Das Klimataxi in Gütersloh – praktizierter Klimaschutz


Artikel vom 3. Juli 2021
Das Klimataxi in Gütersloh – praktizierter Klimaschutz
Fotos: Ines Böhm

Radfahren ist bekanntermaßen eine sehr klimaschonende Fortbewegungsart. Und gerade in Gütersloh kommt man mit dem Rad praktisch überall hin, in der Innenstadt sogar zu Fuß. Dirk Böhm fährt seit 2019 mit dem Klimataxi durch Gütersloh. Angefangen hat es auf den »Fridays for Future«-Demos, daher der Name.

Böhm hat schon Menschen mitgenommen, die sonst nicht an Radtouren teilnehmen konnten, da sie selber nicht fahren konnten oder im Rollstuhl saßen. Als gelernter Landschaftsgärtner transportiert er auch Naturmaterialien und Werkzeuge.

Für die »Grünen« hat er Wahlplakate klimaneutral aufgehängt. Er hat sich jetzt selbstständig gemacht und wird in Kürze mit einem Gewerbe für Naturgärten und Radtouren in Gütersloh aktiv werden.

Aktuell werden zwei weitere Rikschas aus Hamburg abgeholt – die Anfahrt erfolgt mit der Bahn, die Rückfahrt mit den Rikschas.

Derzeit werden Gütersloherinnen und Gütersloher aus dem Bekanntenkreis des Ehepaars durch die Stadt gefahren, das Konzept lebt von Mundpropaganda. Über Veränderungen werden wir an dieser Stelle berichten – für die zwei neuen Rikschas gibt es bereits Planungen.

Eine weitere Möglichkeit, etwas für den Klimaschutz zu tun. Frei nach dem Motto »Kirchturmhandeln statt Kirchturmdenken« (westfälisch für »Think globally, act locally«).


Zurück

Tiere, Pflanzen, Natur in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Pflanzen

In Finnland bauen Wissenschaftler Kaffee in einem Labor an

Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Umweltschutz

Gütersloh: Welches Material für (Einweg-)Geschirr ist umweltfreundlich?

Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Klimaschutz

Jenseits der 1,5 Grad – »WWFthink Wahl spezial«: Jetzt reden wir!

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD