• Volkswagen R auf der Nürburgring Nordschleife, Volkswagen Golf R 20 Years

    Golf R »20 Years« (245 Kilowatt), Kraftstoffverbrauch (NEFZ) innerorts 9,3 Liter pro 100 Kilometer, außerorts 6,2 bis 6,1 Liter pro 100 Kilometer, kombiniert 7,3 Liter pro 100 Kilometer, #CO2 #Emission kombiniert 166 bis 165 Gramm pro Kilometer, Effizienzklasse D

  • Dank des serienmäßigen Performance Paketes und 10 Kilowatt mehr, Golf R »20 Years« [1] verbessert die Nordschleifen Rundenzeit im Vergleich zum aktuellen Golf R2 um satte 4 Sekunden

  • Evolutionäre Weiterentwicklung von Motor und Getriebe macht Performance im Alltag und auf der Rundstrecke erlebbar

  • Intelligenter Verbund aus »R Performance Paket«, Fahrdynamikmanager und »R Performance Torque Vectoring« hebt Fahrdynamik und steigert das Fahrerlebnis

  • Das allradgetriebene Jubiläumsfahrzeug unterstreicht Kontinuität und Evolution der leistungsstärksten Golf Versionen über 20 Jahre

Die Stoppuhr sagt alles: Der neue Golf R »20 Years« [1] ist das schnellste R-Modell aller Zeiten auf der Nürburgring-Nordschleife. Benjamin Leuchter unterbot im leistungsgesteigerten Jubiläumsfahrzeug in 7:47,31 Minuten die bisherige Bestzeit eines Golf R2 auf der 20,832 km langen Traditionsstrecke in der Eifel um 4 Sekunden. Dank einer exklusiven Serienausstattung, optimierter Fahrdynamik und serienmäßig 245 Kilowatt gewinnt der Golf R »20 Years« deutlich an Performance und sorgt für emotionale Rennsportmomente zwischen Schwedenkreuz und Döttinger Höhe.

Die sportliche Version zum 20 jährigen Jubiläum ist 10 Kilowatt stärker als das aktuelle Golf R #Serienmodell. So motorisiert, beschleunigt der Golf »20 Years« von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde in 4,6 Sekunden, seine elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit liegt bei 270 Kilometer pro Stunde. Mit einem spürbar verbesserten Ansprechverhalten des Motors ist die Leistungssteigerung auch in Alltagssituationen, etwa beim Überholmanöver, erlebbar. Aber nicht nur die Kraft des 2,0 Liter #Vierzylinder Turboaggregats macht das Sondermodell auf der Nordschleife zum dynamischsten Volkswagen R aller Zeiten. Der deutliche #Performance Gewinn resultiert auch aus der umfangreichen Serienausstattung mit technischen Highlights wie dem »R Performance Paket«, dem Fahrdynamikmanager und »R Performance Torque Vectoring«. Wo ließe sich dieses Zusammenspiel besser testen als auf der Nürburgring #Nordschleife? Die Evolution der leistungsstarken, allradgetriebenen Golf R-Modelle lässt sich hier über die vergangenen 20 Jahre eindrucksvoll nachvollziehen.

Tourenwagen #Rennfahrer und Volkswagen R Entwicklungsfahrer Benjamin Leuchter übernahm diesen Job und testete das Sondermodell auf der legendären Rennstrecke. Er hat das R-Performance Paket des Golf R »20 Years« mit realisiert. Neben den regulären Fahrprofilen »Comfort«, »Sport« und »Race« wird das Sondermodell serienmäßig mit den zusätzlichen Fahrprofilen »Special« und »Drift« ausgeliefert. Für die Nordschleife wählt der Rennfahrer das für diese Strecke entwickelte Fahrprofil »Special« aus. Dieses Profil stimmt das Fahrzeug in einer Weise ab, die unter anderem den besonderen Anforderungen der vermutlich anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt genügt. Dazu gehört auch, dass die Dämpfer durch die enorme Beanspruchung bei Höchstleistungen auf solchen Strecken eher weich und komfortabel eingestellt werden.

Als eine von 15 möglichen Einstellungen der geregelten Stoßdämpfer ist so ein optimaler Fahrbahnkontakt auf Pisten mit vielen Bodenwellen, wie hier am Nürburgring, garantiert. Zusammen mit der angepassten Lenkrad- und Antriebseinstellung kann die Vielzahl an schnellen und mittelschnellen Kurven auf der Nordschleife optimal genommen werden. Im Modus »Individual« des Fahrdynamikmanagers können darüber hinaus sämtliche Parameter wie etwa das R-Performance Torque Vectoring oder der Motorsound manuell angesteuert und nach persönlichen Vorlieben eingestellt werden.

Die gezeitete Runde auf der Nürburgring-Nordschleife über 20,832 Kilometer startete fliegend vor der Tribüne T13. Start und Ziel für die Messung liegen dabei am Anfang und Ende der Tribüne, die 200 Meter dazwischen werden nicht mitgezählt. Dabei ist Vertrauen in das Fahrzeug nicht nur der Schlüssel für Bestzeiten, sondern auch für sicheren Fahrspaß. Die schnellen Wechsel zwischen Curbs auf der einen Seite und in eine anschließende Kurve wie im »Hatzenbach« bewältigte der Golf R »20 Years« mühelos und stets spurstabil.

Die veränderte Schaltcharakteristik des 7 Gang Getriebes ermöglicht einen Gangwechsel mit intensiverem Feedback und macht das kraftvolle Fahrerlebnis im Golf R »20 Years« noch emotionaler. Die optimierte Abgasanlagenakustik im niedrigen Drehzahlbereich und der rauere Motorsound im Innenraum unterstreicht die gesteigerte Dynamik des Fahrzeugs.

Die Weiterentwicklung im Vergleich zum Vorgängermodell zeigt sich beim Jubiläumsfahrzeug von Volkswagen R außerdem in der optimierten Motorabstimmung. Der vorgespannte Turbolader wird auch im Schubbetrieb konstant auf Drehzahl gehalten, dadurch entfaltet der Motor bei der anschließenden Beschleunigung schneller seine Kraft. Der Vorgang wird dabei durch die permanent geöffnete Drosselklappe unterstützt. Beim Gaswegnehmen und erneuter Beschleunigung ermöglicht dies einen schnelleren Aufbau des Drehmoments und optimiert das Ansprechverhalten des Motors spürbar.

An der Kuppe am Schwedenkreuz des Nürburgrings erreicht der Golf R »20 Years« mit seiner performanceorientierten Antriebstechnik nahezu 240 Kilometer pro Stunde, auf der Döttinger Höhe werden 265 Kilometer pro Stunde gemessen. Die neue Bestzeit von 7:47,31 Minuten bedeutet eine Verbesserung um vier Sekunden im Vergleich zum Vorgängermodell und ein besonderes Geschenk für Volkswagen R zum 20 jährigen Modelljubiläum.

Die Grenze zwischen Serienfahrzeug und Rennsportfahrzeug verwischt

Der Golf R »20 Years« schafft problemlos den Spagat zwischen Alltagsbegleiter und Vollblutsportler. »Damit fahre ich jetzt hier auf dem Nürburgring und im nächsten Moment zum Bäcker oder Baumarkt. Also das Fahrzeug ist wirklich ein Allrounder, der letzten Endes alles kann«, zeigt sich Benjamin Leuchter sichtlich beeindruckt. Genau das ist das Konzept von Volkswagen R: Bereits seit 2002 bietet die Premium-Performance-Marke von Volkswagen besondere Modelle mit einer leistungsgesteigerten Ausstattung und ausdrucksstarkem Design an und begeistert so weltweit die Volkswagen Fan-Communitys.

Die kontinuierliche und rasante Entwicklung zu noch mehr Performance lässt sich gut an einigen Fahrzeugdaten der Modelle im Lauf der zurückliegenden Jahre ablesen. Angefangen mit dem Golf R323 mit 177 Kilowatt und einem 3,2 Liter Sechszylinder als Antrieb über den Golf 6 R3 mit 199 Kilowatt und einem 2,0 Liter Vierzylinder Turbo wurden die performanceorientierten Golf Modelle bis hin zum Golf R »20 Years« mit 245 Kilowatt nicht nur immer stärker, sondern auch schneller. Volkswagen R zelebriert diese erfolgreiche Modellentwicklung mit dem Golf R »20 Years«. Die auf etwa ein Jahr begrenzte Produktionszeit macht das Jubiläumsmodell schon als Neuwagen zum Sammlerfahrzeug.

20 Jahre Golf R – die Modellgeschichte in der Übersicht

Baujahr, Modell

Antrieb

Motorleistung

Drehmoment

Beschleunigung von
0 auf 100 Kilometer pro Stunde

Höchstgeschwindigkeit

2002
Golf R32 [3]

3,2 Liter Sechszylinder

177 Kilowatt

320 Newtonmeter

6,4 Sekunden

247 Kilometer pro Stunde

2005
Golf 5 R32 [3]

3,2 Liter Sechszylinder

184 Kilowatt

320 Newtonmeter

6,2 Sekunden

248 Kilometer pro Stunde

2009
Golf 6 R [3]

2,0 Liter Vierzylinder Turbo

199 Kilowatt

350 Nm

5,5 Sekunden

250 Kilometer pro Stunde

2013
Golf 7 R [3]

2,0 Liter Vierzylinder Turbo

221 Kilowatt

400 Newtonmeter

4,9 Sekunden

250 Kilometer pro Stunde, optional
270 Kilometer pro Stunde über
Performance-Paket (ab PA)

2020
Golf 8 R [2]

2,0 Liter Vierzylinder Turbo

235 Kilowatt

420 Newtonmeter

4,7 Sekunden

250 Kilometer pro Stunde, optional
270 Kilometer pro Stunde über
R Performance Paket

2022
Golf R »20 Years« [1]

2,0 Liter Vierzylinder Turbo

245 Kilowatt

420 Newtonmeter

4,6 Sekunden

270 Kilometer pro Stunde

1. Golf R »20 Years« (245 Kilowatt), Kraftstoffverbrauch (NEFZ), innerorts 9,3 Liter pro 100 Kilometer, außerorts 6,2 bis 6,1 Liter pro 100 Kilometer, kombiniert 7,3 Liter pro 100 Kilometer, CO2 Emission kombiniert 166 bis 165 Gramm pro Kilometer, Effizienzklasse D

2. Golf R (235 Kilowatt), Kraftstoffverbrauch (NEFZ), innerorts 9,0 Liter pro 100 Kilometer, außerorts 6,0 bis 5,9 Liter pro 100 Kilometer, kombiniert 7,1 bis 7,0 Liter pro 100 Kilometer, CO2 Emission kombiniert 163 bis 161 Gramm pro Kilometer, Effizienzklasse D

3. Golf IV R 32, Golf 5 R32, Golf 6 R, Golf 7 R – die Fahrzeuge werden nicht mehr zum Verkauf angeboten.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2 #Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchswerte und #CO2  Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ hier

Aktuell sind noch die NEFZ Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ Werte von den #WLTP Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie zum Beispiel Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den #Kraftstoffverbrauch,, den Stromverbrauch, die CO2 Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2 Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth Hirth Straße 1, 73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.