Boom, Angebote sichern

Nachhaltigkeit ist der Wirtschaftsfaktor der Zukunft

Ralph Brinkhaus zu Gast beim Neujahrsfrühstück der Wirtschaftsinitiative

Lesedauer 1 Minute, 27 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 1. September 2021
Nachhaltigkeit ist der Wirtschaftsfaktor der Zukunft
Neujahrsfrühstück der Wirtschaftsinitiative: (von links) Landrat Sven-Georg Adenauer, Albrecht Pförtner (pro Wirtschaft GT), MdB Ralf Brinkhaus und Volker Ervens (Wirtschaftsinitiative).

Er ist zweifelsohne ein Kind des Kreises. Und er ist – in Anlehnung an die Kampagne von Ministerin Julia Klöckner – stolz darauf, »Dorfkind« zu sein. Beim Neujahrsfrühstück der Wirtschaftsinitiative Kreis Gütersloh im Lind am See in Rietberg ließ Ralph Brinkhaus die rund 80 Gäste wissen, dass er nach wie vor hinter Rot-Weiß Mastholte steht und sich glücklich schätzt, zu wissen, wie ein Stall von innen aussieht.

Nach diesem launigen Einstieg des Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, ging es dann aber schnell um die ernsthaftere Welt der Wirtschaftspolitik. »Wir stehen vor einem wirtschaftlichen Strukturwandel wie ihn Deutschland noch nicht gesehen hat«, erklärte Brinkhaus den rund 70 Gästen, die sich aus Mitgliedern der Wirtschaftsinitiative sowie den Gesellschaftern der pro Wirtschaft GT zusammensetzten. Doch im Kreis Gütersloh sei der Wandel Bestandteil der DNA, erinnerte Brinkhaus an die Veränderungen, die die Region beispielsweise in der Möbel- und Textilindustrie schon erlebt und erfolgreich bewältigt hat. Und so sei er überzeugt, dass der Kreis auch weiterhin Schritt halten könne, so Brinkhaus. Nachhaltigkeit als Wirtschaftsfaktor sei die Zukunft. »Ich halte den Green Deal für eine große Chance«, sagte Brinkhaus über die Klimaschutz-Offensive der EU.

Zum Schluss stellt der gebürtige Wiedenbrücker sich selbst die Frage: »Warum mache ich eigentlich Wirtschaftspolitik?« Die Antwort lautet: Weil er Wohlstand für Deutschland möchte. Aber in einer Zeit, in der der größte Teil der deutschen Bevölkerung bereits – verglichen mit dem Rest der Welt – in Wohlstand lebe, müsse man sich auch wieder auf ein Wertesystem, auf ein »Wie leben wir zusammen« besinnen.

Das Neujahrsfrühstück ist eine Veranstaltung exklusiv für Mitglieder der Wirtschaftsinitiative. Offen für alle Interessierten sind aber die nächsten Veranstaltungen, die der Verein plant. »Wir laden jetzt schon herzlich zum Wirtschaftsforum im Juni und zum Unternehmertreffen im Herbst ein«, sagte Volker Ervens, Vorsitzender der Wirtschaftsinitiative.

www.wini-gt.de

Shirtinator
Zurück
Top Thema Gütersloh
Gütersloh: Kreisverband »Die Linke« erfolgreich auf Landesparteitag

Drei Tage dauerte der Online-Parteitag der »Linken.NRW«, aber für die vier Delegierten aus dem Kreis Gütersloh lohnte es sich. Zwei Anträge fanden Eingang in das Landtagswahlprogramm mehr …
Kreis Gütersloh: »Wehrmachtsausstellung« im Stalag 326 im Gespräch

Die »Wehrmachtsausstellungen« sind zwei Wanderausstellungen des Hamburger Instituts für Sozialforschung, die von 1995 bis 1999 und von 2001 bis 2004 zu sehen waren. Die erste hatte den Titel »Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944«, die zweite »Verbrechen der Wehrmacht. Dimensionen des Vernichtungskrieges 1941 bis 1944« mehr …
Neuer Wandkalender: Güterslohs Stadtpark weckt Erinnerungen

Motive aus dem Gütersloher Stadtpark im Zusammenspiel mit Zitaten geflüchteter Frauen, die in Gütersloh eine neue Heimat gefunden haben – das zeigen die Blätter eines besonderen Wandkalenders mehr …

Business in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Business, Einzelhandel

Knorr’s Blumenkorb wird zu Yellow Corner

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD