Alexandru Bulucz erhält Deutschlandfunk Preis bei den 46. Tagen der deutschsprachigen Literatur 2022

Für seinen Text »Einige Landesgrenzen weiter östlich, von hier aus gesehen« ist der Autor Alexandru Bulucz zum Abschluss der Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt am 26. Juni 2022 mit dem #Deutschlandfunk #Preis ausgezeichnet worden.

Bulucz arbeitet als freischaffender Autor, Herausgeber, Kritiker und Übersetzer in Berlin. Er wurde 1987 in Alba Iulia in Rumänien geboren. 2000 zog er mit seiner Familie nach Deutschland. In seinem ausgezeichneten Text werden die Begriffe Heimat und Herkunft lyrisch ausgeleuchtet. In Klagenfurt las Bulucz auf Einladung der Juryvorsitzenden Insa Wilke.

Der mit 12.500 Euro dotierte Deutschlandfunk #Preis ist die zweithöchste Auszeichnung bei den Tagen der deutschsprachigen #Literatur. Übergeben wurde der Preis durch René Aguigah, Ressortleiter Literatur von Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur, im ORF Studio Klagenfurt. Für die Jury erklärte Insa Wilke in ihrer Laudatio auf den Preisträger: »Die Gleichzeitigkeit von Fragilität und Souveränität, von Weltwissen, politischem Denken und philosophischer Erfahrung hat uns beeindruckt.« Bulucz erzähle in seinem Text mit »enormer menschlicher und ästhetischer Klugheit.«

Der Deutschlandfunk Preis wird seit 2017 vergeben. Mit einer Preissumme von 12.500 Euro geht er an den Zweitplatzierten des #Wettbewerbs. Der Hauptpreis des Wettbewerbs ging an Ana Marwan, den Kelag Preis erhielt Juan S. Guse. Mit dem 3sat Preis wurde Leon Engler ausgezeichnet, der #BKS Bank #Publikumspreis wurde an Elias Hirschl verliehen.

Die Preise im Programm von Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur

In der Sendung »Kultur heute« im Deutschlandfunk am 26. Juni zieht Jan Drees ein erstes Fazit zum Bachmannpreis. Die Deutschlandfunk-Sendung »Lesezeit« berichtet am 29. Juni um 20.30 Uhr von der Vergabe des Deutschlandfunk Preises und sendet in den folgenden Monaten die besten Lesungen des Wettbewerbs zum Nachhören. Die Preisträgerin des Bachmann Preises ist am 26. Juni ab 23.05 Uhr in der Sendung »Fazit. Kultur vom Tage« im Deutschlandfunk Kultur. Am 27. Juni sendet das Kulturprogramm in der Frühsendung »Studio 9« und der »Lesart« Rückblicke auf den gesamten Wettbewerb.