Geers

T Systems wächst für die Autobranche

600 neue Stellen weltweit bis 2023.

Lesedauer 2 Minuten, 18 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 20. Juli 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/47258/7304487.html
T Systems wächst für die Autobranche
Bild: Deutsche Telekom AG

T Systems wächst für die Autobranche

  • 600 neue Stellen weltweit bis 2023
  • 200 neue Stellen allein für Wolfsburg

  • 4 zentrale Themen im Fokus: von Fahrzeug #Software bis zu sicherem Cloud Computing

T #Systems investiert weiter in die Autobranche und setzt auf 4 #Themenfelder: #Fahrzeug #Software und #Vernetzung, digitale Kundenerlebnisse, die #Digitalisierung des Unternehmens sowie sicheres Cloud Computing. Dafür will die Telekom-Tochter bis 2023 rund 600 Stellen weltweit schaffen. Bereits jetzt arbeiten 4.000 Experten an der Digitalisierung der Branche. Allein für den Standort Wolfsburg stellt T Systems rund 200 neue Mitarbeiter ein.

»#Elektromobilität, Autonomes Fahren, Vernetzung: Die Kernkompetenz der Autohersteller ist künftig die Software«, sagt Christian Hort, verantwortlich für das Geschäftsfeld Automotive bei T Systems. »Die Herausforderung liegt im Management des gesamten Software Lebenszyklus. Der ist meiner Meinung nach sogar komplexer als der reine Elektronik Lieferzyklus. Kein Autohersteller wird es schaffen, alleine die komplette Software-Lieferkette abzubilden und zusätzlich alle Dienste rund um das #Auto, den Kunden und die Produktion aus Eigenleistung anzubieten.«

Thomas Jenne, verantwortlich für digitale Lösungen im Industriesegment Automotive & Manufacturing, erklärt: »Die Branche verändert sich massiv – und wir verändern uns mit. Wir transformieren die Bestandslandschaften unserer Kunden und erschließen neue, digitale Technologien zur Innovation im Fahrzeug sowie in den Kernprozessen von Automobilherstellern und Zulieferern. Ein großer Teil der Investition fließt dabei in unsere Mannschaft. Wir entwickeln unser bestehendes Team weiter und verstärken uns gezielt von außen.«

Fahrzeug Software und Vernetzung

Autohersteller machen die Software zum Herzstück ihrer Fahrzeuge. Aus 70 Steuergeräten werden wenige Rechner im Fahrzeug. Sensoren erfassen die Umwelt. Damit wird autonomes Fahren möglich. T Systems programmiert Software im Auto und verbindet das Fahrzeug mit zentralen Rechnern im Hintergrund. So installiert der IT  Dienstleister Software #Updates über Mobilfunk bereits für mehr als 25 Millionen Fahrzeuge.

Digitales Kundenerlebnis

Endkunden stehen immer mehr im direkten digitalen Austausch mit dem Autohersteller und dem Autohaus: vom Kauf über die Wartung bis zum Verkauf. T Systems entwickelt Digitalisierungsstrategien sowie neue Geschäftsmodelle für den Kundenkontakt und entwickelt Lösungen für das digitale Kundenerlebnis im Auto und rund um die #Mobilität

Digitalisierung des Unternehmens

Die Lieferketten und Produktionsverbünde in der Automobilindustrie sind so komplex, dass dies kein Unternehmen mehr allein aufsetzen kann. T Systems arbeitet in verschiedenen Initiativen für mehr Vernetzung, Automatisierung und Resilienz in der Branche. So ist T Systems etwa Mitbegründer der Catena-X-Initiative. Das »Catena X Automotive Network« bringt Transparenz in die Lieferketten und belässt die Datenhoheit bei den Anbietern der Daten. Es verfolgt das Ziel, einen einheitlichen Standard für Daten- und Informationsflüsse in der gesamten automobilen Wertschöpfungskette zu schaffen.

Sicheres Cloud Computing

Die neueste Generation von Public Cloud Diensten und Lösungen bietet Möglichkeiten, die bis dato der privaten Cloud vorbehaltene waren. Dazu zählt die Datenhoheit über die eigenen Informationen – seien es Daten des Unternehmens oder von Personen. Zusätzlich erschließen sich Kunden mit der Public Cloud Einsparungen beim Betrieb und dem Energieverbrauch.

Deutsche Telekom AG

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh, Zeugenaufruf, Exhibitionist an der Berliner Straße

In schamverletzender Weise zeigte sich ein bislang unbekannter Mann am Montagmorgen, 26. September 2022, zwischen 6 und 6.30 Uhr gegenüber einer 73 jährigen Dame mehr …
Kreis Gütersloh, Netzwerk Ess Störungen und Social Media, Fallstrick oder Auffangnetz?

Essen und Trinken halten Leib und Seele zusammen, so sagt es der Volksmund mehr …
Rezepte für Gütersloh, heiße Gerichte für kühle Tage, Herbstzeit ist Auflaufzeit

Hebt die Laune und schmeckt nach Soulfood: Kartoffelauflauf mit Feta, Spinat und Kirschtomaten aus der Pfanne mehr …
Schlagwörter, Tags

allein (4), auto (19), autohersteller (4), automotive (3), autonomes (2), branche (5), business (1), catena (2), cloud (6), computing (3), daten (5), digitale (6), digitalisierung (4), erschließen (1), fahren (2), fahrzeug (8), gesamten (2), kein (2), kunden (8), lösungen (1), neue (6), public (2), rund (5), schaffen (3), software (9), stellen (3), systems (8), telekom (3), unternehmens (3), verantwortlich (2), vernetzung (4), wirtschaft (1)

Business in Gütersloh aktuell



Livewelt GmbH & Co. KGfreudepur Wendy GodtSterngarten GmbH & Co. KGEuropa-SchmuckTassikas Haustechnik & Co. KGCC Möbeloutlet
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD