Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Informationen > Kreis Gütersloh > Zurück

Schülerfilme feiern Premiere


Vorhang auf für die GT-Clips-Stars …

Artikel vom 10. 7. 2019
Schülerfilme feiern Premiere
Martin Husemann (Kreismedienzentrum Gütersloh) und Nicole Steiner (Vertreterin der Sparkassen im Kreis Gütersloh) gratulieren den Gewinnern des zweiten Platzes: Baran Faiq (14), Ali Ghandour (15) und Uenana Abouhabra (16) vom Städtischen Gymnasium Gütersloh. Foto: Kreis Gütersloh.
Von Lisa Bitter

»Alles FAKE?!« war in diesem Jahr das Motto des Filmprojekts GT-Clips, das das Kreismedienzentrum Gütersloh zum 13. Mal organisiert hat. 21 Gruppen aus den Sekundarstufen eins und zwei haben teilgenommen und eigene Videoclips gedreht. Die Clips wurden am Dienstag, 9. Juli, im Bambi-Kino Gütersloh präsentiert. Es wurden ein erster Platz und zwei zweite Plätze vergeben. Außerdem wurde ein »Tabubrecher-Sonderpreis« verliehen.

Die Kinder und Jugendlichen planten ihre Clips selbst und wurden bei der Umsetzung durch ein professionelles Team unterstützt. Herausgekommen sind Beiträge unterschiedlichster Art. Sie reichten von einem Trailer über eine Fake-Schwangerschaft bis hin zu einem Clip über eine betrügende Wahrsagerin. Die Jugendlichen hatten die Chance, ihre Ideen zu verwirklichen.

Bei der Teilnahme zu beachten, waren nur zwei Dinge: Die Einbindung des Mottos und die zeitliche Begrenzung des Clips auf 90 Sekunden. Die Dreharbeiten erfolgten an einem Tag.

Bei den Filmprojekten von GT-Clips werden kleine Gruppen gebildet. Gemeinsam erarbeiten sie ein Drehbuch und die Jugendlichen tauschen sich untereinander aus. Im Zuge der Gruppenarbeit sollen »Diskussionen und eigenes Nachdenken über die Gesellschaft« angeregt werden, so Martin Husemann, Leiter des Kreismedienzentrums Gütersloh. »Ein Ziel des Projektes ist es, dass die Nachwuchsfilmer die Seite wechseln und nicht nur Filme konsumieren, sondern selbst produzieren und dabei auch lernen, sich mit Gleichaltrigen auseinanderzusetzen und als Gruppe das gleiche Ziel anzustreben.« In Zeiten von Instagram und Youtube ist das bewegte Bild die neue Form zu kommunizieren. Deshalb soll das Medium, das Husemann als »die Sprache der Jugend« bezeichnet, dazu genutzt werden, die Jugendlichen dazu zu bewegen, sich mit dieser Form der Kultur auseinanderzusetzen.

Finanziert wird das Projekt durch folgende Sponsoren: Sparkassen im Kreis Gütersloh, Netzwerk Gewaltprävention des Kreises Gütersloh, Stadt Rheda-Wiedenbrück, Stadt Verl, Verein zu Kriminalprävention im Kreis Gütersloh und dem Kreis Gütersloh. Als neuer Sponsor hinzugekommen ist die Stadt Gütersloh.

Die Sieger

1. Platz: »Ertappt«, eingereicht vom Jugendhaus Don Bosco, Gütersloh

2. Platz: »Die Wahrsagerin«, eingereicht vom Städtischen Gymnasium Gütersloh

3. Platz: »Highschool Gossip«, eingereicht vom Evangelischen Gymnasium Werther

Tabubrecher-Sonderpreis: »Fakebeziehungen«, eingereicht vom Evangelischen Gymnasium Werther

[Zurück ...]



Informationen in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum