Hallenbad Herzebrock öffnet am 5. Juli 2021 – Schwimmkurse haben Vorrang


Artikel vom 1. Juli 2021
Hallenbad Herzebrock öffnet am 5. Juli 2021 – Schwimmkurse haben Vorrang
Bürgermeister Marco Diethelm (links) und der stellvertretende Leiter der Gemeindewerke Marco Schröder sind froh, dass das Hallenbad Herzebrock nach langer Pause wieder öffnen kann. Der im Bad beschäftigte Kai Funke probiert schon mal ein paar Schwimmzüge.

Am Montag, 5. Juli 2021, öffnet das Herzebrocker Hallenbad nach langer, coronabedingter Schließung. Da die Pandemie noch nicht beendet ist, geht der Schwimmbetrieb mit der Umsetzung vielfältiger Hygieneschutzmaßnahmen einher. Gleich der erste Tag startet mit Schwimmkursen. Öffentlicher Einlass wird zu bestimmten Zeiten an allen anderen Wochentagen ermöglicht. Auch das Frühschwimmen wird an den meisten Tagen möglich sein.

»Insbesondere liegt uns das Anfängerschwimmen sehr am Herzen«, sagt Bürgermeister Marco Diethelm. »In den letzten Monaten konnte das nicht stattfinden. Schwimmen zu können, kann aber lebensrettend sein, deshalb räumen wir diesen Kursen erst einmal einen besonderen Stellenwert ein«, betont Diethelm.

Das Hygienekonzept richtet sich nach der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen und kann sich je nach Inzidenzlage auch kurzfristig wieder ändern. Der Eintritt kann nur gewährt werden, wenn eine nachgewiesene Immunisierung durch Impfung, Genesung oder ein Nachweis eines negativen Testergebnisses gemäß Corona-Schutzverordnung Nordrhein-Westfalen vorgelegt wird. Die Gemeindewerke Herzebrock-Clarholz bitten um Verständnis, dass Gästen mit einer Corona-Infektion oder dem Verdacht darauf der Zutritt zum Schwimmbad sowie den Geschäftsräumen verweigert wird.

Jeder Besucher muss ein Kontaktformular ausfüllen. Name, Adresse und Telefonnummer dienen der Rückverfolgung bei einer etwaigen Ansteckung mit dem Corona-Virus, damit Infektionsketten möglichst umgehend gestoppt werden können. Auf der Internetseite der Gemeinde www.herzebrock-clarholz.de steht ein entsprechender Vordruck zum Herunterladen und Ausfüllen zur Verfügung. Die Daten werden vernichtet, sobald sie nicht mehr benötigt werden. Alternativ kann man am Eingang des Hallenbads mit der »Luca«-App einchecken.

Die Badegäste müssen viele Regelungen beachten. Dabei zählen die Gemeindewerke auch auf die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger. Bis auf Weiteres gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern. Auf allen Verkehrswegen im Hallenbad ist die Maskenpflicht einzuhalten. Kinder bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr müssen von einer erwachsenen Person begleitet werden. Insgesamt dürfen sich maximal 80 Personen gleichzeitig im Bad aufhalten. Diese und weitere Regeln sind unter www.herzebrock-clarholz.de und im Hallenbad Herzebrock als Aushang einsehbar.

Mittwochs und freitags ist das Bad von 6 bis 9 Uhr geöffnet, dienstags und donnerstags von 6 bis 15 Uhr, samstags von 13 bis 18 Uhr und an Sonntagen von 8 bis 15 Uhr.

Das Clarholzer Hallenbad soll nach den Sommerferien öffnen.


Zurück

Informationen in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Gütersloh, Informationen, Rietberg

Letzte »Zumba«-Einheit im Gartenschaupark Rietberg

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD