Nini Tsiklauri »Lasst uns um Europa kämpfen. Mit Mut und Liebe für eine starke EU«


Artikel vom 29. April 2021
Nini Tsiklauri »Lasst uns um Europa kämpfen. Mit Mut und Liebe für eine starke EU«

Nini Tsiklauri, bekannt durch ihre Rollen in „Die wilden Kerle“ und „Schloss Einstein“, schafft, woran Politologen und die EU selbst beharrlich scheitern: Die 28-jährige frühere Schauspielerin und jetzige Europa-Aktivistin lädt in ihrem neuen Buch „Lasst uns um Europa kämpfen – Mit Mut und Liebe für eine starke EU“ die Europäische Union mit positiven Emotionen auf. Gleichzeitig legt sie mit einem „Do-It-Yourself-Rettungsplan“ eine Handlungsanleitung vor, mit der jede EU-Bürgerin und jeder EU-Bürger im eigenen Einflussbereich den Europagedanken stärken kann. Selbst einst aus Georgien nach Deutschland geflüchtet, sagt Tsiklauri: „Ohne EU würden Millionen Menschen um sie herum die Hoffnung auf eine bessere Zukunft verlieren und die liberale Demokratie würde von diesem Planeten verschwinden.“

Neuer EU-Spirit

Seit drei Jahren engagiert sich Tsiklauri für die europaweite zivilgesellschaftliche Bewegung „Pulse of Europe“, die den Europäern die Staatengemeinschaft in Zeiten EUfeindlicher rechtspopulistischer und nationalistischer Tendenzen und des Brexit durch Open-Air-Panels, offene Mikrofone auf der Straße und anderen Aktivitäten wieder näherbringen will. „Wenn die EU beziehungsweise die Nationalstaaten es nicht schaffen, muss die Europäische Bevölkerung die Aufgabe selbst in die Hand nehmen, den Europäischen Gedanken und das Gemeinschaftsgefühl wieder aufleben zu lassen“, sagt Tsiklauri. Sie will mit ihrem Buch, dem darin enthaltenen Spirit und den darin vorgeschlagenen zivilgesellschaftlichen Initiativen den Zusammenhalt der EU-Mitgliedsstaaten stärken und so die Weiterentwicklung der EU ermöglichen.

Tsiklauris „Do-it-yourself-Rettungsplan“ für die EU enthält zwölf Punkte, die bei der Meinungsbildung in der eigenen Familie beginnen und bis zur Gründung semipolitischer EU-freundlicher Gruppen reichen. Private Einblicke Tsiklauri erzählt in ihrem Buch auch, wie sie zu Beginn der 1990er-Jahre vor dem Bürgerkrieg in Georgien nach Ungarn floh und 2002 nach Deutschland auswanderte. Als Schauspielerin fiel sie 2008 Angela Merkel auf. Dies, als sie mit der Bitte an die deutsche Kanzlerin herantrat, sich beim damals bevorstehenden NATO-Gipfel in Bukarest für den Beitritt Georgiens zur EU auszusprechen. Was ihr auch eine private Freundschaft mit dem damaligen georgischen Präsidenten Micheil Saakaschwili sicherte. Kurz nach dem Treffen mit Merkel, im August 2008, erlebte Tsiklauri den Kaukasuskrieg mit, wodurch ihr endgültig bewusstwurde, dass sie sich für die europäischen Werte einsetzen will und muss. „Die Gemeinschaft der EU-Staaten hat nur dann Kraft und Zukunft, wenn wir alle sie mittragen“, schreibt sie in „Lasst uns um Europa kämpfen.“ „Wenn wir nicht gemeinsam das Fundament bilden, auf dem die Europäische Union aufbauen kann, wird das nichts.“ Die Autorin. Nini Tsiklauri, geboren 1992 in Tiflis, Georgien, flüchtete mit ihren Eltern vor dem dort herrschenden Bürgerkrieg nach Ungarn, bevor sie mit zehn Jahren nach Deutschland weiterzog. Sie ist Autorin, Politologin, Sängerin und Schauspielerin, bekannt unter anderem aus der Kinder- und Jugendserie Schloss Einstein, und kandidierte bei der Europawahl 2019 in Österreich.


Edition A, 208 Seiten gebunden, ISBN: 978-3-99001-434-9, 20 Euro


Zurück

Kunst und Kultur in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Foto: Guy Vital-Herne, World Vision, Haiti

Nach dem Erdbeben in Haiti: wenig Aufmerksamkeit, große Not

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD