Blumen Grawe, Onlineshop

Aktionskunst mit Aqua, Acryl und Ausdruckstanz

Illuminierte Fontänen sprudeln, Hsuan Cheng Floth tanzt und der Dialogmaler Tom Schulte kreiert simultan ein Gemälde – Video ab 24. August 2021 online verfügbar

Lesedauer 2 Minuten, 2 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 18. August 2021, DOI: https://www.guetsel.de/content/25999/418999.html
Aktionskunst mit Aqua, Acryl und Ausdruckstanz
Spontaner Dialog ganz ohne Worte: Die Tänzerin Hsuan Cheng Floth und der Dialogmaler Tom Schulte schufen bei der Reihe »Kunst am Roten Teppich« des städtischen Fachbereichs Kultur ein multimediales Kunstwerk interaktiver Prägung. Foto: Matheus Fernandes

Gütersloh (gpr). Ein multimediales Kunstwerk interaktiver Prägung entstand am vergangenen Freitagabend direkt vor dem Theatergebäude. Den kreativen Ideenaustausch eines Live-Paintings mit Pop-up-Charakter vor den plätschernden Wassersäulen auf dem Hans-Werner-Henze-Platz inszeniert hatte der städtische Fachbereich Kultur, ermöglicht vom Kultursekretariat Nordrhein-Westfalen Gütersloh und dessen Reihe »Stadtbesetzung«, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft. Für die Realisation unter dem Motto »Stadtbesetzung: Kunst am Roten Teppich« gewannen die Veranstalterinnen die Bielefelder Tänzerin Hsuan Cheng Floth und den Dialogmaler Tom Schulte aus Hattingen. Die Veranstaltung wurde gefilmt und steht ab dem 24. August 2021 online zusammen mit einem Schüler-Quiz auf dem Kulturportal Gütersloh zur Verfügung.

»Die Figuren über Emotionen aufbauen«, so beschreibt Hsuan Cheng Floth ihren faszinierenden Ausdruckstanz. Ihr spontaner Dialog ganz ohne Worte mit dem Maler Tom Schulte »brauche viel Zeit«, offenbart die Künstlerin mit taiwanesischen Wurzeln, die über die volle Distanz von 45 Minuten mit bedachtsam fließenden Bewegungen Modell stand. Ihre Performance begann in den rot-orangen Strahlen der untergehenden Abendsonne, als sie im blauen Gewand das nasse Spiel mit der wertvollen Ressource Wasser tänzerisch entwickelte. 

Akustisch kombiniert wurde der Auftritt mit Fragmenten aus Händels »Wassermusik« und Bachs »Air«, auch vertonte Texte von Rainer Maria Rilke und Hermann Hesse wurden rezipiert. Absoluter Hochgenuss für das Publikum war die Arie »Casta Diva« aus der Oper »Norma« von Vincenzo Bellini, gesungen von Maria Callas. Das berühmte Gebet an die Mondgöttin der Oberpriesterin Norma, die ihr Keuschheitsgelübde gebrochen und zwei Kinder mit dem Prokonsul gezeugt hat, steigert in der Paraderolle der prominenten Sopranistin und ihren unübertrefflichen Koloraturen die Ästhetik der Gütersloher Aufführung. 

Hsuan Cheng Floth, die inzwischen ihre Position vor der Leinwand mit dem Standpunkt hinter dem von hinten angestrahlten weißen Gewebe eingetauscht hat, offeriert nun dem ausführenden Künstler figürliche Schattenrisse, die dieser umgehend in seine agilen Ausführungen hineinkopiert. Farbliche Akzente setzt Schulte mit roten und blauen Acrylfarben und Kreiden, die er mit rapidem Pinselstrich oder feuchtem Schwamm aufträgt und die Silhouette der Tänzerin vielfältig in Szene setzt. 

Sein genreübergreifendes Oeuvre in der Dimension von fünf Quadratmetern wird demnächst an einem öffentlichen Ort ausgestellt. »Das Bild ist eine Leihgabe an die Stadt Gütersloh, befristet auf ein Jahr«, freut sich Tom Schulte, der bereits einen potentiellen Käufer gewonnen hat. Lena Jeckel, Leiterin des Fachbereichs Kultur bei der Stadt Gütersloh, resümiert die Aktion: »Gemeinsam mit unseren Projekt-Partnern in dieser Zeit die Ressource Wasser zum Thema am letzten ›Roten Teppich‹ in diesem Jahr machen zu können, halte ich für eine wichtige künstlerische Intervention im städtischen Raum.«


Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Anzeige: Laufen bei Olaf in Gütersloh, um Gütersloh, und um Gütersloh herum

Als Gütsels Laufpapst mag sich Olaf Bartel nicht gerne bezeichnen lassen. Seine Bekanntheit in Sachen Laufschuhe ist nämlich nicht gottgegeben, sondern wurde im Laufe vieler Jahre hart erarbeitet mehr …
Gütersloh, Demonstration gegen Tierqual in Laboren, Tierwirtschaft und zum Vergnügen, Berliner Platz, 8. Oktober 2022

Am Samstag, 8. Oktober 2022, informiert und demonstriert der Verein Achtung für Tiere am Berliner Platz in Gütersloh von 11.30 bis 14 Uhr für die faire Behandlung von Tieren mehr …
Gütersloh, Brands Spiele Check, Rezension Stillleben, Noctis Verlag

Nachdem wir bereits aus dem Hause des Noctis Verlag Vendetta und Tiefenrausch gespielt hatten, stand nun mit Stillleben das nächste Projekt auf unserem Plan mehr …
Schlagwörter, Tags

ausführenden (1), bellini (1), blauen (2), cheng (3), eingetauscht (1), floth (3), gewebe (1), gütersloh (1), hsuan (3), ihr (6), ihre (4), ihren (2), jahr (2), kultur (5), kunst (2), kunst (2), maria (2), nbsp (3), norma (2), nun (1), offeriert (1), prominenten (1), ressource (2), roten (3), schulte (4), setzt (2), stadt (4), stadtbesetzung (2), tänzerin (1), tom (3), vincenzo (1), wasser (4), zeit (2)

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Kultur Räume Gütersloh

Kultur Räume Gütersloh, Programm

Gütersloh, Kunst und Kultur, Kulturorte

Schuhfabrik Ahlen, Terminüberblick ab November 2022


Michalskis Live CookingRinghotel AppelbaumBurgerme Gütersloh, Martin GökOtterpohl Matratzen e. K.Eberhard Zimmermann GmbH & Co. KGKarl Thiel GmbH & Co. KG
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD