Gütersloh, Deutschland, Tag des Offenen Denkmals 2022, Kulturspur, ein Fall für den Denkmalschutz, 11. September 2022

Beim Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September 2022, werden neben einem Markt der Möglichkeiten viele denkmalpflegerische Highlights angeboten. Dazu zählen auch die Schaubaustellen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Insgesamt 7 ausgewählte Förderobjekte, die für Leipzig einen besonderen Stellenwert haben, werden ihre Baustellen für Interessierte öffnen. Ob Befunduntersuchung, Instandsetzung oder Sanierungsmaßnahmen – die Schaubaustellen präsentieren das breite Spektrum an Restaurierungsmaßnahmen von historischem Garten bis hin zu einem alten Filmtheater live und vor Ort. Die Stadt Leipzig zeigt mit dieser Auswahl an denkmalpflegerischen Highlights einmal mehr deren vielfältige Denkmallandschaft und dessen hohen Stellenwert.

Tag des Offenen Denkmals

Der Tag des Offenen Denkmals wird bundesweit von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) koordiniert. Er feiert in diesem Jahr seine Bundesweite Eröffnung in und mit Leipzig. Gemeinsam mit der Stadt Leipzig und der Unterstützung des Landes Sachsen wird am Sonntag, 11. September 2022, um 11 Uhr der größte Kulturevent Deutschlands mit einem Festakt auf dem Augustusplatz eröffnet. Der Tag des Offenen Denkmals ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. Seit 1993 wird sie von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, bundesweit koordiniert. Die DSD ist für das Konzept des Aktionstags verantwortlich, legt das jährliche Motto fest und stellt ein umfassendes #Online Programm sowie zahlreiche Gratis Werbemedien zur Verfügung.

16 Stationen in Gütersloh

Wieder mit dabei ist die »Manufaktur« (ehemals Elmendorf) in Isselhorst. »hey.fratelli« an der Bielefelder Straße im denkmalgeschützten Fachwerkhaus der ehemaligen Gaststätte Upmann, ist erstmals mit von der Partie. Im Parkbad findet ein bayerischer Sonntag mit Live Musik der »Jailhouse Sunshine Band« statt und an der Dampfkleinbahn Mühlenstroth können Gütsler den Fahrbetrieb erleben. Am Alten Kirchplatz werden im Keller eines Fachwerkhauses archäologische Funde aus dem 11. und 12. Jahrhundert präsentiert und um 11 und 12 Uhr gibt es Führungen. Der Historiker Norbert Ellermann führt Interessierte über den Neuen Jüdischen Friedhof, der sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Treffpunkt für alle Interessierten ist um 14.30 Uhr am Gedenkstein vor dem Evangelisch Stiftischen Gymnasium. An vielen Orten gibt es einen Imbiss. Eine Übersicht über die Denkmäler und Sonderaktionen bietet eine kleine Broschüre, die von 2010 bis 2021 größtenteils pro bono von Gütsel produziert und gedruckt wurde, und die 2022 von der Bielefelder Firma »Ardesign« kreiert wurde. Bielefeld selbst präsentiert zum »Tag des Offenen Denkmals« seine Museen, eine Stadtführung zum Thema »Bielefeld in der Nazizeit«, einen Mühlen Schautag sowie Vorträge und Führungen im Bauernhausmuseummehr

  1. #Parkbad Gütersloh

  2. #Stadtmuseum Gütersloh

  3. Museumscafé, #Bankery

  4. Fachwerkhaus am Alten #Kirchplatz

  5. Martin Luther Kirche

  6. Sankt Pankratius Kirche

  7. #Dampfkleinbahn #Mühlenstroth

  8. »hey.fratelli«

  9. Gaststätte »Zur Linde«

  10. #Elmendörfer Fass

  11. Evangelische Kirche Isselhorst

  12. Manufaktur Markus T.

  13. #Holtkämperei Isselhorst

  14. #Bürgerhaus Bahnhof #Avenwedde

  15. #Veerhoffhaus

  16. #LWL #Klinikum historischer Anstaltsfriedhof

  17. Sonderführung über den Jüdischen #Friedhof

  18. Stadtrundgang mit der Actionbound #App (Benjamin Ceylan, Bundesfreiwilligendienstleistender im Fachbereich Jugend und Familie der Stadtverwaltung, hat in der App einen »Bound« mit dem Titel »Denkmalrallye Gütersloh« kreiert)