71 Auszubildende und zwei Studenten starteten in Ihr Berufsleben bei Elektro Beckhoff


Artikel vom 4. August 2021
71 Auszubildende und zwei Studenten starteten in Ihr Berufsleben bei Elektro Beckhoff

73 motivierte junge Menschen starteten mit Ihrer Ausbildung und Ihrem Studium bei Elektro Beckhoff. Gerade während der Corona-Krise, in der sich die Lage auf dem Ausbildungsmarkt bundesweit verschärft hat, ist das ein sehr gutes Zeichen. Es belegt den hohen Stellenwert, den die Berufsausbildung bei Elektro Beckhoff unter den Bewerbern genießt.

Einer der größten Ausbildungsbetriebe der Branche

Elektro Beckhoff zählt zu den größten Ausbildungsbetrieben seiner Branche in Deutschland. Aktuell beschäftigt das Familienunternehmen an seinen elf Standorten 213 Auszubildende:                             196 Elektronikerinnen und Elektroniker der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik, einen Elektroniker Fachrichtung Betriebstechnik, einen Elektroniker Fachrichtung Automatisierungstechnik, zehn Kauffrauen und Kaufmänner für Büromanagement, drei Fachkräfte für Lagerlogistik, einen IT-Systemelektroniker und einen Informatikkaufmann. Dazu kommen noch drei Studenten im praxisintegrierten Studiengang Mechatronik/Automatisierung.

»Die anhaltend hohe Zahl an Bewerbungen ist eine Anerkennung für unser Unternehmen und die hochwertige Ausbildung, die wir den jungen Azubis jedes Jahr bieten«, sagt Geschäftsführer Stefan Beckhoff. »Unsere Lehrlinge durchlaufen alle die gleiche, vielseitige Ausbildung. Ein wichtiger Bestandteil sind dabei die internen Schulungen in unserem Ausbildungszentrum in Verl.« Hier werden alle benötigten Fertigkeiten gezielt erarbeitet. Zusätzlich bereiten die Ausbilder die künftigen Facharbeiter individuell auf ihre Prüfungen vor.

Zeitgemäße Ansprache der Bewerber

Die in diesem Jahr trotz der Corona-Krise hohe Zahl an Bewerbern begründet Ausbildungsleiter Thomas Erdbories auch mit einer an die Situation angepassten, zielgenauen Ansprache der jungen Menschen über Onlinekanäle wie Facebook und Instagram. Die Möglichkeit der Onlinebewerbung über die unternehmenseigene Website habe sich ebenfalls bewährt.

Ausbildung als Strategie gegen Fachkräftemangel

»Bewusst investieren wir in einem sehr hohen Maße in eine Top-Ausbildung unserer Lehrlinge, um im Anschluss möglichst alle von ihnen zu übernehmen«, sagt Stefan Beckhoff. »Dabei ist es uns sehr wichtig, die jungen Menschen früh an die praktische Arbeit auf den Baustellen und den Kundenkontakt heranzuführen.« Dies funktioniere Dank der Begleitung erfahrener Kollegen hervorragend. Die Auszubildenden lernen so von Anfang an alle Leistungsbereiche der Elektrotechnik kennen. »Eine umfassende Ausbildung ist für uns nicht nur ein Garant für die hohe Qualität, die Elektro Beckhoff bei seinen Aufträgen abliefert, sondern auch ein aktiver Beitrag gegen den Fachkräftemangel.«

Elektro Beckhoff ist ein Elektrounternehmen für Installations- und Gebäudetechnik. Elektro Beckhoff realisiert elektrotechnische Anlagen für die Industrie, den Wohnungsbau, Krankenhäuser, Hotels und öffentliche Einrichtungen. Das Familienunternehmen wurde 1953 in Verl gegründet und unterhält Standorte in Verl, Gütersloh, Herzebrock-Clarholz, Bielefeld, Bad Driburg, Bad Wünnenberg, Coswig, Frankfurt, Grimma und Ohrdruf. Das von Arnold und Stefan Beckhoff inhabergeführte Unternehmen beschäftigt rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist Verl in Westfalen. 2020 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 123 Millionen Euro.


Zurück

Business in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Gütersloh, Business, Fotografie

Artvertise-Fotodesign in Gütersloh

Gütersloh, Business, Messebau

Messebau aus Gütsel

Gütersloh, Business, Konzerne

Vodafone drohen bis zu 460 Millionen Euro Strafe

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD