Essen und Trinken > Trinken > Zurück

Kokos oder Kuh? »planet e.« im ZDF über die neue »Milch«


Pflanzendrinks sind die neuen Stars im Milchregal - sie gelten als beliebte Alternative zu Kuhmilch. Gesünder soll die neue "Milch" sein und besser für die Umwelt. Aber stimmt das? Stehen die Pflanzendrinks zu Recht im Ruf, die Umwelt zu schützen? Oder sind sie doch nur ein trendiges Lifestyle-Produkt? Die ZDF-Umweltdoku-Reihe "planet e." berichtet …

Artikel vom 5. 5. 2021
Kokos oder Kuh? »planet e.« im ZDF über die neue »Milch«
Kokos, Soja und Co oder Kuhmilch? Foto: Stefan Spoo, ZDF
Mainz (ots) Pflanzendrinks sind die neuen Stars im Milchregal - sie gelten als beliebte Alternative zu Kuhmilch. Gesünder soll die neue "Milch" sein und besser für die Umwelt. Aber stimmt das? Stehen die Pflanzendrinks zu Recht im Ruf, die Umwelt zu schützen? Oder sind sie doch nur ein trendiges Lifestyle-Produkt? Die ZDF-Umweltdoku-Reihe "planet e." berichtet am Sonntag, 9. Mai 2021, 16.30 Uhr, in "Kokos oder Kuh?" über den "Hype um die neue Milch". Die Doku von Jenny Roller-Spoo steht ab Freitag, 7. Mai 2021, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Die Pflanzendrinks werden von etwa einem Drittel der Deutschen gekauft - die Verkaufszahlen steigen stetig, der Umsatz hat sich seit 2017 verdoppelt. Angesagt ist die neue "Milch" vor allem bei jungen umweltbewussten Menschen. Die Supermärkte bieten mittlerweile eine große Auswahl an Drinks aus verschiedenen Grundstoffen an: Reis, Kokos, Soja, Hafer, Mandeln, Hasel- und Cashewnüsse, sogar Erbsen und Lupinen - aus all diesen Naturprodukten wird die pflanzliche "Milch" hergestellt. Doch die Produzenten dürfen ihre Erzeugnisse nicht "Milch" nennen, denn dieser Begriff ist durch EU-Recht geschützt und nur den Produkten vorbehalten, die wirklich von einer Kuh stammen. Doch Kuhmilch gibt immer häufiger Anlass zur Kritik.

Pflanzenmilch dagegen wird als makellose Alternative angepriesen. Trügerisch, denn für nur ein Glas Mandelmilch werden in der Herstellung 74 Liter Wasser benötigt. Die Mandeln kommen größtenteils aus Kalifornien, das unter massivem Wassermangel leidet. Auch beim Reis ist die Wasserbilanz nicht gut. Ein Glas Reisdrink verbraucht bei der Herstellung 54 Liter Wasser. Importierte Sojabohnen haben oft den Makel, dass für ihren Anbau Regenwald gerodet wird. Wer beim Kauf der Pflanzendrinks auf Nachhaltigkeit Wert legt, muss schon sehr genau das Kleingedruckte lesen.

Diese Doku ist die zweite von insgesamt vier "planet e."-Dokus, die sich im Mai mit verschiedenen Fragestellungen zur Agrar- und Umweltpolitik beschäftigen: Am Sonntag, 16. Mai 2021, 16.30 Uhr, rückt "planet e." in "Das Hühner-Dilemma - Zwischen Tierwohl und Preisschlacht" das globale Geschäft mit den Masthühnern in den Fokus. Am Sonntag, 23. Mai 2021, 16.30 Uhr, nimmt "planet e." in "Sauschlau - Die unbekannte Welt der Schweine" in den Blick und fragt, welche Alternativen es zur nicht artgerechten Massenhaltung gibt. Zum Auftakt hatte die "planet e."-Doku "Europas grüne Felder - Wohin steuert die Agrarpolitik?" die Chancen für eine ökologische Agrarwende beleuchtet - sie steht weiterhin in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Essen und Trinken in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
                        

© Christian Schröter AGD