»Berlin und sein Milljöh«: dufter Abend mit Berliner Luft am 9. März 2024 in der Bad Salzufler #Konzerthalle

  • Musikalische Reise mit Erinnerungen an eine pulsierende Metropole bei Songs mit Herz und Schnauze

Bad Salzuflen, 14. Februar 2024

Berlin – die Stadt, die niemals schläft! Eine Metropole voller Kontraste, die mit ihrem Charme und ihrer Schnauze jeden verzaubert. Was macht die Bundeshauptstadt so einzigartig? Ist es das pulsierende Nachtleben oder die berühmten Künstlerinnen und Künstler, die dort ihre Spuren hinterlassen haben? Oder sind es vielleicht die graffitibesprühten Mauern, die den urbanen Citycharakter ausmachen?

#Berlin ist in jedem Fall eine Reise wert. Varietés, Revuetheater, Cabarets und Tanzlokale bilden ein exzentrisches Flair samt Federboas und Zigarettenspitzen sowie den alten schönen Liedern. So nimmt die Musikerinnen Simone Wehmeyer und Martina Grund ihr Publikum am Samstag, 9. März 2024, ab 19.30 Uhr, in der Konzerthalle in Bad Salzuflen mit auf einen musikalischen Spaziergang durch das glamouröse und lasterhafte Berlin der wilden 1920er und 1930er Jahre.

Von Claire Waldoff bis zur Dietrich, von Holländer bis Brecht diese Stadt hat viele einzigartige Künstlerinnen und Künstler hervorgebracht, »die mit Herz und Schnauze ihre Geschichten erzählen«, sagt Olaf Fasse, Leiter des Kulturbüros der Stadt Bad Salzuflen. Über Berlins Vorzüge, Besonderheiten oder verabscheuungswürdige Eigenschafen braucht nicht mehr viel gesagt zu werden. Ob galant oder charmant oder einfach blümerant anjesacht war Ringelpiez und Amüsemang. Musikbegeisterte erleben an diesem Samstagabend in der Kurstadt einen beschwingten Liederabend mit Chansons, Schlagern, Gassenhauern und Berliner Schnauze: »Kieckste rin – kriegste wat!«

Die studierte Mezzosopranistin und Altistin Simone Wehmeyer aus Frankfurt am Main ist neben ihrer solistischen sängerischen Tätigkeit auch als Mitglied und künstlerische Leitung diverser Ensembles im klassischen Bereich sowie im Bereich der Popularmusik tätig. Auch Martina Grund, die in der Formation »Einhundertpro« als Bassistin aktiv ist, weiß mit ihrer Stimme zu überzeugen.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf zum Preis ab 18 Euro per E Mail an theaterkasse@bad-salzuflen.de und telefonisch unter +495222952909 sowie zu den Öffnungszeiten der Theaterkasse im Kurgastzentrum (Parkstraße 20) erhältlich. Restkarten, sofern verfügbar, sind an der Abendkasse (ab 18.30 Uhr) zu erwerben.

Gütsel Webcard, mehr …

Stadt Bad Salzuflen
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salzuflen
Telefon +4952229520
Telefax +495222952161
E-Mail stadt@bad-salzuflen.de
www.stadt-bad-salzuflen.de