Rathausstraße in Rietberg wird zur Kunstmeile


Artikel vom 19. August 2021
Rathausstraße in Rietberg wird zur Kunstmeile
Diese Künstlerinnen und weitere Kolleginnen und Kollegen sind bei der Aktion »Kunst überall« dabei und freuen sich, ihre Werke präsentieren zu können (von links): Elke Urbanski, Nicola Steffen, Ute Grundmeier, Karin Wolf, Petra Tönnesmann, Maria Stüker und Claudia Holtkamp.

»Kunst überall« heißt das nächste Projekt im Rahmen des Kultursommers 2021, das bereits in den Startlöchern steht. In den nächsten Tagen verwandelt sich ein Teil der Rietberger Rathausstraße für vier Wochen in eine kleine »Kunstmeile«.

Der Kunst sind dabei natürlich keine Grenzen gesetzt. Der südliche Teil der Rathausstraße wird von Künstlerin Karin Wolf kreativ geschmückt. Darüber hinaus werden Skulpturen ebenso präsentiert wie Fotos und Bilder. Sechs heimische Künstlerinnen zeigen ihre Werke im Leerstand Rathausstraße 37. Mit von der Partie sind Nicola Steffen, Ute Grundmeier, Karin Wolf, Petra Tönnesmann, Maria Stüker und Claudia Holtkamp, die die leeren Räumlichkeiten kunstvoll füllen werden. Zu besichtigen sind die Werke in der Zeit von Donnerstag, 26. August 2021, bis Sonntag, 26. September 2021, immer donnerstags und freitags von 16 bis 18.30 Uhr sowie sonntags von 15 bis 18 Uhr.

Dazu kommen Kunstwerke, die auch außerhalb dieser Öffnungszeiten zu bewundern sind, weil sie in den Schaufenstern der südlichen Rathausstraße zu sehen sein werden. Erika Caßing, Elke Urbanski, Zainab Yaqubi, Ruth Krüger, Marika Wierzgalla und Nicola Mazrek präsentieren ihre Werke in den Schaufenstern der Handwerke Goldschmiede, des Modegeschäftes Collins Jeans und Mode, des Elektro-Fachhandels Kowalschik E-Commerce, der Bäckerei Reineke und des Reiseservices Rietberg. Die Werke sind ebenfalls vom kommenden Donnerstag an zu sehen. Wer am Eröffnungstag oder direkt am ersten Wochenende ein Blick auf die Kunst werfen möchte, wird in den teilnehmenden Geschäften mit einem Gläschen Sekt begrüßt.

Auch drei heimische Fotografen beteiligen sich an der Aktion »Kunst überall«: Ulli Heukamp, Dustin Salewski und Dirk Gerhardt zeigen Fotos von »künstlerisch angehauchten« Rietberger Motiven. Die Fotos werden – ebenfalls ab Donnerstag – per Beamer aus der Touristikinformation auf die Außenwand des Geschäftshauses Rathausstraße und »Im Ennebutt« projiziert. Die künstlerisch wertvollen Fotos dürften sicher so manche neue Sichtweise auf Rietberger Orte ermöglichen.

Weitere Aktionen im Rahmen des Projektes »Kunst überall« sind in Vorbereitung. Die eine oder andere Überraschung dürfte noch folgen. »Kunst überall« ist ein Teil des »Kultursommers 2021«, einer Veranstaltungsreihe, die die Kultur nach der Corona-Pandemie wieder in Schwung bringen soll. Rietberg, und hier die Gartenschaupark Rietberg GmbH und die Stadtmarketing Rietberg GmbH, sowie die Nachbarstädte Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück hatten sich unter Federführung des Kreises um Fördermittel bei der Kulturstiftung des Bundes beworben und sind auch bedacht worden. 380.000 Euro stellt die Kulturstiftung an Fördermitteln zur Verfügung, die für unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen in allen drei Kommunen verwendet werden. Dazu kommt noch ein Eigenanteil der drei Städte, so dass insgesamt 480.000 Euro verplant werden können.


Zurück

Kunst und Kultur in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD