Vorstellung Eckwerte Haushalt 2022: Steuerkraft der Kommunen im Kreis Gütersloh um 35 Prozent gestiegen


Die Steuerkraft der 13 Kommunen im Kreis Gütersloh hat sich außerordentlich positiv entwickelt. Das berichtete Kämmerer Ingo Kleinebekel im Kreisausschuss bei der Vorstellung der Eckwerte für den Haushalt 2022. In der Referenzperiode 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021 stieg die Gewerbesteuer um 35 Prozent oder rund 100 Millionen Euro …

Artikel vom 22. 6. 2021
Vorstellung Eckwerte Haushalt 2022: Steuerkraft der Kommunen im Kreis Gütersloh um 35 Prozent gestiegen

Die Steuerkraft der 13 Kommunen im Kreis Gütersloh hat sich außerordentlich positiv entwickelt. Das berichtete Kämmerer Ingo Kleinebekel im Kreisausschuss bei der Vorstellung der Eckwerte für den Haushalt 2022. In der Referenzperiode 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021 stieg die Gewerbesteuer um 35 Prozent oder rund 100 Millionen Euro im Vergleich zur Vorperiode. Das wird sich deutlich auf den Haushalt 2022 und die Kreisumlage auswirken: Die Schlüsselzuweisungen – zuletzt 27 Millionen Euro – des Landes dürften komplett auf Null zurückgehen und gleichzeitig die Landschaftsumlage um zehn Millionen Euro steigen. Auf sieben Seiten hatte der Kämmerer die sich bereits jetzt abzeichnenden Entwicklungen für die nächste Haushaltsaufstellung skizziert. So wird unter anderem eine Steigerung der Jugendhilfeumlage erwartet. Den Eckwerten stimmte der Kreisausschuss einstimmig – bei einer Enthaltung – zu. Der Kreistag am 28. Juni 2021 wird sich abschließend mit diesem Tagesordnungspunkt beschäftigen.

Vor dem Anklicken von externen Links beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Zurück

Informationen in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD