direkt auf Platz eins nach einem strapaziösen Schulabschlussjahr


Artikel vom 4. August 2021
Anzeige: direkt auf Platz eins nach einem strapaziösen Schulabschlussjahr
Ausbildungsstart bei Wirus: Ausbilder Tobias Schmits, die Auszubildenden Annika Bühlbecker, Markus Müller, Laurenz Keuter und Personalleiter Martin Lahme.

Der Start ins Berufsleben wird begleitet von vielen Fragen und der Entscheidung, welcher Beruf und welcher Ausbildungsbetrieb der richtige ist. Corona hat es Schulabgängerinnen und Schulabgängern in diesem Jahr sicher nicht leicht gemacht, die Weichen für ihre Zukunft richtig zu stellen. Umso motivierter absolvierten am 2. August 2021 eine junge Berufseinsteigerin und zwei junge Berufseinsteiger bei der Wirus Fenster GmbH & Co. KG in Rietberg Mastholte ihren ersten Arbeitstag in einem Beruf, der laut Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld auf Platz Eins der beliebtesten Ausbildungsberufe in ganz Ostwestfalen steht.

Personalleiter Martin Lahme begrüßte zusammen mit Ausbilder Tobias Schmits die »Neuen«, die ihre Ausbildung zur/zum Industriekauffrau/-mann bei Wirus-Fenster starten. »In den ersten Arbeitstagen stehen zunächst das Ankommen im Unternehmen und das erste Kennenlernen auf dem Programm, bevor es in die Vollen geht«, berichtet Martin Lahme. »In die Vollen gehen« bedeutet für die jungen Leute, dass sie sofort fest im 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählenden Unternehmen mit insgesamt neun Auszubildenden eingebunden sind und praktisch mitarbeiten. Parallel dazu wird das kaufmännische Wissen in der Berufsschule vermittelt. Tobias Schmits betont, dass Wirus-Auszubildende so im realen Tagesgeschäft lernen, die Theorie in die Praxis umzusetzen: »Sie lernen nach und nach die einzelnen Abteilungen kennen und erwerben praxisnah die kaufmännischen, organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnisse. Je mehr die Auszubildenden können, umso anspruchsvollere Aufgaben bekommen sie im Laufe der Zeit übertragen und beherrschen später die Abläufe und Zusammenhänge aller Unternehmensbereiche aus dem Effeff.«

Annika Bühlbecker startet in der Abteilung Werbung und Marketing, Markus Müller im Verkauf und Laurenz Keuter in der Qualitätssicherung. Weitere Ausbildungsstationen werden Einkauf und Arbeitsvorbereitung, Versand, Zentrale, Kundendienst sowie Buchhaltung und Personalwesen sein. Auch die Fertigungsabläufe in der Produktion der jährlich rund 125.000 Fenster und 10.000 Haustüren werden die Auszubildenden kennen lernen. Nicht zuletzt erwartet die neue Kollegin und neuen Kollegen laut Martin Lahme ein respektvoller Umgang miteinander im Wirus-Team und gute Übernahmechancen. Darüber hinaus ist der Berufsabschluss in ganz Deutschland anerkannt und auch im Ausland gerne gesehen. Aber der erste Job ist längst nicht das Ende der Karriereleiter. Durch Weiterbildungen oder ein anschließendes Studium haben die jungen Leute gute Chancen, in anspruchsvolle Fach- und Führungspositionen aufzusteigen.

Übrigens: für den Ausbildungsstart 2022 läuft die Bewerbungsannahme bereits. Mehr dazu unter www.wirus-fenster.de/ausbildung

​Wirus Fenster GmbH & Co. KG
Westenholzer Straße 98
33397 Rietberg-Mastholte
Telefon (02944) 983-0 
Telefax (02944) 983-299 
E-Mail info@wirus-fenster.de 
www.wirus-fenster.de


Zurück

Business in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Gütersloh, Business, Fotografie

Artvertise-Fotodesign in Gütersloh

Gütersloh, Business, Messebau

Messebau aus Gütsel

Gütersloh, Business, Konzerne

Vodafone drohen bis zu 460 Millionen Euro Strafe

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD