Die »Clubhouse«-App wurde offenbar gehackt


Artikel vom 25. Juli 2021
Die »Clubhouse«-App wurde offenbar gehackt

Offenbar wurden mehrere Milliarden Telefonnummern aus den Datenbanken der »Clubhouse«-App gehackt.

»Clubhouse« hatte kürzlich positiv auf sich aufmerksam gemacht, da nun jeder auch ohne Einladung mittalken kann.

In einem Darknet-Forum soll ein User mitgeteilt haben, er habe die Datenbank von »Clubhouse« komplett kopiert und werde sie im September 2021 an den Höchstbietenden verkaufen.

Zum Beleg seiner Behauptung soll er eine kleinere Datenbank mit 83 Millionen Telefonnummern präsentieren – insgesamt soll die angeboten Datenbank aber aus 3,8 Milliarden Einträgen bestehen.

Dabei sollen nicht nur »Clubhouse«-Nutzer betroffen sein, sondern auch Telefonnummern von Menschen, die sich in den Kontaktlisten von »Clubhouse«-Nutzern fanden. Die App lädt laut Datenschützern automatisch alle Kontaktdaten aus dem Adressbuch eines Users mit hoch – was in Europa verboten ist. Von »Clubhouse« selbst gibt es dem Vernehmen nach aktuell noch keine Stellungnahme.


Zurück

Technik und Internet in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD