Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen Anhalt, Queerfeindlichkeit, nach Attacken in Weißenfels: Queer Szene sorgt sich um Sicherheit

Halle, MZ, OTS, 20. August 2023

Anfeindungen gehören zum Alltag von queeren Menschen in Sachsen Anhalt. Das sagte Eric Duchow im Interview mit der Mitteldeutsche Zeitung (Montagausgabe). Der 21 jährige Magdeburger ist amtierender »Miss*ter« #CSD seines Bundeslandes und damit eine Art Sprachrohr der Queer Szene in #Sachsen #Anhalt. Die Attacke auf den Christopher Street Day (CSD) in Weißenfels (Burgenlandkreis) habe ihn geschockt. Dort hatten am 12. August 2023 mehr als 20 Personen, die laut #Polizei zum rechtsextremen Spektrum gehören, Teilnehmer des CSD bedroht.

»Direkte Gewaltandrohungen sind schon krass«, sagte Duchow der MZ. »Obwohl wir in der Szene bereits viel erlebt haben.« Im #Interview berichtet er von Attacken am Rande von Veranstaltungen, aber auch eigenen Erfahrungen: »Ich selbst habe auch schon gewalttätige Übergriffe erlebt«. Um solche Vorfälle zu verhindern, wünscht Duchow sich mehr #Aufklärung und #Kommunikation, aber auch mehr #Zivilcourage: »Bei Übergriffen ist es ganz oft so, dass niemand hilft, dass keiner eingreift. Das finde ich sehr schade«.

Gütsel Webcard, mehr …

Mitteldeutsche Verlags und Druckhaus GmbH
Delitzscher Straße 65
06112 Halle (Saale)
Telefon +493455650
E-Mail info@mz.de
www.mz.de