Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Kunst und Kultur > Events > Zurück

Cable Street Beat


Am 21. September 2018 erscheint das neue Album »Of Hope, Freedom and Future« der in Gütersloh und Bielefeld beheimateten Metal-Band »Horseman«. Dieses Ereignis wird am 22. September 2018 im Werk II der Weberei in Gütersloh, in Zusammenarbeit mit der antifaschistischen Kulturinitiative Cable Street Beat, mit einer Release-Party gebührend gefeiert …

Artikel vom 9. 8. 2018
Cable Street Beat
Am 21. September 2018 erscheint das neue Album »Of Hope, Freedom and Future« der in Gütersloh und Bielefeld beheimateten Metal-Band »Horseman«. Dieses Ereignis wird am 22. September 2018 im Werk II der Weberei in Gütersloh, in Zusammenarbeit mit der antifaschistischen Kulturinitiative Cable Street Beat, mit einer Release-Party gebührend gefeiert. Mit dabei sein werden die alten Weggefährten von »The Legion:Ghost« aus Köln und die Ruhrpott-Metaller von »May The Force Be With You«.

2010 erschien das Debütalbum »Centaurus«. Schnell erspielten sich »Horseman« einen Namen und
wurde auf regionalen Festivals zum Geheimtipp. Nach dem Release von "Distortion Of Liberty" spielte die Band bundesweit zahlreiche Clubkonzerte und Festivals. Unter anderem in Hamburg, Berlin, Düsseldorf und Dresden begeisterten sie zahlreiche Fans. Auf Festivals, wie dem Metal-Inferno-Festival, spielten sie unter anderem mit Bands wie Blaze Bayley, Lay Down Rotten, Illdisposed oder auch in den süddeutschen Regionen mit The Legion Ghost. Nach weit mehr als 50 Konzerten in Deutschland und zwei Besetzungswechseln mit Gregor Panic und Christoph Brennecke, ging die Band Ende 2016 ins Studio, um Ihr drittes Album aufzunehmen. Produziert von Michael Kolar entstand innerhalb eines Jahres das Album »Of Hope, Freedom And Future«.

Das neue Album der Fünf Horsemänner setzt neue Maßstäbe in puncto Sound und Songwriting der Band.

Auf vorangegangenen Alben noch mit dem musikalischen Baseballschläger bewaffnet und mit dem Ziel, kompromisslos harte Musik zu spielen, hat sich die Band nun in eine deutlich modernere Richtung entwickelt. »Of Hope, Freedom And Future« ist eine Mischung aus knallharten Kompositionen mit treibenden und groovigen Riffs, aber auch einprägsamen Melodien und Gesangslinien. Dieses Album überzeugt vom Anfang bis zum Ende ohne lustlose Lückenfüller!

»The Legion:Ghost« stehen für ehrlichen, kompromisslosen, modernen Metal und intensiven sowie wilden Live-Shows. Das neue Album »With Courage of Despair« ist am 16. März 2018 via Noizgate Records / Rough Trade erschienen. »We Are The Legion!« … mit diesem Schlachtruf behaupten sich die Durchstarter der Modern Metal Szene selbstbewusst als neue Macht im Metal-Ring! »The Legion:Ghost« aus dem Raum Aachen/Köln bestehen erst seit Anfang 2015, gaben ihre Live-Premiere direkt auf dem renommierten Euroblast Festival 2015 und haben sich seitdem mit wild-explosiven

Liveshows an der Seite von Größen wie Misery Index, Hatesphere oder The Charm, The Fury ihren Namen in der Szene gemacht. Pünktlich zum Release des neuen Albums »With Courage of Despair« ging es im März 2018 mit Ektomorf auf der »European-Fury-Tour« quer durch Europa. Doch es ist nicht nur die täglich wachsende Schar eingeschworener Fans, die ihrer Legion die Treue hält, mit denen dasQuintett deutschlandweit für Aufsehen sorgt. Denn »The Legion:Ghost«, das ist ein Gesamtkonzept: Die Emergenz aus einem zeitgemäßen Sound mit dem Druck einer heranstürmenden Kompanie, erzählten Geschichten, Visuellem und der untrennbaren Einheit von Band und Fans. Ein homogenes Ganzes und Metal straight from theheart!

Glück Auf! - im Ruhrpott wird nicht lange gefackelt. Quatschen und mucken direkt frei Schnauze. Die Jungs »May the Force be with You« ballern direkt über Los und machen dabei keine Gefangenen. Kurz und knackig, direkt auf den Punkt. Die fünf Ruhrpott-Jedis sind musikalisch ein echter Brecher und machen ordentlich Spass & Stimmung auf der Bühne. Musikalisch zündet der rohe Mix aus Hardcore und Thrashmetal mit Punkflavour sofort. Wenn man so will ein einzigartiger Spannungsbogen aus Old School Vibes, Unearth, Municipal Waster und NOFX, das knallt vom ersten Tönchen an. Hardcore Grooves, Screams & Growls treffen auf britische Metalleads und straighte Beats.

Mittlerweile schöpft die Force aus drei Alben, Splits und eps. Der vierte Output is coming und wird gerade im Studio vervollständigt.

Fazit: Auf die Fresse, fertig los. Hier gibt es eine fantastische Liveband mit Entertainer-Qualitäten. All you can eat, all you can core, all you can force! Stay Punk!


Eintrittskarten für die Veranstaltung gibt es über die Homepage des Veranstalters Cable Street Beat und bei ZigZag an der Blessenstätte in Gütersloh. Mehr Infos unter www.cable-street-beat.org. Vorverkauf: zehn Euro zuzüglich Gebühren, Abendkasse: 14 Euro. Einlass ist um 20.30 Uhr.

[Zurück ...]



Kunst und Kultur in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum