Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Essen und Trinken > Gastronomie > Zurück

Glühwein mit Blick auf Lavendelgarten


David Wittau, neuer Betriebsleiter des Palmenhauscafés im Botanischen Garten, bringt vier wesentliche Voraussetzung für erfolgreiche Arbeit an diesem besonderen Ort mit: Zum einen verfügt er über eine gastronomische Ausbildung, einen Abschluss als Betriebswirt und jahrelange Erfahrung in einem Hotelbetrieb …

Artikel vom 4. 12. 2015
Glühwein mit Blick auf Lavendelgarten
Gütersloh (gpr). David Wittau, neuer Betriebsleiter des Palmenhauscafés im Botanischen Garten, bringt vier wesentliche Voraussetzung für erfolgreiche Arbeit an diesem besonderen Ort mit: Zum einen verfügt er über eine gastronomische Ausbildung, einen Abschluss als Betriebswirt und jahrelange Erfahrung in einem Hotelbetrieb. Zum anderen kann der gebürtige Gütersloher beste Kenntnisse der Umgebung aufweisen. Er wuchs in der Nähe des Stadtparks auf, und – natürlich - gibt es auch vom kleinen David die Fotos mit der Sonnenuhr aus dem Botanischen, die offenbar für jedes Gütersloher Kind Pflichtprogramm sind.

Jetzt hat er den Garten täglich im Blick, denn auch während der Wintermonate ist das Palmenhauscafé täglich von neun bis 19 Uhr geöffnet. Pächter Rainer Schenke und David Wittau setzen das »Prinzip Verlässlichkeit« auch in diesem Winter konsequent um. »Geschlossene Gesellschaften« und verschlossene Türen wird es ebenfalls weiterhin nicht geben. Das war erklärtes Ziel von Reiner Schenke, als er vor zwei Jahren das Palmenhauscafé übernahm. Und er sieht sich bestätigt: »Es spricht sich schnell herum, wenn enttäuschte Spaziergänger vor verschlossenen Türen stehen.« Ihnen hat der Botanische Garten auch zwischen Dezember und März viel Schönheit zu bieten – mittendrin als Schmuckstück das Palmenhauscafé mit seiner historischen Glasfassade und dem lichten modernen Innenraum. Er habe nicht lange überlegen müssen, so David Wittau, als das Angebot von Reiner Schenke kam, den Betrieb zu führen. Nach zehn Jahren Hotelbetrieb in Bielefeld kehrte er gern in seine Heimat zurück und hat hier in den vergangenen Wochen schon viele Bekannte getroffen: »Frühere Lehrerinnen, zum Beispiel.«

Sie alle und viele mehr gehören jetzt zu seinen Gästen, denen er – unterstützt von einem motivierten und gut eingespielten Team – auch in Zukunft eine gastronomische Rundum-Versorgung bieten will. Vom üppig bestückten Frühstücksbüffet bis hin zum abendlichen Snack lockt die Karte mit frisch zubereiteten Produkten und bekannten Schenke-Delikatessen, mit durchgehend warmer Küche und einer extra vom neuen Betriebsleiter konzipierten Winterkarte. Glühwein mit Blick auf den Natur- oder den Lavendelgarten, der in diesen Tagen spätherbstliche Ruhe ausstrahlt, ist dabei ebenso im Angebot wie Kuchen und Torten aus der eigenen Bäckerei und eine umfangreiche Teeauswahl. So wird das Palmenhauscafé unter anderem zum Geheimtipp für Weihnachtsmarkt-Verweigerer. Aber auch Gruppen und Vereinen bietet der gemütliche Innenraum mit seinen insgesamt rund 70 Plätzen ein Refugium – und zwar nicht nur fürs Weihnachtsessen. »Das Palmenhauscafé ist ein idealer Ort für Begegnungen,« bestätigt Bernd Winkler, Leiter des städtischen Fachbereichs Grünflächen. Davon ist offenbar auch das Gütersloher Standesamt überzeugt, dass das Palmenhauscafé im kommenden Jahr wieder einmal für sein Angebot »Standesamt on tour« gebucht hat. Bis dahin kann man sich dort aber noch mit vielen heißen Tassen Tee oder Glühwein die Seele wärmen.

Palmenhauscafé im Botanischen Garten, Parkstraße, Gütersloh, geöffnet täglich von 9 bis 19 Uhr, Tischreservierungen möglich, Infos: www.palmenhaus-guetersloh.de

[Zurück ...]



Essen und Trinken in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum