Start des Pilotprojekts des »Netzwerk für digitale Aufklärung« unter www.bundesregierung.de/NetzwerkDA


Artikel vom 2. August 2021
Start des Pilotprojekts des »Netzwerk für digitale Aufklärung« unter www.bundesregierung.de/NetzwerkDA

Ein wichtiger Teil der Initiative der Staatsministerin für Digitalisierung »Netzwerk für digitale Aufklärung« geht heute an den Start: Der Pilot der Suchmaschine, die erstmalig eine ressortübergreifende Suche nach Themen auf einen Klick ermöglicht, wird live geschaltet. Unter www.bundesregierung.de/NetzwerkDA können Bürgerinnen und Bürger den Piloten testen und zur Weiterentwicklung der Software beitragen.

Momentan befinden sich die Informationsangebote entlang der Ressortzuständigkeiten auf den jeweiligen Websites der Ministerien. Gerade bei Querschnittsthemen wie etwa der Digitalisierung, die die Zuständigkeit verschiedener Ressorts berühren, fehlte bislang eine zentrale Suche, mit der alle Informationsangebote angezeigt werden.

In der Pilotphase sind das Bundespresseamt, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, das Auswärtige Amt sowie die Bundeszentrale für politische Bildung mit ihren Informationsangeboten an die Suchmaschine angebunden. Die Anbindung weiterer Ressorts und Behörden ist geplant. Technisch umgesetzt wird das Projekt von der init AG und der CoVerified GmbH, letztere ist im Jahr 2020 im Zuge des Hackathons der Bundesregierung #WirvsVirus entstanden.

Die Suche schafft nun einen zentralen Zugangspunkt, von dem aus ressortübergreifend nach Themen gesucht werden kann. »Es ist in einer Demokratie auch im Sinne eines transparenten Regierungshandelns geboten, dass Bürgerinnen und Bürger sich schnell und unkompliziert über Themen und Maßnahmen der Regierung informieren können, auch ohne dass sie jede einzelne Zuständigkeit kennen«, so Staatsministerin Bär. Die Pilotphase dient der Erprobung und Weiterentwicklung der Software.

»Ich danke dem Bundespresseamt, dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, sowie dem Auswärtigen Amt und der Bundeszentrale für politische Bildung für die gute Zusammenarbeit. Mit diesem Piloten brechen wir Silos auf und schaffen einen echten Mehrwert für interessierte Bürgerinnen und Bürger. So funktioniert Verwaltung 4.0« so Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung.


Kommentar von Christian Schröter, 4. August 2021, 10.05 Uhr

Wo genau sieht man denn diesen »Piloten«, um den es geht? Unter dem Link wird lediglich Feedback erbeten … aber mutmaßlich sowieso ignoriert werden …

Kommentar von pol. Hans Emik-Wurst, 4. August 2021, 8.55 Uhr

Eine kurze einprägsame Domain wie BuReg.de wäre angemessen gewesen! Das Projekt befindet sich augenscheinlich im Alphastadium. Die Unzulänglichkeiten sind nervtötend. Es wäre besser gewesen, die Presse erst im Betastadium zu informieren, nämlich dann, wenn alles funktioniert und eine eigene einprägsame Domain wie beispielsweise BuReg.de existiert.Was macht beispielsweise Google so erfolgreich? Den meisten Benutzern ist unbekannt, dass sie sich auf der Bedienoberfläche von Google befinden, weil ihre Geräte die Funktionen von Suchfeld und Adressfeld zusammengeführt haben. Diesen Leuten ist oft unbekannt, was eine Domain ist. Sie geben einen Suchbegriff ein und verfolgen dann ein Suchergebnis ihrer Wahl. Mit einem Domain-Namen wie BuReg.de wissen sie nichts anzufangen.Die von langer Hand vorbereitete digitale Verblödung hat zugeschlagen, vergleichbar mit Spaziergängern in einer Ortschaft, die keinen blassen Schimmer von Straßen und Hausnummern haben. Selbst Stockwerke und Türschilder innerhalb eines Mehrfamilienhauses sind ihnen fremd. Ihre einzige Orientierung gibt ihnen das "wisch-und-weg-Dingsbums", das sie gebeugt und gebeutelt durchs Leben gehen lässt, solange sie nirgendwo gegenrennen oder mit keinem Artgenossen zusammenstoßen.

Zurück

Technik und Internet in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Gütersloh, Technik und Internet, Technik

Elektronische Rechnungen kommen in der Breite an

Gütersloh, Technik und Internet, Social Media

Social Media: Nur eine Minderheit folgt Politiker-Accounts

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD