Kunst und Kultur > Musik > Zurück

Jay Minor veröffentlicht sein drittes Album Sanguine Moon


Jay Minor steht für feinen und melodischen Fingerstyle. Der Solo-Gitarrist hat in den letzten Jahren bereits zwei Studioalben veröffentlicht. Auf Touch my Soul (2012) und Uncovered Memories (2016) finden sich eine Vielzahl von Eigenkompositionen des Künstlers …

Artikel vom 27. 10. 2019
Jay Minor veröffentlicht sein drittes Album Sanguine Moon
Foto: Helga Schöning
Jay Minor steht für feinen und melodischen Fingerstyle. Der Solo-Gitarrist hat in den letzten Jahren bereits zwei Studioalben veröffentlicht. Auf Touch my Soul (2012) und Uncovered Memories (2016) finden sich eine Vielzahl von Eigenkompositionen des Künstlers.

Mit »Sanguine Moon« kommt er nun dem Wunsch seiner Fans nach einem dritten Album nach. Diesmal präsentiert Jay Minor eine auserwählte Melange aus eigenen Stücken sowie Arrangements bekannter Songs, die seit einigen Jahren sein Live-Publikum immer wieder aufs Neue begeistern.

So spielt er aus seiner Jugendzeit den Beatles-Song »She’s leaving home«, den im Original von Michael Jackson gesungenen Titel »Ben« aus dem gleichnamigen Film und widmet sich dem »Bossa Nova Sandy« des amerikanischen Gitarristen Buster B. Jones.

Wie in der Auswahl der Cover-Songs, zeigt sich Jay Minor auch in seinen selbstkomponierten Liedern vielseitig. Das Album eröffnet mit einem jazzigen »Sanguine Moon«, welches im Juli 2019 während der partiellen Mondfinsternis entstand und Inspirationsquelle für Albumtitel wie Artwork darstellt. »To G or not to G« trägt den Groove in sich und »Almost true« ist eher balladesker Natur.

So unterschiedlich die Arrangements und Genre, derer sich der Künstler bedient, auch sind, Jay Minors Stil ist unverkennbar: ausgeklügelter Fingerstyle mit Sinn für schöne Melodien.

[Zurück ...]



Kunst und Kultur in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum