Gütersloh, doch kein #Hotel am #Theater? Gütsels Alternativen: Park oder Amphitheater.

Gütersloh, 27. Juni 2022

Bisher trat der Holländer Henk Hulsebos, Geschäftsführer von Aqui Visions, als »Investor« auf – und als »Projektentwickler«. Nun ist er nurmehr »Projektentwickler«, denn zum »investieren« braucht er Kredite und Fördergelder, die er dem Vernehmen nach nicht bekommt oder die zu teuer sind. Außerdem steigen aktuell die Kosten dynamisch und unvorhersehbar, während sich die zu erwartenden Erträge gleichermaßen dynamisch und unvorhersehbar entgegengesetzt entwickeln, von der #Inflation ganz zu schweigen.

Die existierenden Gütersloher Hotels dürfte das nicht ärgern. Und es offenbart, was hinter manchen Unternehmen dieser Art (»Projektentwickler«) steckt.

Im vergangenen Jahr klang das alles noch anders. Laut Projektentwickler und Aqui Visions Geschäftsführer Henk Hulsebos bestanden keine Zweifel, dass das #Hotel und das #Parkhaus gebaut würden. Einziehen sollte ein »Hampton by Hilton«. In den 1.900 Hotels in 15 Ländern rund um den Globus genießen die Gäste dieser Kette nach eigenem Bekunden sämtlichen Komfort für eine angenehme Geschäftsreise oder Urlaubsreise und können sich auf hochwertige Unterkünfte, Annehmlichkeiten auf dem Zimmer, günstige Preise und freundlichen Service sowie tolle Extras wie kostenfreies W#LAN und warmes Frühstück freuen. Was im Grunde genommen Selbstverständlichkeiten sind, die andere Hotels genauso bieten. Mit »Annehmlichkeiten auf dem Zimmer« sind sicherlich bequeme Betten, ein Fernseher, #WLAN, womöglich eine Minibar und solche Dinge gemeint. Des Weiteren hieß es von Aqui Visions vieldeutig: »Wir sagen, was wir tun, und tun, was wir sagen. Keine Überraschungen danach.«

Seitens eines laut der sogenannten »Glocke« »Traumatisierten«, was man nicht glauben mag, heißt, man sehe keine bessere Nutzungsalternative für das Grundstück, müsse aber gegebenenfalls darüber nachdenken. Aktuell wird das Grundstück als Parkplatz genutzt, was nicht zuletzt im Rahmen der #Change #Mobility nicht mehr dem vordergründigen Zeitgeist genügt.

Gütsel schlägt 2 #Nutzungsmöglichkeiten vor, die sehr schön wären. Die eine wäre ein kleiner #Wandelpark. Das würde die Aufenthaltsqualität im Umfeld der #Kultur #Räume erhöhen, und es könnte auch ein kleines #Gastro Angebot stattfinden. Die andere wäre ein kleines Amphitheater. Dort könnten dazu passende #Theaterproduktionen in einem passenden Rahmen stattfinden, etwa unprätentiöse #Aufführungen von #Klassikern der #Antike oder beispielsweise Shakespeares Sommernachtstraum als Open Air Aufführung – das wäre ein wirklicher Sommernachtstraum. Aber bitte keine #Überelaboration. Aqui Visions Online