Informationen > Politik > Zurück

SPD lädt zum digitalen »Kita-Forum«


Was bedeutet die Pandemie für die Arbeit in unseren Kitas? Am kommenden Donnerstag, 18. Februar, wollen die Bundestagsabgeordnete Elvan Korkmaz-Emre und Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, darüber mit Erzieherinnen und Erziehern aus dem Kreis Gütersloh ins Gespräch kommen …

Artikel vom 12. 2. 2021
SPD lädt zum digitalen »Kita-Forum«
Was bedeutet die Pandemie für die Arbeit in unseren Kitas? Am kommenden Donnerstag, 18. Februar, wollen die Bundestagsabgeordnete Elvan Korkmaz-Emre und Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, darüber mit Erzieherinnen und Erziehern aus dem Kreis Gütersloh ins Gespräch kommen.

»Natürlich stehen Kitas und Schulen an erster Stelle, wenn es um eine Lockerung des Lockdown geht, da sind sich alle einig«, so Korkmaz-Emre. »Das ist auch sehr wichtig. Für die Entwicklung der Kinder und für die Entlastung der Familien. Aber wir dürfen nicht vergessen, was das für die Einrichtungen und Beschäftigten vor Ort heißt«, sagt die Sozialdemokratin.

Die Unsicherheit schließlich bleibt. Auch angesichts der neuen Virus-Variationen, die auch in Deutschland verstärkt auftritt. Doch schon im derzeit herrschenden »eingeschränkten Pandemiebetrieb« ist die Belastung mancherorts groß. »Viele Kitas haben natürlich weiter Betrieb. Viele Eltern sind darauf angewiesen«, weiß Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in NRW. Derzeit appelliert die schwarz-gelbe Landesregierung an die Eltern ihre Kinder »wenn möglich« nicht in die Kitas zu schicken. »Die Sorge ist groß, Abstand halten quasi unmöglich bei der Betreuung. Die Einhaltung von Hygienestandards mit viel, viel Aufwand verbunden«, so Maelzer. »Da sollte die Politik noch mehr unterstützen«, meint Korkmaz-Emre. »Ich weiß, dass manche Kommunen das selbst schon tun, andere weniger.«

Und nach einer Öffnung? Dennis Maelzer sieht mit Blick auf die Landesregierung von Ministerpräsident Laschet "erheblichen Nachholbedarf". "Im Frühjahr fehlte es lange Zeit an ausreichend Masken und Desinfektionsmitteln. Bei einer Wiederöffnung steigt der Bedarf erneut. Das muss dieses Mal anders werden", so Maelzer. »Wir brauchen da dieses Mal eine wirkliche Strategie vom Land, die Risiken minimiert und trotzdem die nötige Flexibilität mitbringt, um die unterschiedlichen Situationen an den Kitas und in den Städten und Gemeinden berücksichtigt.«

Am kommenden Donnerstag wollen Korkmaz-Emre und Maelzer mit den Beschäftigten aus den Kitas im Kreis Gütersloh persönlich ins Gespräch kommen. »Sicherlich gibt es in ihrem aktuellen Arbeitsalltag noch zahlreiche andere Herausforderungen und Probleme«, schreiben sie in Ihrer Einladung. Mit dabei beim »Digitalen Kitaforum« sind auch der Vorstandsvorsitzende der AWO OWL, Thorsten Klute, und Ismai Cebe von der Gewerkschaft ver.di.

Die Veranstaltung findet am 18.Februar, ab 18 Uhr, online statt. Eine Anmeldung ist per E-Mail an
elvan.korkmaz.wk@bundestag.de
möglich. Vorab können bereits Anliegen und Fragen eingereicht werden.

[Zurück ...]



Informationen in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum