Intersport, Onlineshop

THW in neuer Führungsstruktur

Vor mehr als fünf Wochen löste das Sturmtief »Bernd« das Hochwasser in West- und Süddeutschland aus

Lesedauer 1 Minute, 48 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 24. August 2021, DOI: https://www.guetsel.de/content/26433/8192718.html
THW in neuer Führungsstruktur
Foto: THW

Vor mehr als fünf Wochen löste das Sturmtief »Bernd« das Hochwasser in West- und Süddeutschland aus. Für das Technische Hilfswerk (THW) hat sich der Einsatzschwerpunkt seitdem von der akuten Nothilfe wie der Menschenrettung hin zum Wiederaufbau entwickelt. Vor allem Infrastrukturmaßnahmen wie das Instandsetzen von Strom-, Wasser- und Abwasserleitungen stehen im Fokus. »Unser neuer Einsatzschwerpunkt erfordert auch eine neue Organisation. Wir überführen unsere Einheiten jetzt in unsere eigene Führungsstruktur und übernehmen stellenweise die Einsatzleitung«, sagt THW-Präsident Gerd Friedsam. Das THW hat eine entsprechende Führungsstelle für diese Aufbaumaßnahmen im Ahrtal eingerichtet.

Im Falle einer Katastrophe sind Gemeinden beziehungsweise Kreise und kreisfreie Städte verantwortlich für die Bewältigung einer solchen Gefahrenlage. Häufig übergeben sie die Tätigkeiten dabei an die Feuerwehren und diese beauftragen bei Bedarf das THW. Sind dann die akuten Folgen im Rahmen der Gefahrenabwehr abgearbeitet, gilt es mit dem Wiederaufbau zu beginnen. Das THW kann dann weiterhin im Rahmen der Amtshilfe solche Wiederaufbaumaßnahmen durchführen. Gemeinden, Kreise und Städte können in diesen Fällen Amtshilfeersuchen stellen und entsprechende Hilfe von Expertinnen und Experten des THW bekommen. THW-Einheiten, die ihre Einsätze der Gefahrenabwehr abschließen, unterstellen sich jetzt der neuen Amtshilfestruktur. Weiterhin bleiben die Einsatzkräfte vom THW aber jederzeit bereit, um im Rahmen der akuten Nothilfe Rettungs- und Unterstützungsmaßnahmen leisten zu können.

Kommt das THW zum Einsatz, unterstellen sich die THW-Einheiten der Stelle, die sie angefordert hat, beispielsweise der Feuerwehr-Einsatzleitung. Unterstützen THW-Kräfte aber Einrichtungen, die keine eigene Einsatz-Führungsstruktur haben, richtet das THW eine eigene ein. Besonders in Einsätzen, die nicht im Rahmen der Gefahrenabwehr stattfinden, sondern ausschließlich Amtshilfemaßnahmen sind, übernimmt das THW dann die Einsatzleitung für die eigenen Kräfte. »Auf diesem Weg ist zu jeder Zeit die bestmögliche Koordinierung und Planung der THW-Helferinnen und Helfer gewährleistet«, sagt THW-Präsident Gerd Friedsam. 

Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit knapp 80.000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, SV Pavenstädt, 15. Gütersloher Kuhfladen Roulette, Pavenstädt, 26. Mai 2022, »Der goldene Schiss«

»Der goldene Schiss« am Pavenstädter Weg 10, Event Wiese neben dem Schützenhaus, die kuuuhlste Show in Gütersloh. Das Ausflugsziel am Vatertag, Wetten und Gewinnen, Live Musik und Spaß, große Hüpfburg, Wettmelken an der Riesenkuh Geisha, Scatt und Bogenschießen, Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Bier, ein Tag für die ganze Familie mehr …
Gütersloh, Fußball, FSV Gütersloh, Lisa Gomulka, Ronja Leubner und Jennifr Moses verlängern ihre Verträge

Der FSV Gütersloh freut sich die Vertragsverlängerung mit drei jungen Spielerinnen bekanntgeben zu dürfen: Lisa Gomulka, Ronja Leubner und Jennifer Moses bleiben dem FSV Gütersloh auch in der kommenden Saison 2022/23 weiter erhalten. Alle drei Spielerinnen haben ihre Verträge um ein weiteres Jahr verlängert mehr …
Gütersloh, Fußball, Maren Tellenbröker verlängert ihren Vertrag beim FSV Gütersloh bis 2024

Der FSV Gütersloh 2009 und Maren Tellenbröker haben sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages geeinigt. Die ehemalige deutsche Juniorennationalspielerin hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterzeichnet mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Informationen, Soest

Soest, Powerbank für Radler

Foto: Sandra Jurek, Märkischer Kreis

Märkischer Kreis, in 15 Minuten zum Ausbildungsplatz

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD