Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Informationen > Politik > Zurück

Gütersloher SPD kämpft gegen den Plastikmüll


Schnell ein Kaffee auf dem Weg: Auch in Gütersloh wird der Coffee to Go immer beliebter. Doch mit den Wegwerfbechern wächst auch die Müll-Flut überall in der Stadt …

Artikel vom 12. 5. 2019
Gütersloher SPD kämpft gegen den Plastikmüll
Die Gütersloher SPD verteilt Kaffee in den neuen grünen Pfandbechern der Stadt. Links der Gütersloher Europakandidat Sebastian Schley, daneben Jael Rachel Räker, Vorsitzende des Gütersloher SPD-Ortsvereins.
Schnell ein Kaffee auf dem Weg: Auch in Gütersloh wird der Coffee to Go immer beliebter. Doch mit den Wegwerfbechern wächst auch die Müll-Flut überall in der Stadt. Um das zu ändern, unterstützt jetzt auch die Gütersloher SPD den Pfandbecher der Stadt. Im Europawahlkampf setzt die Partei voll auf den grünen Becher, den es seit Ende April in vielen Gütersloher Geschäften für einen Euro Pfand gibt. »Wir wollen mit dieser Aktion ein Zeichen gegen den Einwegmüll setzen«, sagt Jael Rachel Räker, die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gütersloh. Im Europawahlkampf schenkt die SPD an ihrem Stand an der City-Wache samstags kostenlosen Kaffee in den Pfandbechern aus. Jeder der möchte, kann den Becher für einen Euro Pfand mitnehmen und in allen beteiligten Gütersloher Geschäften nachfüllen lassen. Die Premiere am Samstag war ein voller Erfolg, auch an den nächsten beiden Samstagen will die Gütersloher SPD Pfandbecher verteilen.

[Zurück ...]



Informationen in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum