Literaturkurs an der Volkshochschule Gütersloh, ab 6. März 2024

Gütersloh, 28. Februar 2024

Am Mittwoch, 6. März 2024, beginnt an der Gütsler #Volkshochschule ein Literaturkurs, der sich dem Thema Altern widmet. An 3 Abenden werden in der Volkshochschule Gütersloh Texte aus 3 Jahrhunderten von Honoré de Balzac, Noëlle Châtelet und Anja Baumheier besprochen.

Honoré de Balzac

Honoré de #Balzac, geboren am 20. Mai 1799 in Tours, gestorben am 18. August 1850 in #Paris, war ein französischer Schriftsteller. In den Literaturgeschichten wird er, obwohl er eigentlich zur Generation der Romantiker zählt, mit dem 16 Jahre älteren Stendhal und dem 22 Jahre jüngeren Gustave Flaubert als Dreigestirn der großen Realisten gesehen. Sein Hauptwerk ist der 88 Titel umfassende, aber unvollendete Romanzyklus »La Comédie humaine« (»Die menschliche Komödie#«), dessen Romane und Erzählungen ein Gesamtbild der Gesellschaft im Frankreich seiner Zeit zu zeichnen versuchen.

Noëlle Châtelet

Noëlle Châtelet, geboren am 16. Oktober 1944 in Meudon bei Paris, ist eine französische Schauspielerin und Autorin. Ihr Wohnsitz befindet sich in Paris, wo sie Kommunikationswissenschaften an der Universität Paris V (DESS) unterrichtet. Madame Châtelet ist die Schwester des ehemaligen französischen Premierministers Lionel Jospin und die Witwe des Philosophen François Châtelet.

Bis 1987 verfolgte sie eine Schauspielkarriere in Film und Fernsehen. Eine ihrer bemerkenswerten Rollen war die der Gerda Buddenbrook in der 1979 produzierten Fernsehserie »#Buddenbrooks« nach dem #Roman von Thomas Mann. Von 1989 bis 1991 fungierte sie als Direktorin des Institut Français in Florenz und von 1995 bis 1999 als Präsidentin der Maison des écrivains in Paris. Derzeit bekleidet sie die Position der Vizepräsidentin der Société des Gens de Lettres. Noëlle Châtelet wurde mit dem Prix Goncourt de la Nouvelle und für ihr Werk »Die Dame in Blau« mit dem Prix Anna de Noailles der #Académie #franaise ausgezeichnet. Ihre Romane, Erzählungen und Essays wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

Anja Baumheier

Anja Baumheier wurde in Dresden geboren und verbrachte ihre Kindheit in der #DDR. Nach dem #Abitur studierte sie Spanisch und Französisch in Potsdam und Granada. Derzeit arbeitet sie als Lehrerin und lebt mit ihrer Familie in Berlin. Ihr Debütroman »Kranichland« wurde 2018 beim #Rowohlt Verlag veröffentlicht. Die Geschichte der Familie Groen erstreckt sich von der Gründung der DDR bis in die Nachwendezeit, und das Buch schaffte es auf die #Spiegel Bestsellerliste.

Im Jahr 2019 folgte Baumheiers 2. Roman »Kastanienjahre«, der in dem fiktiven Dorf Peleroich in Mecklenburg Vorpommern spielt. Das #Buch behandelt das Leben der Dorfbewohner von 1949 bis 2010. Ihr #Roman »Die Erfindung der Sprache« wurde 2021 veröffentlicht. Die Geschichte handelt von einem ostfriesischen Sprachwissenschaftler mit autistischen Zügen, der sich auf die Suche nach seinem verschwundenen Vater begibt.

Kursbeginn ist um 17.30 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldung bei der Volkshochschule Gütersloh unter Telefon +495241822925 und online (F23025).

Gütsel Webcard, mehr …

Volkshochschule Gütersloh
Hohenzollernstraße 43
33330 Gütersloh
Telefon +495241 822925
Telefax +495241822973
E-Mail info@vhs-gt.de
www.vhs-gt.de