Technik und Internet > Computer > Zurück

Anzeige: Warum »Green-IT«?


Aufgrund des massiv gestiegenen Einsatzes von Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) in geschäftlichen wie auch privaten Umgebungen, ist es notwendig geworden Faktoren wie Energieverbrauch, Recyclingfähig und Ressourcenschonende Produktionsverfahren einzuführen …

Artikel vom 19. 9. 2015
Anzeige: Warum »Green-IT«?
Aufgrund des massiv gestiegenen Einsatzes von Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) in geschäftlichen wie auch privaten Umgebungen, ist es notwendig geworden Faktoren wie Energieverbrauch, Recyclingfähig und Ressourcenschonende Produktionsverfahren einzuführen.

Produktion und Entsorgung

Schon bei der Produktion werden Stoffe, welche Umweltschädlich sind größtenteils vermieden oder durch weniger belastende Ersatzstoffe ersetzt. Gleichzeitig versucht man die Geräte heutzutage so zu konstruieren, das sie schnell und einfach demontiert und recycelt werden können. Ein Großteil der aus den recycelten Geräten gewonnen Stoffe fließen heute zurück in die Produktion. Im Geschäftsumfeld wird auch der Faktor Lebenszeit eines Gerätes immer wichtiger, denn eine verlängerte Nutzung von Geräten trägt zur Reduktion der Produktion von Neugeräten bei.

Energieverbrauch

Der Energieverbrauch der IKT-Geräte ist ein wesentlicher Faktor bei der Green-IT. Es gibt viele Maßnahmen die mittlerweile in allen verkauften Geräten vorhanden sind Auto-Stand-By (Bereitschaftsmodus mit geringem Stromverbrauch), Anpassung der Geschwindigkeit der Prozessoren an die zu erledigen Aufgaben, zum Beispiel benötigt heutzutage das einfach bearbeiten eines Textes wesentlich weniger Energie als ein Video, welches auf dem selben Rechner angesehen wird. Effizientere Produktionsverfahren, welche durch die Verkleinerung der Strukturen den Energieverbrauch aufgrund von Verlustleistung stark reduziert. Speichermedien werden von rotierenden (Festplatten) immer mehr durch schnellere, stromsparendere und robustere Speichermedien (SSD) ersetzt. Dadurch senkt sich der Gesamtenergieverbrauch und die damit verbundene Wärmeentwicklung. Indirekter Verbrauch und Herkunft von Strom für die Nutzung von Onlineprodukten wie zum Beispiel internetbasierten Speicherdiensten (Cloud) oder für Unternehmen zentral in Rechenzentren zusammengeführte IT. Hier ist nicht nur der Energieverbrauch aller Geräte zu sehen, sondern auch die Herkunft des Stroms. Aus diesem Grund werden von Rechenzentren, die sich dem Green-IT Gedanken verschrieben haben, Stromquellen genutzt die aus erneuerbaren Energien gespeist werden.

Woran erkenne ich Green-IT?

Geräte, welche nach den oben genannten Standards optimiert gefertigt werden erkennen Sie an der Verwendung eines aktuellen TCO-Prüfsiegels. Alternativ auch an Hinweisen auf eine Umweltschonende Produktion und Recyclingfähig. Darüber hinaus verschärfen die Gesetzgeber regelmäßig die Anforderungen, so das Markenhersteller ein großes Augenmerk auf Produktion von IKT-Produkten mit den genannten Eigenschaften haben müssen. Zusätzlich liefern Umweltsiegel wie zum Beispiel der »Blaue Engel« einen Hinweis darauf, das Grundlagen der Ressourcenschonenden Produktion bei diesen Produkten eingeflossen sind.

Was macht FHD im Bereich der Green-IT?

Bei der Planung und Umsetzung von IT-Konzepten beachten wir aktuelle Methoden den Energieverbrauch einer IT-Umgebung in Unternehmen auf ein Minimum zu reduzieren, Hierzu zählen unter anderem energiesparende PCs und an die Nutzung angepasste Serverumgebungen, die zwar einen geringen Stromverbrauch haben, aber dennoch die geforderte Leistung erbringen. »Wir verkaufen ausschliesslich Markenhersteller, welche nach modernen Verfahren produzieren und somit die Standards der Green-IT berücksichtigen.« Der Engergieverbrauch unserer Online-Produkte (Speicherdienste, Serverbetriebm Mailarchivierungslösungen) werden in unserem Rechenzentrum mittels Verfahren wie Virtualisierung und dem schnellen Ersatz durch immer modernere Servertechniken stetig verringert. Parallel dazu kommt der Strom zu einem berächtlichen Anteil aus der eigens zu diesem Zweck errichteten Photovoltaikanlage.

FHD GmbH & Co. KG
Wagenfeldstraße 2
33332 Gütersloh
Telefon (05241) 470130
Telefax (05241) 470131
www.fhd.de

[Zurück ...]



Technik und Internet in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum