Vorwerk, Frank Stutenkemper, Vorwerk-Kundenberater aus Rheda-Wiedenbrück

Wege in die »Schaltzentrale für Werbung« in Bielefeld

Werbung kann gut gemacht sein und dennoch wirkungslos bleiben. Medienunternehmen wie »Sit & Watch« in Bielefeld sorgen dafür, dass Werbung die gewünschte Zielgruppe erreicht. Der Weg in den Marketingbereich führt auch über die Ausbildung

Lesedauer 2 Minuten, 3 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 7. Juni 2021
Wege in die »Schaltzentrale für Werbung« in Bielefeld

Ins Bewusstsein einer Zielgruppe vorzudringen, inmitten eines Lockdowns, ist nicht leicht. Pizzaschachteln sind eine Lösung – ein passender Träger für die Werbung zum Beispiel eines Streamingdienstes. Einen Film über einen Streamingdienst zu sehen, bei einer Pizza; im harten Lockdown bot das vielen Menschen Entspannung. Die Schachteln für Pizza können insofern ein guter Weg zu neuen Abonnenten sein. „Sit & Watch“ hat diesen genutzt.

Das Bielefelder Marketingunternehmen hat sich auf die Entwicklung und Umsetzung eben solcher Lösungen im Bereich des strategischen Marketings spezialisiert. „Wir wissen, wer wo zu finden ist und platzieren die Werbebotschaften für unsere Kunden entsprechend“, sagt Harry Leyendecker, der Geschäftsführer. Seine Dienstleistungen erbringt „Sit & Watch“ mit Sitz nahe dem Hauptbahnhof für den öffentlichen und privaten Sektor. Das Unternehmen gibt es seit 25 Jahren; die meiste Zeit davon bildet „Sit&Watch“ Jugendliche auch schon zu Marketingexperten aus.

Kauffrau oder Kaufmann für Marketingkommunikation heißt der Beruf, den Valentina Plesciuc und Sneshana Gerpolt in ihrer Ausbildung bei „Sit & Watch“ erlernen. Ihre Ausbildung haben sie 2020 inmitten der Pandemie begonnen. In dieser entwickeln Plesciuc und Gerpolt zielgruppengerechte Marketingkonzepte und Werbemaßnahmen, und koordinieren deren Umsetzung.

„Wie Werbung funktioniert und wie Botschaften in Kampagnen am besten zur Zielgruppe transportiert werden, hat mich immer schon interessiert“, sagt Valentina Plesciuc. Sie hatte nach der Schule ein Studium der Psychologie begonnen, dieses aber nicht fortführen wollen. „Auch Marketing hat viel mit Psychologie zu tun“, sagt Plesciuc, dadurch sei sie auf den Ausbildungsberuf der Kauffrau für Marketingkommunikation gekommen.

Auch Gerpolt hatte sich zunächst für ein Studium entschieden, für Jura eingeschrieben. Den Weg in den Beruf über die Ausbildung hatte sie dann aber doch vorgezogen: „Marketing ist zukunftsorientiert. Die Ausbildung bietet ein klares Berufsziel. Und der Beruf verspricht berufliche Sicherheit“, sagt sie.

Eine Beschäftigung finden Kaufleute für Marketingkommunikation auch in internationalen PR-Agenturen und Beratungsfirmen. Größere Unternehmen und Behörden sind ebenso auf Marketingexperten angewiesen. „Wer im Marketing arbeiten will, muss nicht unbedingt nach Hamburg gehen“, betont Geschäftsführer Leyendecker. Beschäftigungsmöglichkeiten und Ausbildungsplätze gibt es in Bielefeld und im Kreis Gütersloh einige: Unternehmen haben der Arbeitsagentur seit Oktober 2020 29 Ausbildungsstellen für Werbung und Marketing gemeldet.

Der Einstieg in die Ausbildung verlief für Valentina Plesciuc und Sneshana Gerpolt trotz der Corona-Pandemie ohne größere Schwierigkeiten. „Es gibt in diesem Jahr ein breites Ausbildungsstellenangebot. Gut beratene Bewerber können eine Ausbildung noch in diesem Jahr aufnehmen“, sagt Heinz Thiele, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bielefeld. „Wir ermutigen die jungen Menschen, sich bei uns für eine Berufsberatung zu melden und nicht etwa aufgrund der Covid-19-Pandemie aufzugeben“, rät der Arbeitsmarktexperte.

BITel, Glasfaser und Telefon
Zurück
Top Thema Gütersloh
Flugplatz Museum Gütersloh, Flugplatz Gütersloh, Depot Hangar 6, »Göring-Zimmer«

Auf dem Flugplatzgelände der »Princess Royal Barracks« werden im seit 2015 geplanten Museum historische Aufnahmen, aktuelle Impressionen, geschichtsträchtige Anekdoten und einige Fluggeräte in Teilen und im Ganzen als »stumme Zeitzeugen« des Kalten Krieges präsentiert mehr …
Gütersloh, Spexard: Auf den Nikolaus ist Verlass

Auch wenn der Spexarder Weihnachtsmarkt erneut ausgefallen ist, so ist trotzdem Verlass auf den Nikolaus. Am zweiten Advents-Sonntag hat er zusammen mit Knecht Ruprecht die Geschenke an die Gewinner der Spexarder Weihnachts-Verlosung überreicht mehr …
Gütersloh: »Kulturhackathon OWL« 2021 hat stattgefunden, von 26 Teilnehmern sind 13 abgesprungen

Der sogenannte »Kulturhackathon OWL«, ausgerichtet von der Stadt Gütersloh, hat vom 26. bis zum 28. November 2021  stattgefunden – gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW (MKW), dem Förderprogramm »Regionale Kulturpolitik NRW« und dem Kulturbüro der »OstWestfalenLippe GmbH« mehr …

Business in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Business, Wirtschaft

Unternehmen blicken zuversichtlich ins neue Jahr

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD