Gesund und Fit > Gesundheit > Zurück

Medizinische Hilfe bei Haarausfall


Haartransplantationszentrum Gütersloh – erste ambulante Praxis in Gütersloh eröffnet …

Artikel vom 9. 10. 2019
Medizinische Hilfe bei Haarausfall
Gütersloh (pr): Schütter werdendes Haar am Oberkopf, Geheimratsecken und nicht selten völlig kahle Stellen: heute leidet nahezu jeder zweite Mann an Haarausfall. Doch auch Frauen kämpfen nicht selten mit diesem Problem. Die Ursachen sind vielfältig; sie können genetisch oder stressbedingt sein, hormonell oder durch Krankheit hervorgerufen. Ihnen allen gemein ist die psychische Belastung, die durch den Haarausfall entsteht. Mittlerweile bieten in Deutschland spezielle Kliniken und Praxen medizinische Hilfe durch Haartransplantationen an. Erstmals gibt es jetzt auch eine ambulante Praxis in der Region OWL, die sich mit dem so wichtigen Thema beschäftigt: das Haartransplantationszentrum in Gütersloh.

Menschen mit vollem Haar können es oft nur schwer nachvollziehen: der Verlust von Haaren kann Menschen psychisch sehr schwer belasten. Das Selbstvertrauen schwindet und fördert Stress, der wiederum im Verdacht steht, Haarausfall zu begünstigen. Eine Art Kreislauf entsteht. Abhilfe kann da oft nur eine Haartransplantation schaffen. Jetzt bieten Bülent Duman, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie, und Ästhetikerin Filiz Eskau in dem neugegründeten Haartransplantationszentrum Gütersloh (HZG) ihren Patienten Hilfe an.

»Der Kopf eines Menschen hat etwa 120 000 Haare, zirka 100 bis 120 fallen täglich aus – das ist normal«, so Duman. »Wenn aber dauerhaft mehr ausfallen, können schüttere oder sogar kahle Stellen entstehen.« Die häufigste Form des Haarausfalls ist die sogenannte »Androgenetische Alopezie«, die hormonell bedingt Männer und Frauen gleichermaßen treffen kann. »Mit einer Haartransplantation können wir diesen Patienten zu einer neuen, vollen Haarpracht verhelfen«, so der Facharzt weiter. »Auch nach dem ambulanten Eingriff bieten wir ihnen jede Hilfestellung, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen«, ergänzt Filiz Eskau, denn die Nachbehandlung erfordert besondere Pflege von Kopfhaut und Haar. »Deshalb setzen wir zusätzlich eine Eigenbluttherapie ein. Diese sogenannte PRP-Methode fördert den Aufbau und die Kräftigung des neues Haares.«

Wer sich über die komplette Behandlung informieren möchte, dem bietet das HZG-Team eine unverbindliche und kostenlose Beratung an.

HZG GmbH
Haartransplantationszentrum Gütersloh
Kahlertstraße 8
33330 Gütersloh
Telefon (05241) 2127060
E-Mail 
info@hzg-gt.de

[Zurück ...]



Gesund und Fit in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum