Sound Steps, Beyond Borders lädt zur Performance ein, 19. August 2022

Am 19. August 2022 um 19 Uhr wird das Ergebnis des von Beyond Borders lang ersehntem Projekt Sound Steps in der Wiese aufgeführt.

#Soundsteps ist ein internationales #Austauschprojekt bei dem junge tanzbegeisterte und musikbegeisterte Menschen aus Frankreich, Armenien, Deutschland, Griechenland, Marokko und der #Ukraine über 2 Wochen hinweg einen #Performance Auftritt zum Thema #Verantwortung entwickeln. Am 6. August 2022 werden die Teilnehmer in Hamburg ankommen. Neben zahlreichen Workshops und Proben für die Performance, wird es Internationale #Kochabende, City Touren und viele weitere schöne Events geben. Während dieser Zeit wird sich laufend über das Thema Verantwortung ausgetauscht.

Ursprünglich sollte das Projekt schon 2020 stattfinden. Aufgrund der #Corona #Pandemie musste es allerdings mehrfach verschoben werden. Umso größer ist nun die Freude im Verein, dass Sound Steps nun endlich beginnen kann. Beyond Borders lädt herzlich zum Performance Auftritt des Sound Steps Projektes ein. Diese wird künstlerisch wie musikalisch zum Ausdruck bringen, was Verantwortung für die Teilnehmer bedeutet. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Ticketreservierung nötig. Der Eintritt ist kostenfrei, der Verein freut sich jedoch über eine Spende nach Möglichkeit. 

  • Performance Auftritt der Sound Steps Teilnehmer zum Thema Verantwortung

  • 19. August 2022, 19 Uhr

  • Theatersaal Wiese, Wiesendamm 24, 22305 Hamburg

  • Eintritt frei, Spenden willkommen 

Unterstützt wird das Projekt von Erasmus Plus, der #Bundesvereinigung Kulturelle Kinderbildung und Jugendbildung (BKJ), der Bürgerstiftung Hamburg, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie dem Fonds Soziokultur, mehr

Beyond Borders

Beyond Borders wurde im November 2017 von einer Gruppe von Studierenden als ein junger, freundschaftlicher Verein gegründet, um selbst entworfene Projekte umzusetzen. Zweck des Vereins ist es, einen nachhaltigen Beitrag zur Überwindung solcher Grenzen zu leisten, die das gesellschaftliche Miteinander beeinträchtigen.