Auszeichnung für das Autohaus Brinker


Artikel vom 8. September 2015
Anzeige: Auszeichnung für das Autohaus Brinker

Was für die Vereine der Fußball-Bundesliga der Deutsche Meister-Titel, ist für die Škoda-Händler in ganz Deutschland der berühmte »Club 25«. Seit 2008 ringen alljährlich über 600 Vertragspartner des tschechischen Automobil- und Motorenherstellers Jahr für Jahr aufs neue um Aufnahme in den Elite-Club. Auszeichnungsmerkmale dabei sind überdurchschnittliche Leistungen in Service und Vertrieb.

Als weitere Prämierungskriterien gelten hohe Kundenzufriedenheit, Servicequalität sowie ein professioneller Gesamtauftritt. Als nur einem von zwei Autohäusern in Ostwestfalen-Lippe ist dem Autohaus Brinker aus Gütersloh-Isselhorst in diesem Jahr zum zweiten Mal nach 2009 der Sprung in die Bestenliste gelungen. »Das ist kein Gummibären-Preis, sondern schon eine echte Auszeichnung«, strahlte Ingo Brinker (42) anlässlich der Preisverleihung am Donnerstag in den Geschäftsräumen an der Haller Straße bei herrlichem Sommerwetter mit der Sonne um die Wette.

Gemeinsam mit seinen Brüdern Thorsten (51) und Lars (46) nahmen das Autohaus-Trio die entsprechende Verleihungsurkunde nebst der Gewinnertrophäe »Mission« aus den Händen der beiden Gebietsleiter Klaus Bergel und Stefan Gülland entgegen. Der Skulpturen-Titel »Mission« steht dabei stellvertretend für das Ziel, dass sich die Brüder in enger Zusammenarbeit mit ihrem bewährten Mitarbeiterteam für 2016 auf die Fahne geschrieben haben. Das lautet im Sinne der vielen zufrieden Kunden selbstredend – Titelverteidigung.

Thorsten Brinker: »Natürlich ist die Auszeichung eine besondere Ehre. Aufgrund kontinuierlicher Betriebskennzahlen zu den besten 25 Škoda-Händlern in Deutschland zu gehören, schafft schließlich nicht jeder. Gleichzeitig ist es für uns auch Anreiz genug, im Sinne unserer Kunden in der täglichen Arbeit immer besser zu werden«. Diese Worte waren selbstredend ganz nach dem Geschmack der beiden Škoda-Gebietsleiter. Klaus Bergel räumt für das Unternehmen ein: »Jeder der über 600 Händler hat in jedem Jahr Chance und Möglichkeit, in den Club aufgenommen zu werden. Das ist allerdings kein Geschenk. Da steckt eine Leistung in Form von besonderem Engagement und viel Einsatz dahinter. Harte Arbeit und herausragender Service zahlen sich am Ende eben aus«.

Um in Sinne der Kundenzufriedenheit kontinuierlich voran zu kommen, legt Škoda die Latte der Auswahlkriterien übrigens Jahr für Jahr ein Stückchen höher. Stefan Gülland : »Im Sinne unserer Kunden liegt unser primäres Ziel und das Hauptaugenmerk liegt darauf, dass sich jeder unserer Partner jedes Jahr ein Stück voran kommt. Wenn wir das schaffen, sind die Kunden der große Gewinner«. 365 Tage lang dürfen sich aber auch Mitarbeiter und Chefetage des Isselhorster Familienunternehmens als Sieger fühlen. Weil Stillstand bekanntlich Rückschritt bedeutet, starteten die Brinkers unverzüglich das Unternehmen Titelverteidigung. Schließlich wollen die drei Cheftrainer nebst ihren Mitstreitern in Werkstatt, Vertrieb und Service auch 2016 wieder einen Titel einheimsen und zum berühmten »Club 25« gehören. Für die Škoda-Autohändler ist der schließlich in etwa so bedeutend, wie der Deutsche Meistertitel für die Bundesligisten.


Zurück

Automobiles in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD