Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Informationen > Wertkreis > Zurück

Berufliche Bildung ausgezeichnet


Andrea Hünneke, Leiterin der Beruflichen Bildung des Wertkreises Gütersloh, und Beate Brechmann von der Fachhochschule des Mittelstands in Bielefeld, haben den Ersten Platz der diesjährigen KODE-Best-Practice-Auszeichnung mit ihrem Projekt »Kompetenzorientierte Bildungsbegleitung bei Erwachsenen im Bildungsbereich von Reha-Einrichtungen« erreicht …

Artikel vom 5. 11. 2015
Berufliche Bildung ausgezeichnet
Prof. Dr. Volker Heyse und Andrea Hünneke
Andrea Hünneke, Leiterin der Beruflichen Bildung des Wertkreises Gütersloh, und Beate Brechmann von der Fachhochschule des Mittelstands in Bielefeld, haben den Ersten Platz der diesjährigen KODE-Best-Practice-Auszeichnung mit ihrem Projekt »Kompetenzorientierte Bildungsbegleitung bei Erwachsenen im Bildungsbereich von Reha-Einrichtungen« erreicht. Die eingereichten Unterlagen überzeugten die Verantwortlichen von Competenzia – dem Vertreiber von KODE - in hohem Maße von Qualität und Umfang der Anwendung der Kompetenzdiagnostik- und Kompetenzentwicklungs-Verfahren. Die Auszeichnung wurde bereits am 24. Oktober auf dem »Brush Up 2015«, dem Jahrestreffen ausgewählter Competenzia Standorte, in Nürnberg bekannt gegeben und jetzt auch schriftlich zugestellt.

KODE wird von der Beruflichen Bildung von wertkreis Gütersloh zur zielgerichteten Feststellung der Wünsche und Stärken von Menschen mit Behinderung verwendet, die in den Berufsbildungsbereich des Sozialdienstleisters eintreten. Der Wertkreis Gütersloh ist bundesweit der erste Sozialdienstleister der Behindertenhilfe, der KODE – eigentlich ein Instrument des Ersten Arbeitsmarktes – hier zum Einsatz bringt. Andrea Hünneke erklärt: »KODE geht von den Stärken der Menschen aus. Darum können wir mit diesem Instrument eine effektive und für beide Seiten fruchtbare Förderung und Ausbildung gewährleisten.« KODE ist ein Verfahrenssystem mit verschiedenen Kompetenzermittlungs- und Entwicklungstools. Letztere sind Grundlage für (Selbst-) Trainings, Coaching und Mentoring. KODE ist – laut Selbstauskunft – weltweit das erste Verfahren, das die Kompetenzen direkt misst. Es wurde Mitte der Neunzigerjahre von Prof. Dr. John Erpenbeck, Prof. Dr. Volker Heyse und Dr. Horst Max entwickelt. Seitdem wird es kontinuierlich weiterentwickelt.

In seiner Laudatio betont Prof. Dr. John Erpenbeck zum Beitrag von Andrea Hünneke: »In dem Beitrag wurde KODE zur Förderung von Selbstbestimmung, Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderung eingesetzt. Seit 2011 und mit mehreren hundert Teilnehmenden haben die Autorinnen – gegen anfängliche Skepsis im Kollegenkreis – sehr erfolgreich gezeigt, dass in diesem Bereich mit KODE etwas inhaltlich und methodisch machbar ist, was sie »Paradigmenwechsel« nennen. Höchste Anerkennung verdienen der Mut und die Kreativität neue Wege zu gehen, um Menschen ein Leben in Würde zu ermöglichen.« Andrea Hünneke freut sich und gibt die Auszeichnung an ihr Team weiter » Das Team der Bildungsbegleiter hat vorbildliche Arbeit in Richtung einer inklusiven Personalentwicklung geleistet.«

[Zurück ...]



Informationen in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum