Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Informationen > Politik > Zurück

Avenwedder und Spexarder Straße


Raphael Tigges MdL und CDU sorgen für Straßen- und Radwegsanierung …

Artikel vom 12. 8. 2019
Avenwedder und Spexarder Straße
Fertiggestellt! Gerd Feldhans, Andreas Heine, Peter Wiese, Raphael Tigges und Theo Heine (von links) freuen sich über die neue Fahrbahn und den sanierten Radweg am Ortseingang von Avenwedde-Mitte.
Im Sommer 2017 waren die Avenwedder- und die Spexarder Straße noch in einem schlechten Zustand. Die Fahrbahnen und Radwege waren übersät mit Schlaglöchern. Die Spexarder Straße hatte sogar den Ruf, die schlechteste Landesstraße in ganz Ostwestfalen zu sein. Dass dies zwei Jahre später nicht mehr so ist, haben die Verkehrsteilnehmer dem Einsatz des Landtagsabgeordneten Raphael Tigges in Düsseldorf und der Hartnäckigkeit des CDU-Ortsverbandes Avenwedde-Friedrichsdorf zu verdanken, der seit Jahren die Sanierungen fordert. Tigges hatte im Sommer 2017 nach seiner Wahl den damals frischgebackenen Verkehrsminister Hendrik Wüst in seinen Wahlbezirk eingeladen und ihm vor Ort die Sanierungsbedürftigkeit der beiden Straßen in Gütersloh gezeigt. Der Besuch blieb nicht ohne Wirkung: Inzwischen hat das Land die notwendigen Mittel zur Verfügung gestellt und die dringenden Arbeiten an den beiden Landesstraßen und ihren Radwegen konnten fertiggestellt werden.

Raphael Tigges hat die Sommerzeit jetzt genutzt, um sich bei einer Fahrradtour von der guten Umsetzung der Maßnahmen zu überzeugen. Mit dabei waren die Gütersloher Ratsmitglieder Gerd Feldhans und Andreas Heine, samt Sohn Theo, sowie das Avenwedder Kreistagsmitglied Peter Wiese. »Wir sind Raphael Tigges sehr dankbar, dass er sich direkt bei Amtsantritt für diese dringend notwendigen Sanierungen eingesetzt hat und innerhalb von zwei Jahren fertiggestellt werden konnte, worauf wir zum Teil schon Jahrzehnte warten«, sagte Gerd Feldhans, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion.

»Die NRW-Koalition hat die Mittel zur Sanierung der Landesstraßen deutlich erhöht«, erklärte Tigges. »Für 2019 hat das Land 175 Millionen Euro im Landesstraßenerhaltungsprogramm bereitgestellt, um den jahrelangen Investitionsstau zu beheben. Von diesen Mitteln hat Avenwedde profitiert. Den jetzigen guten Zustand der beiden Straßen und der Fahrradwege haben wir auch dem CDU-Ortsverband Avenwedde-Friedrichsdorf zu verdanken, der beharrlich an der Sanierung drangeblieben ist«, so der Landtagsabgeordnete. Seit zehn Jahren macht sich der Ortsverband für die Sanierung der Avenwedder Straße stark, die Forderung hinsichtlich der Spexarder Straße bestand sogar schon seit Jahrzehnten.

[Zurück ...]



Informationen in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum