Saturn

Raphael Tigges zur Sport-Hilfe

NRW-Rettungsschirm auch offen für Übungsleiter und Sportvereine

Lesedauer 1 Minute, 20 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 31. März 2020

Raphael Tigges zur Sport-Hilfe
»In dieser schwierigen Zeit gibt es auch gute Nachrichten«, erklärt der heimische Landtagsabgeordnete Raphael Tigges. »Eine ist, dass für den von Bund und Land aufgespannten Rettungsschirm gemeinnützige Sportvereine, die einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb unterhalten, aber auch freiberufliche Trainer und Trainerinnen, die diese Tätigkeit als Haupterwerb betreiben, antragsberechtigt sind.« Das hatte Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, am Freitag mitgeteilt.

Der Hintergrund: Trotz ihrer Gemeinnützigkeit sind viele der 18.300 Sportvereine in Nordrhein-Westfalen auch unternehmerisch tätig. Häufig, um den ideellen Tätigkeitsbereich mitzufinanzieren. In diesem unternehmerischen Bereich erleiden die Sportvereine mit der vollständigen Einstellung des Sportbetriebes massive Einnahmeverluste. Dem stehen in vielen Vereinen Fixkosten gegenüber, wie zum Beispiel Mieten oder Personalkosten. Da die Vereine als gemeinnützige Organisationen nur begrenzt Rücklagen bilden dürfen, können sie sehr schnell in Zahlungsschwierigkeiten und damit in Insolvenzgefahr geraten. Vor dem gleichen Problem stehen die zahlreichen Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die ihren Lebensunterhalt bei Sportvereinen verdienen. Durch die Einstellung des sportlichen Lebens und die Schließung sämtlicher Sport, Spiel- und Freizeitanlagen sind deren Einnahmemöglichkeiten schlagartig weggebrochen.

»Auch die 358 Sportvereine im Kreis Gütersloh sowie ihre Trainer und Übungsleiter können seit Freitagmittag bei Bedarf diese Hilfe beantragen«, sagt Tigges. »Unsere Sportvereine prägen ganz wesentlich unser gesellschaftliches Leben. Und ihre Trainerinnen und Trainer beziehungsweise Übungsleiterinnen und Übungsleiter bilden deren zentrales Rückgrat. Daher verdienen sie in dieser schwierigen Situation die Hilfe von Bund und Land.« Weitere Informationen sowie das Antragsformular zur Soforthilfe findet man im Internet unter wirtschaft.nrw/corona. Darüber hinaus besteht für Vereine, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausüben, die Möglichkeit, Kurzarbeitergeld zu beantragen. Informationen dazu gibt es auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit unter arbeitsagentur.de.

Elektro Hermjohannknecht, mit guten Ideen zum Ziel

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, fast 10.000 Impfungen im Bertelsmann Impfzentrum

Nach knapp acht Monaten schließt Bertelsmann am 27. Januar 2022 sein konzerneigenes Impfzentrum in Gütersloh mehr …
Gütersloh: »Re-mem-ber«, Erinnern für die Zukunft, Veit Mette (Bielefeld) stellt auf dem Dreiecksplatz aus

Der bekannte Bielefelder Fotgraf Veit Mette zeigt im Rahmen eines Projektes zum Holocaust Gedenktag Fotos des Jüdischen Friedhofes auf dem Dreiecksplatz mehr …
Stadtwerke Gütersloh, Eilmeldung, Störung in der Stromversorgung nach 40 Minuten behoben

Wegen einer Kabelstörung an der Carl Miele Straße, kam es am 24. Januar 2022 um 12:05 Uhr zu einem Spannungsausfall in den Bereichen Carl Miele Straße, Langer Weg und Carl Bertelsmann Straße mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Informationen, Bad Lippspringe

Bad Lippspringe, Konzert »We rock Queen« wird verschoben

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                           

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD