei der »Astro-Woche«

​Spannendes Ferienprogramm mit den Erlebniswochen der VHS und der Osthushenrich-Stiftung mehr …
Klinikum Gütersloh: Ko-operieren mit dem Roboter

Nach der Ankunft des ersten OP-Roboters im August startet das Klinikum Gütersloh jetzt in die zweite Phase der robotergestützten Operationen mehr …
Rezepte für Gütersloh: Grillgenuss im Herbst – Wildhaxen aus dem »Grillfürst«-»Dutch Oven«

Die Grillsaison endet längst nicht mehr mit dem Sommer. Ob Pulled Pork, Steak oder Burger – alle Gerichte bringen das beliebte rauchige Aroma auch in die Herbstküche. Mit leckeren Wildhaxen aus dem »Dutch Oven« zeigt »Grillfürst«, Deutschlands größter Grillfachhandel, wie ein Gericht mit dem beliebten Outdoor Grill-Allrounder gelingt. mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: »Capital«, »G + J Wirtschaftsmedien

Deka zieht sich aus Riester-Geschäft zurück

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD