Kunst und Kultur > Literatur > Zurück

Erfolgsautor Marc Elsberg zu Gast in Gütersloh


Marc Elsberg veröffentlichte seit 2012 vier Thriller, mit denen er sich einen Ruf als »Meister des Science-Thrillers« erwarb. Alle Romane erschienen bei Blanvalet und schafften es auf die »Spiegel«-Bestsellerliste. Auf Einladung von Bertelsmann stellte Elsberg am 7. November im Gütersloher Bambi-Kino seinen jüngsten Thriller »Gier« vor …

Artikel vom 8. 11. 2019
Erfolgsautor Marc Elsberg zu Gast in Gütersloh
Marc Elsberg veröffentlichte seit 2012 vier Thriller, mit denen er sich einen Ruf als »Meister des Science-Thrillers« erwarb. Foto: Bertelsmann
Marc Elsberg veröffentlichte seit 2012 vier Thriller, mit denen er sich einen Ruf als »Meister des Science-Thrillers« erwarb. Alle Romane erschienen bei Blanvalet und schafften es auf die »Spiegel«-Bestsellerliste. Auf Einladung von Bertelsmann stellte Elsberg am 7. November im Gütersloher Bambi-Kino seinen jüngsten Thriller »Gier« vor.

Seine Bücher seien eigentlich »als Krimi getarnte Sachbücher«, schrieb ein Kritiker einmal über die Thriller von Marc Elsberg. Auch auf »Gier«, das jüngste Werk des österreichischen Bestsellerautors, passt diese Beschreibung genau. Einmal mehr widmet sich Elsberg einem aktuellen und brisanten Thema, in diesem Fall der Welt des rücksichtlosen Raubtierkapitalismus, der buchstäblich über Leichen geht, und verpackt seine Kritik daran in einer hochspannenden Geschichte. Wie schon die drei vorgegangenen Thriller Elsbergs ist auch »Gier« als Buch bei Blanvalet und als Hörbuch bei Random House Audio erschienen. Im Rahmen der Bertelsmann-Lesereihe »Belesen« las er nun vor 160 Gütersloherinnen und Güterslohern aus seinem aktuellen Bestseller »Gier«.

Marc Elsberg, der eigentlich Marcus Rafelsberger heißt, wurde 1967 in Wien geboren. Er war Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg sowie Kolumnist der österreichischen Tageszeitung »Der Standard«. Heute lebt und arbeitet er in seiner Geburtsstadt. Mit seinen internationalen Bestsellern »Blackout«, »Zero« und »Helix« etablierte er sich als Meister des Science-Thrillers. »Blackout« und »Zero« wurden von dem Magazin »Bild der Wissenschaft« als »Wissensbuch des Jahres« in der Rubrik Unterhaltung ausgezeichnet und machten Elsberg zu einem gefragten Gesprächspartner von Politik und Wirtschaft.

[Zurück ...]



Kunst und Kultur in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum